0 °C
Funke Medien NRW
29. Spieltag
18.04.2015 13:00
Beendet
1860
TSV 1860 München
2:1
VfL Bochum
Bochum
0:1
  • Michael Gregoritsch
    Gregoritsch
    16.
    Linksschuss
  • Marius Wolf
    Wolf
    56.
    Rechtsschuss
  • Stephan Hain
    Hain
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Allianz Arena
Zuschauer
16.000
Schiedsrichter
Markus Schmidt

Liveticker

90
14:56
Fazit
Ein phasenweise packendes Duell zwischen 1860 München und dem VfL Bochum endet mit einem Paukenschlag - die Löwen erzielen in buchstäblich letzter Sekunde den umjubelten Siegtreffer! Bochum lag zur Pause mit 1:0 in Front und ließ zuvor so manchen Hochkaräter liegen. Doch nach dem Seitenwechsel drehte Sechzig plötzlich auf, war klar am Drücker und erzielte den Ausgleich. Als es kurz vor dem Abpfiff nach einer Punkteteilung aussah, netzte der TSV jedoch tatsächlich nochmal ein und sicherte sich eminent wichtige drei Zähler im Kampf gegen den Abstieg. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Tag noch!
90
14:51
Spielende
90
14:51
Tooor für TSV 1860 München, 2:1 durch Stephan Hain
Wahnsinn! Die Löwen beißen in allerletzter Sekunde zu! Mit Anbruch der 93. Spielminute setzt sich Kagelmacher auf der rechten Außenbahn gegen gleich zwei Kontrahenten durch, marschiert bis wenige Meter vor die Grundlinie und flankt hochkant an die Strafraumgrenze. Vallori schraubt sich in die Höhe und köpft den Ball zentral vor den Kasten, wo Hain völlig frei vor Schlussmann Luthe steht und das Spielgerät irgendwie mit dem Oberschenkel am Keeper vorbei über die Linie drückt! Die Arena steht Kopf!
90
14:48
Zwei Minuten Nachspielzeit kommen obendrauf. Geht aus diesem Duell noch ein Sieger hervor?
89
14:48
Bochum wird hier zum Schluss nochmal richtig gefährlich! Terrazzino marschiert rechts in den Strafraum ein und knallt das Leder wuchtig oben rechts auf den Winkel! Doch Löwen-Schlussmann Eicher reißt die Hände in die Höhe und wehr das Geschoss ab!
89
14:46
Die Gäste werden nun wieder stärker und halten das Spielgerät vermehrt vom eigenen Sechzehner fern. Noch stehen regulär gut zwei Minuten auf der Uhr.
87
14:45
1860 erarbeitete sich in dieser Saison erst zwei Heimsiege. Folgt der Dritte?
86
14:44
Der junge Bochumer probiert es einfach mal! Ridvan Balci wird am rechten Strafraumeck in Szene gesetzt und nimmt das linke, obere Eck mit einem Schlenzer ins Visier. Das Leder geht nur knapp vorbei!
84
14:43
Löwen-Coach Torsten Fröhling hat das Wechselkontingent ausgeschöpft. Was können die aktuell auf dem satten Grün stehenden Süddeutschen noch bewirken?
83
14:42
Einwechslung bei TSV 1860 München: Korbinian Vollmann
83
14:42
Auswechslung bei TSV 1860 München: Marius Wolf
83
14:42
Einwechslung bei TSV 1860 München: Dominik Stahl
83
14:41
Auswechslung bei TSV 1860 München: Ilie
83
14:41
München drängt auf den entscheidenden Treffer: Adlung ist links durch und hebt das Leder in den Sechzehner - doch der Ball landet auf dem Tornetz!
81
14:40
Ein junger Mann gibt sein Debüt in der ersten Elf des VfL: Ridvan Balci ersetzt Stanislav Šesták.
81
14:39
Einwechslung bei VfL Bochum: Ridvan Balci
81
14:39
Auswechslung bei VfL Bochum: Stanislav Šesták
81
14:39
Noch gut zehn Minuten bis zum Schlusspfiff. Trifft Sechzig noch und darf den wichtigen Dreier bejubeln?
79
14:38
Wieder nicht drin! Bandowski hebt das Spielgerät aus dem Halbfeld unwiderstehlich links vor das Gehäuse der Gäste. Vallori, zuvor durchgestartet, nimmt die Vorlage direkt, doch die Kugel saust knapp links am Ziel vorbei!
78
14:36
Die Löwen sind das dominante Team, tauchen praktisch im Minutentakt im Strafraum der Westfalen auf und erspielen sich Chance um Chance.
