0 °C
Funke Medien NRW
32. Spieltag
08.05.2015 18:30
Beendet
FSV Frankf.
FSV Frankfurt
0:1
TSV 1860 München
1860
0:0
  • Valdet Rama
    Rama
    84.
    Rechtsschuss
Stadion
PSD Bank Arena
Zuschauer
6.679
Schiedsrichter
Christian Dingert

Liveticker

90
20:26
Fazit:
In einem sehr ereignisarmen Spiel gelang beiden Teams über 90 Minuten wenig, weshalb alles lange auf ein unspektakuläres 0:0 hinauslief. Obwohl Frankfurt mit 52:48% Ballbesitz und 16:8 Schüssen statistisch überlegen war, konnten die Bornheimer ebenso selten für Torgefahr sorgen wie der Gegner. In der ersten Hälfte wurde den Gastgebern zudem ein möglicher Strafstoß verwehrt. In der Schlussphase waren es aber die Gäste, die wie aus heiterem Himmel in Führung gingen und nun als vorerst 15. wieder etwas mehr Hoffnung haben. Frankfurt hingegen tritt auf der Stelle und hat den Klassenerhalt noch nicht rechnerisch gesichert.
90
20:20
Spielende
90
20:17
Gelbe Karte für Odise Roshi (FSV Frankfurt)
Rodri geht zunächst links an Beugelsdijk vorbei, wird anschließend aber von Roshi gelegt. Der Albaner trifft zwar auch den Ball mit seiner Grätsche von hinten, vorher allerdings bereits den Knöchel des Sechzigers.
87
20:16
Der leicht angeschlagene Kruska wird in den Schlussminuten durch Beugelsdijk ersetzt, kann Frankfurt hier noch einmal zurückschlagen?
87
20:14
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Tom Beugelsdijk
87
20:14
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Marc-André Kruska
86
20:13
Gelbe Karte für Julian Weigl (TSV 1860 München)
Das muss nicht sein! Weigl hält Grifo auf dem Flügel lange von hinten fest und als der Frankfurter gar keine Chance mehr auf den Ball hat, pfeift Dingert das Foul und verwarnt den Sechziger zurecht.
84
20:11
Tooor für TSV 1860 München, 0:1 durch Valdet Rama
Wie aus dem Nichts fällt hier das 0:1! Adlung hebt den Ball aus dem rechten Halbfeld aus der Drehung rechts in den Sechzehner und Rama startet durch und ist vor Bittroff am Ball. Ohne zu zögern nimmt der Albaner die Kugel volley und trifft aus ca. sieben Metern halbhoch ins lange Eck!
81
20:08
Immerhin! Rama zieht einfach mal aus ca. 25 Metern halbrechter Position ab und zwingt Klandt zu einer Glanzparade! Die anschließende Ecke bleibt aber ungefährlich.
78
20:07
Die Angriffsversuche verpuffen immer wieder wirkungslos! Dedič startet im Mittelfeld und treibt den Ball nach vorne, sein anschließender Pass in die Spitze landet aber direkt beim Gegner.
75
20:02
Es ist schon ein wenig verwunderlich, weshalb Torsten Fröhlich den heute unheimlich schwachen Okotie so lange auf dem Platz lässt. Nun ist aber für ihn Feierabend, es kommt Vollmann hinein.
75
20:02
Einwechslung bei TSV 1860 München: Korbinian Vollmann
75
20:02
Auswechslung bei TSV 1860 München: Rubin Okotie
72
19:58
Gelbe Karte für Rodri (TSV 1860 München)
Man muss nur deutlich genug darum betteln, dann bekommt man auch eine Karte. Rodri begeht bereits sein viertes Foul seit der Einwechslung und lässt Dingert gar keine andere Wahl.
70
19:57
Gelbe Karte für Marc-André Kruska (FSV Frankfurt)
Das ist unnötig! Balitsch wird von Rodri zu Fall gebracht und daraufhin geht Kruska zum Übeltäter und schubst ihn zur Seite. Die Verwarnung ist folgerichtig.
