0 °C
Funke Medien NRW
32. Spieltag
08.05.2015 18:30
Beendet
RB Leipzig
RB Leipzig
0:4
SV Sandhausen
Sandhausen
0:1
  • Marco Thiede
    Thiede
    36.
    Rechtsschuss
  • Aziz Bouhaddouz
    Bouhaddouz
    54.
    Rechtsschuss
  • Aziz Bouhaddouz
    Bouhaddouz
    59.
    Rechtsschuss
  • Aziz Bouhaddouz
    Bouhaddouz
    74.
    Rechtsschuss
Stadion
Red Bull Arena
Zuschauer
18.904
Schiedsrichter
Benjamin Cortus

Liveticker

90
20:20
Fazit:
Der SV Sandhausen schlägt RB Leipzig überraschend hoch und verdient mit 4:0! Damit hat der SVS die Klasse endgültig gehalten. Für Leipzig ist der letzte Zug in Richtung Aufstieg nun auch abgefahren. Über die gesamten 90 Minuten war es ein Offenbarungseid der Hausherren, die sich in der Defensive immer wieder billigst überrumpeln ließen. Die Tage von Achim Beierlorzer als Trainer der Sachsen dürften damit gezählt sein. Sandhausen feiert dagegen im 100. Zweitligaspiel den höchsten Auswärtssieg in der noch jungen Zweitliga-Geschichte. Schönen Abend noch!
90
20:17
Spielende
89
20:16
Die letzten Minuten laufen. Recht viel Grund für eine ausgiebige Nachspielzeit gibt es nicht. Es ist ja bereits alles entschieden.
86
20:14
Letzter Wechsel beim SVS: Ranisav Jovanović zieht seinen imaginären Hut vor Hattrick-Schütze Aziz Bouhaddouz. Eine bärenstarke Leistung der Stürmers, der aber auch sehr von einer hanebüchenen Leipziger Abwehrleistung profitiert hat.
86
20:13
Einwechslung bei SV Sandhausen: Ranisav Jovanović
86
20:13
Auswechslung bei SV Sandhausen: Aziz Bouhaddouz
86
20:13
Was sich Thierry Henry wohl beim Anblick dieses Spiels denkt? Die Stürmer-Legende sitzt noch immer wacker auf der Haupttribüne. Vielleicht imponieren ihm die Sandhäuser ja so sehr, dass er noch nicht gehen möchte. Das müsste mal jemand den Gästen mitteilen.
83
20:11
Sieben Minuten sind offiziell noch zu spielen. Viel wird nicht mehr geschehen, außer vielleicht noch ein Sandhäuser Treffer. Dass Leipzig hier nämlich noch erfolgreich sein wird, scheint äußerst unwahrscheinlich.
80
20:08
Alois Schwartz nimmt seinen zweiten Wechsel vor: Moritz Kuhn kommt für Kevin Kratz. Ein gutes Spiel des Ex-Braunschweigers.
80
20:07
Einwechslung bei SV Sandhausen: Moritz Kuhn
80
20:07
Auswechslung bei SV Sandhausen: Kevin Kratz
79
20:07
Ordentlicher Schuss von Forsberg aus 20 Metern. Flach links vorbei. Der Schwede ist der einzige Spieler bei den Gastgebern, der eine angemessene Reaktion zeigt. Alle anderen um ihn herum lassen schon seit dem 0:1 nur noch die Köpfe hängen. Erschreckend.
77
20:05
Die 20 mitgereisten Sandhäuser Fans stimmen im Gästeblock nun eine Polonäse an. Davon ist auf dem Rasen freilich nichts zu hören. Schön anzusehen ist es aber trotzdem. RB Leipzig wird vom SV Sandhausen nach allen Regeln der Kunst verdroschen und wird sich nach dem Spiel einige kritische Fragen anhören müssen.
74
20:01
Tooor für SV Sandhausen, 0:4 durch Aziz Bouhaddouz
Aziz Bouhaddouz schnürt tatsächlich den lupenreinen Hattrick! Einen hohen Ball an den Leipziger Strafraum leitet Andrew Wooten mit dem Kopf weiter in den Lauf von Bouhaddouz, der alleine vor Benjamin Bellot ganz cool bleibt und die Kugel überlegt ins lange Eck lupft. Eine katastrophale Abwehrleistung der Hausherren. Für diesen Treffer gibt es sogar Beifall vom Leipziger Publikum.