75
14:35
Dicke Doppelchance für 1860! Zunächst köpft Vallori verheißungsvoll auf den Kasten, doch Luthe wehrt die Kugel nach vorne ab. Wenig später darf sich Schindler links am Fünfer am Nachschuss versuchen, trifft allerdings nur das Außennetz!
75
14:35
Luthe verhindert das 2:1! Adlung ist zentral durch und probiert blank vor dem Kasten, den Keeper des VfL zu tunneln. Doch der Schlussmann bringt die Füße rechtzeitig zusammen und klärt hierdurch zu einem Eckstoß!
74
14:32
Bochum probiert es zumindest! Latza drischt aus der Ferne auf den Kasten der Hausherren, befördert das Leder jedoch klar rechts vorbei.
73
14:30
Keine zwanzig Minuten mehr. Die Löwen benötigen den Dreier, um sich ein wenig Luft im Kampf gegen den Abstieg zu verschaffen. Doch gelingt hier noch ein Tor gegen den VfL? Oder lassen die Gäste hier nochmal die gefürchteten Offensiv-Qualitäten aufblitzen?
72
14:29
Die vielen Karten haben den Spielfluss gestört. Trotzdem ändert sich nichts an der Tendenz, dass die Löwen auf den Siegtreffer drängen.
70
14:27
Gelbe Karte für Jannik Bandowski (TSV 1860 München)
Weil Bandowski zuvor Šesták angegangen ist, sieht auch der Münchner den Gelben Karton.
70
14:27
Gelbe Karte für Stanislav Šesták (VfL Bochum)
Die Emotionen kochen langsam hoch: Šesták schubst Bandowski und sieht Gelb.
68
14:25
Gelbe Karte für Marius Wolf (TSV 1860 München)
Weil Wolf nach besagtem Foul erzürnt auf Übeltäter Celozzi zustürmt und eine kleine Rudelbildung auslöst, wird auch der Löwe verwarnt.
67
14:25
Die Löwen spielen übrigens auf die eigene Fankurve zu. Eine Tatsache, die den Süddeutschen hier offenbar in die Karten spielt. Das Tor von Keeper Luthe ist zwar nicht unter Dauerbeschuss, wird jedoch belagert.
67
14:24
Gelbe Karte für Stefano Celozzi (VfL Bochum)
Celozzi tritt Wolf von hinten gegen die Wade und sieht Gelb.
66
14:23
München umstellt den Sechzehner der Gäste! Bochum hat sich immer noch nicht vom Gegentreffer erholt und gerät ins Schwimmen.
65
14:22
Dass man die Offensive der Bochumer niemals abschreiben darf, wird auch den Spielern von Sechzig bewusst sein. Die Gäste sind jederzeit für einen Treffer gut, deshalb möchten die Hausherren hier schnell nachlegen.
64
14:21
Die Stimmung ist jetzt natürlich wieder bestens. Die Anhänger des TSV glauben an den Sieg.
63
14:20
Und wie reagiert der VfL auf den Ausgleich? Die Gäste überlassen den Löwen weite Teile des Spielfelds und lassen sich hinten rein drängen. Kritische Phase aus Sicht der Westfalen nun.
61
14:19
Aus Sicht der Löwen ist plötzlich wieder alles drin. Mit einem Dreier würde man an St. Pauli vorbei auf Rang 15 ziehen. Wenn dies mal keine Motivation darstellt, hier den Treffer zu erzielen!
59
14:17
Gelbe Karte für Danny Latza (VfL Bochum)
Latza lässt Bülow rechts im Mittelfeld über die Klinge springen und sieht die dritte Gelbe Karte dieser im Grunde sehr fairen Partie.
56
14:14
Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Marius Wolf
Ein Konter wie aus dem Lehrbuch lässt die Arena erbeben! Šesták leistet sich am gegnerischen Sechzehner einen empfindlichen Fehlpass, welcher sogleich vor die Füße von Adlung geleitet wird. Der soeben verwarnte Akteur schickt Wolf an der linken Seitenlinie auf die Reise. Wolf ist Zahirović in Puncto Geschwindigkeit schlicht überlegen, kann an der Strafraumgrenze nach innen ziehen und hat links vor dem Tor nur noch Luthe vor sich. Der Angreifer schiebt das Leder cool am Keeper vorbei rechts in die Maschen - Ausgleich!
54
14:11
Gelbe Karte für Daniel Adlung (TSV 1860 München)
Adlung verhindert einen Konter der Gäste noch in der eigenen Hälfte mit einem glasklaren Handspiel. Natürlich folgt eine Verwarnung.