68
19:55
Kapllani kommt für Aoudia hinein, mal sehen, wie lange der Stürmer es diesmal auf dem Platz aushält. Vor drei Spielen wurde er ja zu einem ähnlichen Zeitpunkt eingewechselt und sah in der 90. Minute Rot. Bei den Gästen übernimmt Rama für Wittek.
68
19:55
Einwechslung bei TSV 1860 München: Valdet Rama
68
19:55
Auswechslung bei TSV 1860 München: Maximilian Wittek
68
19:55
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Edmond Kapllani
68
19:55
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Mohamed Aoudia
66
19:54
Frankfurt bekommt eine Ecke von rechts und Kruskas Hereingabe findet die Birne von Aoudia. Der kann das Leder aber nicht richtig drücken und so fängt Eicher den Ball sicher ab.
63
19:51
So läuft das heute schon die ganze Zeit! Wittek kann Bittroff das Leder auf der rechten Seite abnehmen und sprintet nach vorne, verliert den Ball aber sofort an Grifo.
60
19:48
Da werden Erinnerungen an Christoph Kramer wach! Oumari hebt das Leder von der Mittellinie aus zurück zum eigenen Keeper, allerdings gerät das Zuspiel zu weit und geht fast ins eigene Tor. Doch Klandt ist noch rechtzeitig da.
59
19:46
Das ist bezeichnend! Weigl wird halblinks vor dem Strafraum angespielt und Okotie zeigt an, dass er den Ball links in den Lauf gespielt haben möchte. Der Ex-Kapitän passt aber nach rechts zum Gegner.
58
19:45
Spielerisch ist die Begegnung übrigens ebens mau wie im ersten Durchgang, Rodri passt sich dem Niveau an und spielt mit seiner ersten Aktion einen Fehlpass ins Seitenaus.
56
19:44
Wie angekündigt kommt Rodri für Hain hinein.
56
19:44
Einwechslung bei TSV 1860 München: Rodri
56
19:43
Auswechslung bei TSV 1860 München: Stephan Hain
54
19:43
Hain kehrt zunächst aufs Feld zurück, Rodri macht sich aber bereits für einen Wechsel bereit.
52
19:40
Muss bereits der nächste Spieler verletzt heraus? Auch Hain fasst sich nach einem Zweikampf an den Oberschenkel und muss eventuell gleich ausgewechselt werden.
49
19:39
Da müssen die Gastgeber mehr draus machen! Roshi kann Bandowski rechts an der Grundlinie den Ball abnehmen, findet mit seiner Hereingabe allerdings keinen Abnehmer. Frankfurt bleibt zwar im Ballbesitz, bringt den Ball aber einfach nicht aufs Tor.
46
19:33
Es geht weiter ohne jegliche Spielerwechsel.
46
19:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:18
Halbzeitfazit:
Über diesem Spiel steht ganz dick "Abstiegskampf" geschrieben, sehenswerter Fußball wurde hier jedenfalls nicht geboten. Stattdessen fielen die Teams vor allem durch harte Zweikämpfe, rüde Fouls und hitzige Debatten auf, was beiden Seiten nicht wirklich weiterhilft. Mehr sollte man aber wohl nicht erwarten in diesem Duell, das 0:0 ist absolut leistungsgerecht.
45
19:15
Ende 1. Halbzeit
43
19:12
Engels kann nicht mehr weitermachen, für ihn kommt Dedič hinein.
43
19:12
Einwechslung bei FSV Frankfurt: Zlatko Dedič
43
19:12
Auswechslung bei FSV Frankfurt: Mario Engels
40
19:10
Engels bricht ein Laufduell gegen Kagelmacher ab und lässt den Ball ins Seitenaus trudeln. Offenbar hat sich der Frankfurter verletzt, er fasst sich jedenfalls an die Adduktoren.
38
19:07
Gelbe Karte für Rubin Okotie (TSV 1860 München)
Diese Szene ist sinnbilidlich für den bisherigen Spielverlauf: Okotie springt vollkommen ohne Not mit dem Ellbogen ins Kopfballduell gegen Oumari und sieht folgerichtig Gelb. Es ist seine fünfte Verwarnung, nächste Woche muss der Österreicher also zuschauen.