72
20:01
Die Partie plätschert nun relativ ereignislos vor sich hin. Leipzig kann nicht mehr, Sandhausen will nicht mehr. Und so kann man eigentlich schon einen Haken unter diese Partie setzen. Lediglich am Torverhältnis beider Teams kann sich noch etwas ändern.
69
19:57
Die Offensive des SVS macht jetzt richtig Spaß! Über links treiben die Gäste die Kugel nach vorne, Thiede bekommt den Ball am Strafraum, legt flach nach rechts zum mitgelaufenen Wooten. Aus der Drehung schießt der bisherige Toptorschütze der Sandhäuser, zielt aber klar rechts vorbei. Auch dieser Angriff hätte durchaus mit einem Tor enden können. Leipzig zerfällt nun völlig.
68
19:55
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Der schwächste Sturm der Liga schießt bei der besten Abwehr drei Tore. Fußball verrückt am heutigen Abend in Leipzig. Die Sachsen haben sich komplett aufgegeben und ziehen sich mehr und mehr den Unmut des eigenen Anhangs zu.
65
19:53
Bouhaddouz hat das 0:4 und damit den lupenreinen Hattrick auf dem Fuß! Ein Freistoß von Achenbach aus dem rechten Halbfeld wird von Kübler an den langen Pfosten zu Bouhaddouz verlängert. Der Doppeltorschütze schießt aus spitzem Winkel, trifft aber nur Torhüter Bellot. Das hätte beinahe der vierte Sandhäuser Treffer sein können.
64
19:52
Leipzig muss nun aufpassen, nicht noch höher zu verlieren. Das Team von Achim Beierlorzer zeigt zwar eine Reaktion, doch mehr als Alibi-Fußball ist das nicht. Sandhausen rennt auf der anderen Seite dagegen weiterhin in jede sich bietende Lücke und stellt die Defensive der Hausherren damit immer wieder vor Probleme.
61
19:49
Verzweiflungsangriff der Hausherren. Poulsen zieht aus 20 Metern ab, aber Riemann kann den zentralen Schuss locker halten. Da war überhaupt kein Druck hinter dem Ball. Die Zuschauer im Stadion trauen ihren Augen kaum. Thierry Henry auf der Tribüne übrigens auch nicht.
59
19:46
Tooor für SV Sandhausen, 0:3 durch Aziz Bouhaddouz
RB Leipzig wird vom SV Sandhausen vermöbelt! Achter Saisontreffer von Aziz Bouhaddouz. Timo Achenbach schlägt eine Flanke von der linken Seite. Marvin Compper verlängert die Kugel unglücklich genau auf den Fuß von Bouhaddouz, welcher aus 14 Metern im Fallen abzieht und Bellot erneut keine Chance lässt. Der SVS führt 3:0 in Leipzig. Das ist fast schon sensationell.
56
19:43
Gelbe Karte für Yordy Reyna (RB Leipzig)
Fieses Foul von Yordy Reyna. Der Peruaner unterbaut Lukas Kübler, der zu einem Kopfball hochspringt. Der Sandhäuser fällt schmerzhaft mit dem Nacken auf den Boden. Zum Glück kann der Rechtsverteidiger aber weitermachen. Das sah richtig übel aus. Gelb gibt es für Reyna aber völlig zu Recht.
54
19:41
Tooor für SV Sandhausen, 0:2 durch Aziz Bouhaddouz
Die Leipziger Abwehr steht Spalier für den SV Sandhausen! Ballverlust der Gastgeber am Mittelkreis. Marco Thiede nimmt die Kugel mit, marschiert ganz unbedrängt durch die Hintermannschaft der Sachsen und zieht aus 20 Metern flach ab. Bellot ist geschlagen, der Ball klatscht an den Pfosten, doch Bouhaddouz steht goldrichtig und muss nur noch ins leere Tor einschieben. Das war im Vorfeld der Partie nicht wirklich zu erwarten. Verdient ist dieses 2:0 aber allemal. Eine ganz schwache Partie der Leipziger.
53
19:41
Joshua Kimmich, der bekanntermaßen für acht Millionen Euro zum FC Bayern wechseln wird, geht vom Feld. Für ihn ist nun Stefan Hierländer auf dem Platz.