53
14:11
Die Westfalen lauern seit Wiederanpfiff in der eigenen Hälfte auf Konter. Insgesamt präsentiert sich Blau-Weiß nach dem Seitenwechsel zumeist gefährlicher als im ersten Durchgang. Heute ebenfalls?
52
14:09
Erste kleine Drangphase von Sechzig! Die Hausherren umstellen den Strafraum des VfL. Doch der letzte Pass sitzt (noch) nicht.
51
14:08
Die Löwen sind bemüht, unterliegen jedoch in zahlreichen Zweikämpfen und Laufduellen. Der Einsatz scheint jedoch zu stimmen.
49
14:07
Zunächst gelingt es keinem Team, hier das Ruder an sich zu reißen. Im ersten Spielabschnitt stellte sich die Situation ähnlich dar, bevor der VfL plötzlich traf und anschließend das Kommando übernahm.
47
14:05
Mit dem Halbzeitpfiff ertönten übrigens auch erste laute Unmutsbekundungen. Werden die Fans der Sechziger weiterhin enttäuscht? Oder dreht das Gründungsmitglied der Bundesliga nun auf?
46
14:04
Der zweite Durchgang läuft! Während der VfL personell unverändert auf dem Spielfeld steht, kam Hain für Rodri in die Partie.
46
14:04
Einwechslung bei TSV 1860 München: Stephan Hain
46
14:04
Auswechslung bei TSV 1860 München: Rodri
46
14:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:49
Halbzeitfazit
1860 München liegt zur Pause mit 0:1 gegen den VfL Bochum zurück. Die Löwen begannen engagiert, präsentierten sich allerdings rund um den Strafraum der Gäste nicht besonders gefährlich. Die Westfalen nutzten dagegen die erste nennenswerte Torchance sogleich zum Erzielen des bislang einzigen Treffers und erkämpften sich darauf hin weitere Hochkaräter. Da Bochum zum Ende des ersten Durchgangs klar am Drücker war, muss sich Sechzig wohl deutlich steigern, um nicht die dritte Pleite in Folge zu kassieren. Bis gleich!
45
13:45
Ende 1. Halbzeit
44
13:44
Das Spielgerät hält sich derzeit bevorzugt in der Hälfte der Hausherren auf. Die Gäste lassen das Leder durch die eigenen Reihen zirkulieren, nutzen die volle Breite des Rasens und können dementsprechend viele Spielanteile aufweisen.
43
13:43
Nur noch drei Minuten bis zum Seitenwechsel. Ein Ausgleichstreffer vor der Pause wäre aus Sicht der Löwen sicherlich Gold wert. Doch derzeit plätschert das Geschehen leicht dahin.
40
13:41
Obgleich Sechzig hier vermehrt an dem Versuch scheitert, das Kommando zu übernehmen, ist der blaue Anhang nach wie vor guter Dinge. Noch sind keine Pfiffe oder sonstige Unmutsbekundungen zu hören.
38
13:39
Das Publikum sieht eine sehr attraktive Zweitliga-Partie, in welcher das Team mit den gefährlicheren Chancen mit 1:0 in Führung liegt. Bochum ließ zudem so manchen Hochkaräter liegen, doch auch die Löwen erspielten sich bereits aussichtsreiche Möglichkeiten.
35
13:37
Gelbe Karte für Kai Bülow (TSV 1860 München)
Bülow setzt im Mittelfeld gegen Šesták nach, obwohl die Kugel bereits weg ist - Gelb.
33
13:35
Eicher rettet in allerhöchster Not - und zwar doppelt! Zunächst enteilt Terodde seinem Bewacher Vallori, dringt allein in den Sechzehner ein und nimmt das rechte Eck ins Visier. Obwohl der Torhüter bereits auf den Weg in die linke Ecke ist, kann Eicher mit einem Fuß parieren. Das Leder landet vor den Füßen von Gregoritsch, doch diesmal bereinigt der Schlussmann die Situation mit einem tollen Hechtsprung!
32
13:34
Knapp vorbei! Gregoritsch wird am linken Strafraumeck in Szene gesetzt. Weil die Verteidiger nicht konsequent auf den Mann gehen, setzt der bislang einzige Torschütze zu einem strammen Flachschuss aufs lange Eck an - doch der Ball geht rechts vorbei!
31
13:33
Der Auftritt von Sechzig dürfte dem eigenen Anhang Mut machen. Obwohl man zurück liegt, hängen hier keine Köpfe. Die Hausherren präsentieren sich, wie seit Spielbeginn, selbstbewusst.
29
13:30
Toll, dass hier auf einmal richtig viel in den Strafräumen passiert! Es könnte gut und gerne auch 1:2 stehen. Beide Teams drängen auf einen Treffer.