36
19:06
Es gibt Ecke für 1860 und für die Hereingabe zeichnet sich Adlung verantwortlich. Das Leder segelt von rechts bis zum zweiten Pfosten, wo Klandt die Kugel erst im Nachfassen sicher hat.
33
19:03
Da wäre mehr drin gewesen! Grifo kommt über rechts nach vorne und dringt in den Sechzehner ein, statt zu passen oder flanken, schießt die Hoffenheimer Leihgabe aber direkt aus spitzem Winkel. Eicher kann die Kugel nur nach vorne abprallen lassen, dort steht aber niemand für den Nachschuss bereit.
31
19:01
Weigl will sich bei der Ballannahme um Kruska herum drehen, doch der Ex-Dortmunder stellt dem Sechziger ein Bein und so gibt es Freistoß für 1860. Eventuell muss Dingert gleich noch ein paar Gelbe Karten verteilen...
29
19:00
Scheinbar ist das Offensivfeuer nur von kurzer Dauer, die Partie beruhigt sich wieder etwas, dafür nehmen die Fouls weiterhin zu.
27
18:58
Immerhin, die Teams steigern sich ein wenig! Es geht immer öfter hin und her und die Teams verlagern den Schwerpunkt an und in die beiden Strafräume.
24
18:55
Die Frankfurter fordern einen Elfer! Aoudia wird im gegnerischen Strafraum von Vallori mit dem Fuß am Rücken getroffen, da könnte man durchaus über einen Pfiff nachdenken.
21
18:51
Kagelmacher flankt von rechts mit dem linken Fuß und Bittroff köpft beinahe aufs eigene Tor. Die Kugel geht aber am linken Pfosten vorbei. Der anschließende Eckball von links ist nicht an Harmlosigkeit zu überbieten: Die Hereingabe dreht sich weit vom Tor weg und landet im Seitenaus.
19
18:49
Bislang "glänzen" die Akteure vor allem mit körperbetontem Einsteigen und vielen Fouls. Vor den beiden Toren hingegen schwächeln beide Mannschaften.
17
18:47
Gelbe Karte für Christopher Schindler (TSV 1860 München)
Da braucht er gar nicht so den Kopf zu schütteln! Schindler schubst Grifo an der Außenlinie unsanft aus dem Spielfeld heraus und wird völlig zurecht verwarnt.
15
18:45
Den muss auch ein Zweitligaspieler machen! Eine weite Flanke von rechts kann Aoudia am zweiten Pfosten in die Mitte köpfen, wo Balitsch aus ca. drei Metern volley über den Kasten schießt. Den Ball ins Tor zu befördern wäre sicherlich einfacher gewesen.
13
18:42
Gelbe Karte für Hanno Balitsch (FSV Frankfurt)
Nachdem Schindler Aoudia den Ball abluchst und nach vorne sprintet, wird der Sechziger schließlich von Balitsch vor dem Frankfurter Sechzehner zu Fall gebracht. Diesmal zückt Dingers auch korrekterweise Gelb für das taktische Foul.
10
18:39
So wird das nichts! Oumari hat sich das wahrscheinlich anders vorgestellt, sein langer Ball nach vorne landet jedenfalls direkt beim Gegner.
9
18:39
Nach einem Frankfurter Ballverlust in der Offensive will Adlung das Leder schnell nach vorne treiben. Konrad stoppt ihn allerdings mit einem taktischen Foul, merkwürdigerweise verzichtet Dingert aber auf die fällige Verwarnung.
6
18:37
Wittek schnibbelt das Leder aus ca. 27 Metern halbrechter Position hoch aufs kurze Eck und so ist Klandt gezwungen, den Ball über die Latte zu lenken. Die anschließende Ecke ist aber harmlos und unspektakulär.
5
18:36
Da muss man aber nicht pfeifen! Bittroff trifft Wolf zwar im Laufduell an der Wade, der Sechziger läuft aber zunächst weiter und lässt sich dann fallen. Schiedsrichter Christian Dingert gibt den Freistoß dennoch.
3
18:33
Frankfurt hat in den ersten Minuten mehr Ballbesitz und spielt sich auch schon direkt bis an den Sechzehner heran. Engels legt sich aber den Ball zu weit vor und so landet die Kugel bei Eicher.
1
18:30
Es geht los, der Ball rollt.