53
19:40
Einwechslung bei RB Leipzig: Stefan Hierländer
53
19:40
Auswechslung bei RB Leipzig: Joshua Kimmich
51
19:40
Für Leipzig stehen nach der heutigen Partie noch Spiele in Ingolstadt und zuhause gegen Fürth an. Möglicherweise zwei weitere Partie um die berühmte "goldene Ananas". Sandhausen hat ebenfalls noch zwei Gegner aus dem Niemandsland der Tabelle vor sich, namentlich Düsseldorf und Bochum. Die Saison kann auf beiden Seiten also vollkommen entspannt zu Ende gebracht werden.
48
19:36
Wie schon im ersten Durchgang agieren beide Mannschaften auch in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit ohne großes Tempo. Leipzig hat zwar den Ball, kann damit aber überhaupt nichts anfangen. Sandhausen hat keine Probleme, die knappe Führung zu verteidigen.
46
19:32
Weiter geht's! Keine weiteren Wechsel auf beiden Seiten.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
Halbzeitfazit:
Ein müder Sommerkick geht mit einem durchaus gerechten 0:1 in die Pause. Sandhausen war vom Anstoß weg die etwas bessere von zwei unaufgeregt auftretenden Mannschaften. Die Leipziger haben den Traum vom Aufstieg in die Bundesliga sichtlich aufgegeben und machen nur noch Dienst nach Vorschrift. Sandhausen dagegen wirkt agiler und ging in der 36. Minute nach einem schönen Treffer von Marco Thiede in Führung. Will Leipzig noch ein Wörtchen mitreden im Aufstiegskampf, sollte man so langsam mal aufwachen. Die Gäste müssen dagegen gar nicht viel anders machen. Bis gleich!
45
19:17
Ende 1. Halbzeit
45
19:16
Bouhaddouz bietet sich links im Strafraum noch einmal die Schusschance aus ungünstigem Winkel. Der Stürmer verzieht aber deutlich. Keine Gefahr für das Tor von Bellot.
45
19:14
Gelbe Karte für Kevin Kratz (SV Sandhausen)
Kratz trifft Klostermann klar am Fuß und sieht dafür die dritte Gelbe Karte dieser Begegnung. Zwei Minuten gibt es als Nachspielzeit.
42
19:13
Das Spiel von RB wird zwingender, bleibt aber noch brotlos. Yordy Reyna dribbelt sich über links in den Strafraum, schlägt an der Torauslinie noch einen Haken und schießt aus spitzestem Winkel lieber selbst, als dass er den Pass in die Mitte zum gut postierten Yussuf Poulsen spielt. Manuel Riemann kann sicher halten. Danach muss sich Reyna ein paar deftige Worte von Poulsen gefallen lassen.
41
19:11
Na den schaut Manuel Riemann aber auch am Tor vorbei! Emil Forsberg bietet sich aus 20 Metern die Schusschance. Flach zieht der Schwede mit links ab. Der Ball wird länger und länger, Riemann guckt nur hinterher und hat Glück, dass das Leder knapp am Kosten vorbeirollt. Gute Chance für die Sachsen.
39
19:10
Es ist fast schon bedächtig still in der Leipziger WM-Arena von 2006. Poulsen kommt nun mal nach einer Flanke von links aus 14 Metern zum Kopfball. Weit vorbei. Riemann muss nicht eingreifen. Generell bekommt der zukünftige Bochumer im Kasten des SVS wenig bis gar nichts zu tun. Eine ganz dürftige Leistung der Gastgeber ist das bislang.
36
19:05
Tooor für SV Sandhausen, 0:1 durch Marco Thiede
Aus dem absoluten Nichts die Führung für den SV Sandhausen! Langer Einwurf von der rechten Seite durch Andrew Wooten. Marvin Compper verlängert in der Mitte unglücklich genau auf den Fuß von Marco Thiede, der sich zwölf Meter vor dem Tor stark um die eigene Achse dreht, seinen Gegenspieler damit aussteigen lässt und mit einem satten Schuss ins Netz vollendet. Keine Chance für Benjamin Bellot. Kalte Dusche für Leipzig, aber keine unverdiente Führung für Sandhausen.
35
19:05
Dieser Wechsel kommt überraschend. Diego Demme wirkt nicht verletzt, wird wohl wegen einer schwachen Leistung vom Feld genommen. Glücklich ist er darüber natürlich nicht. Für den Rechtsverteidiger ist nun der Österreicher Niklas Hoheneder auf dem Feld.