26
13:29
Beinah das 2:0! Latza hebt den Eckstoß an den zweiten Pfosten. Das Leder senkt sich noch im Fünfer und Gregoritsch hat das leere Tor vor sich! Doch die Fans der Löwen können durchatmen: Der Österreicher tritt haarscharf am Spielgerät vorbei!
25
13:28
Erster Auftritt von Terodde! Der Bochumer wird von Terrazzino links in den Strafraum geschickt und probiert es mit einem unplatzierten Knaller in die Mitte. 1860-Schlussmann Eicher lenkt das Spielgerät mit einer Hand über die Latte - Eckball für den VfL!
22
13:26
Wieder muss der westfälische Schlussmann eingreifen! Adlung flankt den Ball vom linken Flügel scharf an den ersten Pfosten. Weil sich dieser Ball plötzlich in eine Art Schuss aufs Tor verwandelt, muss sich Luthe kopfüber ins Getümmel stürzen und eine Faust an die Kugel bringen!
21
13:24
Fast die schnelle Antwort der Süddeutschen! Adlung zirkelt einen Eckball zentral in den Sechzehner, wo das Zuspiel per Kopf vor den linken Pfosten verlängert wird. Bülow ist als erster zur Stelle und feuert die Kugel wichtig aufs kurze Eck, doch VfL-Keeper Luthe wirft sich in die Flugbahn und pariert diesen Schuss!
20
13:21
Der Treffer hatte sich nicht zwingend angekündigt, tut Sechzig jedoch richtig weh. Denn die Löwen müssen derzeit unbedingt punkten, bevorzugt dreifach! Noch stehen aber ungefähr 70 Minuten auf der Uhr.
16
13:17
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Michael Gregoritsch
Ein ganz feiner Schlenzer bringt Bochum hier plötzlich die Führung ein! Šesták erspäht rechts im Mittelfeld freien Raum am Sechzehner und schiebt das Leder mit viel Übersicht in den Lauf von Gregoritsch. Der Österreicher schnappt sich das tolle Zuspiel, legt sich die Kugel auf den starken linken Fuß und visiert wenige Meter vor dem Strafraum das lange Eck an. Der Ball segelt durch den Sechzehner und klatscht links in die Maschen, für Keeper Eicher ist nichts zu machen!
15
13:15
Ein Distanzschuss führt immerhin zum ersten Eckstoß für die Gastgeber! Valdet Rama probiert es halbrechts vor dem Sechzehner mit einem wuchtigen Knaller, welcher jedoch nur den Körper von Gegenspieler Felix Bastians trifft und über die Grundlinie kullert. Der folgende Standard ist dann allerdings harmlos.
14
13:14
Eine echte Torchance gab es leider noch nicht zu bestaunen. Doch langsam wird Bochum stärker und setzt sich erstmal leicht in der Hälfte der Löwen fest. Präsentieren die Westfalen gleich den Grund für ihre starke Torausbeute?
12
13:12
Obgleich die Allianz Arena - im Vergleich zu Partien mit Beteiligung von Bayern München - wie gewohnt gespenstig leer erscheint, ist die Stimmung bestens. Warum auch nicht? Ein Sieg der Löwen würde das Vorrückten auf Platz 15 bedeuten, man könnte also die Abstiegsränge verlassen.
10
13:10
1860 versteckt sich hier nicht. Ganz im Gegenteil: Die Hausherren probieren, den VfL durch aggressives Pressing unter Druck zu setzen. Doch noch kommen die Blau-Weißen hiermit ganz gut zurecht. Vieles spielt sich nach wie vor im Mittelfeld ab.
7
13:09
Bandowski schlenzt das vormals ruhende Leder gefühlvoll an den zweiten Pfosten, wo jedoch Freund und Feind verpassen. Deshalb driftet das Spielgerät links am Kasten vorbei und klatscht hinten gegen die Bande.
6
13:07
Auch wenn auf beiden Seiten viel Bewegung herrscht, kann das Publikum hier nur selten strukturierte Angriffe bestaunen. Wird es jetzt gefährlich? Die Löwen bekommen einen Freistoß im rechten Halbfeld zugesprochen!
5
13:06
Dieses Duell geht übrigens im Rahmen von frühlingshaften Bedingungen über die Bühne. Die Sonne lacht und es weht eine seichte Briese, das Wetter verdirbt hier heute wohl niemandem die Laune.
3
13:04
Beide Teams beginnen engagiert, weshalb es hin und her geht. Der VfL ist ohnehin die Tor-gefährlichste Mannschaft der Liga, Sechzig kann vielleicht Selbstbewusstsein aus dem 3:0-Hinspielsieg ziehen.