1
18:30
Spielbeginn
18:26
Die beiden Klubs trafen in ihrer Historie bisher 22-mal aufeinander, dabei ist die Bilanz fast ausgeglichen. Frankfurt konnte acht Siege einfahren, während 1860 neunmal als Gewinner vom Platz ging. Zudem trennte man sich fünfmal unentschieden.
18:11
Bei den Sechzigern herrscht natürlich Alarmstufe Rot, das versuchte Sportdirektor Gerhard Poschner im Vorfeld zu verdeutlichen. Allerdings bemühte der Ex-Profi dabei die üblichen, nichtssagenden Standardfloskeln: "Wir haben noch 270 Minuten, um uns in den sicheren Hafen zu bringen. Die Mannschaft muss die Besessenheit entwickeln, dieses Ding zu schaukeln."
18:11
Für den 60-Jährigen zählt heute dennoch nur der Sieg. Für den Dreier gäbe es dann allerdings auch eine Belohnung ans Team: "Dann gebe ich der Mannschaft einen aus. Jedoch wegen des geschafften Klassenerhalts, nicht wegen meines Jubiläums." Müde wirkt der bereits 40 Jahre im Profifußball tätige Möhlmann aber nicht: "Es macht mir immer noch viel Spaß. Bis 65 möchte ich arbeiten, dann gehe ich in Rente."
18:00
Auf Seiten der Frankfurter gibt es heute auch ein Jubiliäum zu feiern, obwohl dem Betroffenen das offenbar gar nicht bewusst war. Auf seine 500. Begegnung als Trainer angesprochen, erwiderte FSV-Coach Benno Möhlmann nämlich nur: "Wenn es von außen nicht herangetragen worden wäre, hätte ich gar nicht daran gedacht. Wirklich."
17:53
Die Gastgeber können heute fast aus dem Vollen schöpfen, es fehlt lediglich Torhüter Sören Pirson, der noch an leichten Augenbeschwerden leidet. Bei den Löwen fehlen hingegen Edu Bedia (Knie und Leiste), Daylon Claasen (Sehneneinriss im Knie), Krisztián Simon (Teilabriss des Innenbandes im linken Knie), Fejsal Mulić (Rücken) und Dominik Stahl (Sprunggelenk).
17:48
1860 hingegen konnte vor der Pleite gegen Union Berlin mit 2:1 gegen den VfL Bochum gewinnen und in Düsseldorf immerhin ein 1:1 herausholen, nachdem man zuvor zwei Niederlagen gegen Aue (0:1) und in Braunschweig (0:2) kassiert hatte. Dass es für die Löwen erst seit Kurzem abwärts geht, erkennt man auch daran, dass die TSV vor den beiden Rückschlägen nur eines von sechs Spielen verloren hatte.
17:46
Die Bornheimer warten nämlich bereits seit neun Spielen auf einen Sieg, neben einem 3:3 in Bochum sowie fünf 1:1-Remis verlor man jeweils auswärts in Ingolstadt (0:2), Aue (0:1) und Braunschweig (0:2).
17:40
Dadurch, dass St. Pauli am vergangenen Spieltag RB Leipzig mit 1:0 schlug und die Münchener Löwen selber gegen Union Berlin mit 0:3 verloren, landete der zuvor 15. auf dem vorletzten Rang. Dabei sind die Hessen nicht gerade in besserer Form als der heutige Gegner.
17:37
Der 13. empfängt den Vorletzten, dabei sind die Frankfurter kurz davor, den Klassenerhalt endgültig abzusichern, während 1860 durch die jüngsten Ergebnisse auf einen Abstiegsplatz abgerutscht ist.
17:31
Herzlich willkommen zum heutigen Zweitligaspiel zwischen dem FSV Frankfurt und dem TSV 1860 München!

FSV Frankfurt

FSV Frankfurt Herren
vollst. Name
Fußballsportverein Frankfurt 1899
Stadt
Frankfurt
Land
Deutschland
Farben
schwarz-blau
Gegründet
20.08.1899
Sportarten
Bowling, Fußball, Tennis, Leichtathletik
Stadion
PSD Bank Arena
Kapazität
10.826

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000