35
19:04
Einwechslung bei RB Leipzig: Niklas Hoheneder
35
19:04
Auswechslung bei RB Leipzig: Diego Demme
32
19:01
Gelbe Karte für Dominik Kaiser (RB Leipzig)
Kaiser mit dem Foul im Mittelfeld. Dafür sieht der Mittelfeldmann Gelb. Recht viel mehr ist derzeit einfach nicht. Die Hausherren wirken doch sehr enttäuscht, dass es mit dem Aufstieg wohl nichts mehr werden wird. Und so trotten die Sachsen nur noch sehr gemächlich über den Rasen.
30
19:01
Die Partie plätschert vollkommen ereignislos vor sich hin. Dominik Kaiser krümmt sich nun angeschlagen auf dem Boden. Für den Leipziger geht es aber weiter. Da hat sich der Kapitän nichts zugezogen.
27
18:57
Gute Flanke aus vollem Lauf von Timo Achenbach über links. Aziz Bouhaddouz hat sich in der Mitte zum Einschuss postiert, kommt auch beinahe an den Ball. Marvin Compper springt aber nach oben und kann gerade noch zur Ecke klären. Diese versandet dann im Nichts.
24
18:55
Das Spiel bewegt sich doch auf einem äußerst überschaubaren Niveau. Beiden Mannschaften merkt man nun an, dass die Luft für diese Saison raus ist. Leipzig hat nun aber immerhin ins Spiel gefunden und ist die agilere Mannschaft. Die Gäste müssen sich nach dem frühen Wechsel erst wieder einmal sammeln.
21
18:52
Für Zellner kommt der Toptorjäger des SVS früher als gedacht zum Einsatz. Andrew Wooten beackert nun den rechten Flügel der Gäste. Gute Besserung an dieser Stelle an Steven Zellner. Das sah alles andere als gut aus.
21
18:51
Einwechslung bei SV Sandhausen: Andrew Wooten
21
18:51
Auswechslung bei SV Sandhausen: Steven Zellner
20
18:51
Das sieht nicht gut aus für den Sandhäuser Steven Zellner. Nach einem Zweikampf mit Anthony Jung im Mittelfeld bleibt der 24-Jährige verletzt liegen und hält sich das Knie. Nur gestützt von den Betreuern kann er vom Feld humpeln. Für Zellner wird es nicht weitergehen.
17
18:48
Nach dem fälligen Freistoß bekommen die Sandhäuser die Kugel nicht raus. Reyna fällt da direkt an der Strafraumkante gegen Kister. Cortus entscheidet aber sofort, dass das kein Foul war. Poulsen schirmt die Kugel schließlich vor dem Strafraum ab für den heranrauschenden Jung. Dessen Pfund aus 25 Metern geht aber klar drüber. Kister war noch dazwischen, sodass es Ecke gibt. Diese bringt aber nichts ein.
16
18:45
Gelbe Karte für Denis Linsmayer (SV Sandhausen)
Linsmayer stoppt Damari an der Mittellinie mit einem klaren taktischen Foul. Dafür sieht der zentrale Mittelfeldspieler der Gäste die erste Gelbe Karte des Spiels.
13
18:44
Dickes Ding für die Hausherren! Einen langen Ball nach rechts in den Strafraum pflückt Damari stark herunter, lässt Achenbach und Olajengbesi anschließend mit einem starken Haken stehen. Der Pass kommt in die Mitte zum mitgelaufenen Forsberg, doch der kann die Kugel nicht kontrollieren und so können die Sandhäuser in höchster Not klären. Den kann Forsberg auch mal versenken. Gerade dann, wenn man im Winter für 3,7 Millionen Euro aus Malmö nach Leipzig gekommen ist.
10
18:41
Leipzig hat sichtlich Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Die Mannschaft von Achim Beierlorzer bringt kaum einen Ball zum Mitspieler und kann sich somit überhaupt nicht nach vorne spielen. Sandhausen ist die bessere Mannschaft und zeigt, dass die 40 Punkte heute geknackt werden sollen. Von möglichen Leipziger Aufstiegshoffnungen ist dagegen bis jetzt noch nichts zu sehen.