1
13:02
Die Löwen legen hier los wie die Feuerwehr! Wolf tankt sich halbrechts in den Sechzehner der Gäste und legt das Leder flach an den Elfmeterpunkt, wo ein Münchner sogleich abzieht. Doch das Geschoss knallt nur gegen das Schienbein eines Bochumers.
1
13:01
Die Kugel rollt! Während die Hausherrn im schwarzen Dress auf dem Rasen stehen, präsentiert sich Bochum komplett in weiß.
1
13:00
Spielbeginn
12:57
Verbeek, seines Zeichens Übungsleiter der Gäste, ist zu zwei personellen Veränderungen im Vergleich zur Heimpleite gegen RB Leipzig gezwungen: Latza fehlt aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre und wird auf der Sechs durch Zahirović ersetzt, außerdem steht Gregoritsch für den angeschlagenen Eisfeld auf dem linken Flügel.
12:55
Löwen-Coach Fröhling nimmt im Vergleich zum zahnlosen Auftritt in Braunschweig gleich vier personelle Änderungen an der Startelf vor: Vallori und Ilie sollen im Defensivbereich für Stabilität sorgen, außerdem sind Rama und Wolf für potentielle Torgefahr verantwortlich. Im Gegenzug rückten Stahl und Vollmann auf die Bank, Weigl und Simon sind nicht mit dabei.
12:50
In Sachen Gegentore steht Bochum (ebenfalls 43) den Löwen in nichts nach. Der Unterschied: Die Westfalen stellten vor diesem Spieltag die stärkste Offensive aller Teams (44 Treffer).
12:46
Dabei erzielte München (35) in dieser Saison sogar mehr Tore als Leipzig oder Nürnberg (jeweils 33). Das Problem ist die löchrige Defensive: Nur Union (44) kassierte noch mehr Gegentreffer als die heutigen Gastgeber (43).
12:39
Bei 1860 redete man sich lange ein, eine Nummer größer als Aalen oder Aue zu sein. Doch spätestens die jüngere Vergangenheit machte deutlich, dass dies aktuell nur Wunschdenken der Löwen darstellt. Denn beide Kontrahenten konnten nacheinander in der Allianz Arena nicht bezwungen werden – der VfR erkämpfte sich ein 1:1, Erzgebirge triumphierte gar mit 1:0.
12:32
Die heutigen Gäste erarbeiteten sich eine zwischenzeitliche Serie von sechs Begegnungen ohne Niederlage, gingen zuletzt allerdings zweimal in Folge als Verlierer vom Rasen. Die starken Aufsteiger Darmstadt und Leipzig waren insgesamt einfach eine Nummer zu groß für die Westdeutschen.
12:24
Während beim VfL die Saison also gemütlich ausklingt, steigt im blauen Teil Münchens Woche für Woche der Puls. Auch wenn es bei den Löwen zwischenzeitlich danach aussahen, als stünde ein positiver Umschwung bevor, verfiel man jedoch stets wieder in die alten Muster. Zuletzt musste Sechzig zwei Pleiten in Folge hinnehmen, der Vorsprung auf Tabellenschlusslicht Aalen beträgt nur noch mickrige zwei Pünktchen.
12:20
In Bochum muss man sich in dieser Spielzeit nach zwei kritischen Jahren wohl keine Sorgen um den Ligaverbleib machen, denn der blau-weiße Vorsprung auf die vier Kellerkinder beträgt sieben Zähler. Da sich die Westfalen allerdings vierzehn Punkte hinter den Aufstiegsrängen befinden, ist diesbezüglich ebenfalls der Zug abgefahren.
12:16
Für 1860 geht seit vielen Wochen nur noch darum, irgendwie die Klasse zu halten. Die Münchner liefern sich einen packenden und kräftezehrenden Vierkampf mit St. Pauli, Aue und Aalen. Nach Paulis gestrigem Sieg über Nürnberg belegen die heutigen Hausherren aktuell den Relegationsplatz.
12:11
Schönen guten Tag und herzlich willkommen in München, wo sich die vom Abstieg bedrohten Löwen und der VfL Bochum ab 13.00 Uhr gegenüber stehen!

TSV 1860 München

TSV 1860 München Herren
vollst. Name
Turn- und Sportverein München von 1860 e.V.
Spitzname
Die Löwen
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
weiß-blau
Gegründet
17.05.1860
Sportarten
Basketball, Boxen, Fußball, Kegeln, Leichtathletik, Ringen, Ski, Tennis, Turnen
Stadion
Stadion an der Grünwalder Straße
Kapazität
15.000

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599