7
18:38
Die erste Chance des Spiels gehört den Gästen! Bellot will einen flachen Pass vor den Strafraum zu Kimmich spielen. Der Mittelfeldmann passt aber nicht auf und lässt die Kugel passieren. Kratz ist zur Stelle, flankt vom rechten Strafraumeck an den langen Pfosten, wo Thiede aus zehn Metern per Direktabnahme zum Abschluss kommt. Bellot macht seinen mitverschuldeten Patzer aber wieder gut und kann mit einem starken Reflex zur Ecke abwehren. Nach dieser kommt Kister zum Kopfball, setzt diesen aber klar drüber.
5
18:35
Auf dem Rasen tut sich noch nichts. Leipzig hat mehr Ballbesitz, doch Sandhausen versteckt sich keinesfalls. Eine nennenswerte Offensivaktion gab es jedoch noch nicht. Beide Mannschaften neutralisieren sich erst einmal im Mittelfeld.
3
18:32
Vor dem letzten Auswärtsspiel in Nürnberg, das mit 0:2 verloren ging, holten die Sandhäuser vier Siege aus sieben Spielen auf fremdem Rasen (zwei Unentschieden, eine Niederlage). Das Team von Alois Schwartz ist also alles andere als Laufkundschaft für die Leipziger.
1
18:30
Der Ball rollt! Schiedsrichter Benjamin Cortus hat die Partie freigegeben. Wie gesagt, unter den Augen von Thierry Henry. Hoher Besuch in Leipzig.
1
18:30
Spielbeginn
18:29
Man höre und staune. Thierry Henry, der französische Ex-Nationalspieler und bis Ende 2014 in den USA bei Red Bull New York tätig, sieht sich diese Partie von der Tribüne aus an. Wenn das mal kein hoher Besuch ist. Hoffentlich bekommt der Stürmer eine ansehnliche Partie geboten.
18:27
Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Hausherren sind heute in Rot-Weiß gekleidet. Die Gäste laufen in ihrem 100. Zweitligaspiel ganz in Schwarz auf.
18:10
Schiedsrichter des Spiels ist Benjamin Cortus aus Röthenbach an der Pegnitz bei Nürnberg. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Daniel Schlager und Thomas Münch. Um die 20.000 Zuschauer werden in der Red Bull Arena erwartet. Definitiv einer der schwächeren Werte in dieser Saison. Die Leipziger Fans scheinen auch nicht mehr so recht an den Aufstieg zu glauben. Freuen wir uns trotzdem auf eine möglichst spannende Partie. In gut 20 Minuten geht's los!
18:10
Vor zwei Wochen wurde er berühmt, als er das erste Tor eines Towarts aus dem Spiel heraus in der Geschichte der zweiten Bundesliga erzielte. Heute kann er nicht mitwirken. Leipzigs Schlussmann Fabio Coltorti plagen Achillessehnenprobleme. Ebenfalls nicht mitwirken können Allrounder Georg Teigl (Hüftprobleme) und Verteidiger Rodnei (Oberschenkel). RBL-Trainer Achim Beierlorzer nimmt nach dem 0:1 auf St. Pauli drei Wechsel vor: Im Tor steht Benjamin Bellot für den bereits erwähnten Fabio Coltorti, Dominik Kaiser kehrt nach Gelbsperre zurück und spielt für Tim Sebastian (Gelbsperre). Diego Demme rückt dafür aus dem Mittelfeld rechts in die Verteidigung. Im Sturm ersetzt Omer Damari den ebenfalls bereits erwähnten Georg Teigl. Mittelfeldspieler Zsolt Kalmár befindet sich Ungarn, um dort sein Abitur zu schreiben. Er steht somit auch nicht zur Verfügung.
18:08
Das Hinspiel in Sandhausen endete mit einem mageren 0:0. Es war der Auftakt der Sandhäuser Phase von vier torlosen Unentschieden in acht Spielen. Insgesamt endeten fünf Spiele des SVS in dieser Saison ohne Treffer. Übertroffen werden die Baden-Württemberger dabei nur von Karlsruhe (sieben), Fürth (sechs) und dem heutigen Gegner Leipzig (ebenfalls sechs torlose Remis). Durchaus denkbar, dass auch dieses Spiel ohne großen Jubel enden wird. Als neutraler Beobachter hofft man das aber natürlich nicht. Vielleicht fallen ja gerade jetzt viele Tore. Schließlich ist der ganz große Druck nun weg.
18:04
Bei den Leipzigern ist der Aufstieg fast abgeschrieben. Klar, dass es nun wieder um die Trainerpersonalie geht. Ralf Rangnick stellte unter der Woche klar, dass er auf keinen Fall Nachfolger von Achim Beierlorzer werden wird. Wunschkandidat Thomas Tuchel hat ja bekanntlich schon längst in Dortmund unterschrieben. Das muntere Rätselraten darf also weiter gehen. Und so darf sich Beierlorzer weiterhin Hoffnungen auf eine Festanstellung machen. Derzeit ist er offiziell ja nur Interimscoach.
18:01
Der Sandhäuser Coach Alois Schwartz lässt, wie schon letzte Woche beim 2:2 gegen Heidenheim, seinen Top-Scorer Andrew Wooten (acht Tore, eine Vorlage) erneut auf der Bank schmoren. Im Vergleich zur Partie gegen den FCH nimmt der 48-Jährige einen Wechsel vor. Solomon Okoronkwo fehlt verletzt und wird durch Steven Zellner ersetzt.
17:53
Und wie so häufig, wenn die Saison sich ihrem Ende entgegen neigt, werden auch wieder ganz viele Personalentscheidungen getroffen. So wurde vorgestern bekannt, dass die beiden Sandhäuser Stammspieler Manuel Riemann und Lukas Kübler den SVS nach Saisonende verlassen werden. Während es Riemann zu Ligakonkurrent Bochum zieht, steht bei Kübler noch nicht fest, wer sein neuer Arbeitgeber wird. Als heißester Anwärter gilt aber ebenfalls ein Ligakonkurrent der Sandhäuser, nämlich die SpVgg Greuther Fürth. Dort wird ein fähiger Rechtsverteidiger seit dem Abgang von Daniel Brosinski zum 1. FSV Mainz 05 händeringend gesucht.
17:51
Auch der SV Sandhausen würde heute gerne gewinnen und damit die "magische" 40-Punkte-Marke knacken. Ein Dreier und der Klassenerhalt wäre eingetütet. Eine bemerkenswerte Leistung, zählten die Sandhäuser vor der Saison doch als Abstiegskandidat Nummer 1. Alois Schwartz hat es wieder einmal hinbekommen, am beschaulichen Hardtwald das Maximum aus den vergleichsweise geringen Möglichkeiten herauszuholen. Der SVS hat zwar zusammen mit Aue den schwächsten Sturm der Liga (28 Treffer), hat mit nur 35 Gegentoren aber die siebtbeste Defensive. Zuletzt gab es zwar nur einen Sieg aus sieben Spielen, doch ist nicht davon auszugehen, dass die heutigen Gäste noch in arge Abstiegsnöte kommen. Dazu ist der Abstand nach unten mit sieben Zählern Vorsprung einfach zu groß.
17:46
Es ist ein entscheidendes Spiel für beide Vereine. Da sich Karlsruhe und Darmstadt am Montag im direkten Duell gegenüberstehen, könnte für Leipzig bei einem Sieg eventuell noch etwas in Richtung Aufstieg gehen. Der Abstand auf Platz drei beträgt derzeit satte sechs Punkte. Bei einem Unentschieden am Montag könnte man im optimalen Fall nochmal auf vier Zähler herankommen. An den letzten beiden Spieltagen wäre dann wieder alles drin. Die Lage für die Sachsen könnte viel entspannter sein, hätte man letztes Wochenende nicht beim FC St. Pauli verloren. Bei der 0:1-Niederlage präsentierte sich der Aufsteiger äußerst schwach. Sportdirektor Ralf Rangnick bezeichnete die Leistung nach Schlusspfiff gar als "abstiegsreif". Fakt ist: Nur mit einem Sieg wäre noch eine minimale Aufstiegschance vorhanden. Jedes andere Ergebnis würde die Sicherheit für ein weiteres Jahr zweite Liga geben.
17:38
Einen schönen guten Abend! Die letzten Freitagsspiele dieser Saison werden ab 18:30 Uhr angepfiffen. Eines davon ist das Duell zwischen RB Leipzig und dem SV Sandhausen. Viel Vergnügen!

RB Leipzig

RB Leipzig Herren
vollst. Name
RasenBallsport Leipzig
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
19.05.2009
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
42.558

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414