0 °C
Funke Medien NRW
2. Spieltag
09.08.2014 15:30
Beendet
Aue
Erzgebirge Aue
1:5
VfL Bochum
Bochum
1:3
  • Stanislav Šesták
    Šesták
    5.
    Rechtsschuss
  • Solomon Okoronkwo
    Okoronkwo
    16.
    Kopfball
  • Stanislav Šesták
    Šesták
    28.
    Kopfball
  • Yusuke Tasaka
    Tasaka
    41.
    Dir. Freistoß
  • Simon Terodde
    Terodde
    66.
    Rechtsschuss
  • Simon Terodde
    Terodde
    78.
    Rechtsschuss
Stadion
Erzgebirgsstadion
Zuschauer
8.850
Schiedsrichter
Robert Kempter

Liveticker

90
17:23
Fazit:
Pfiffe bei den Anhängern der Veilchen, glückliche Gesichter dagegen im Gästeblock des VfL: Bochum entführt die drei Punkte mit einem deutlichen 5:1-Erfolg in Aue und bestätigt damit den guten Auftakt. Nach dem klaren Rückstand zur Pause zeigten die Hausherren nach Wiederanpfiff Moral und trafen durch Novikovas sogar den Pfosten. Der Anschlusstreffer wollte jedoch nicht gelingen und so konnte das engagierte Angriffsspiel auch nicht mehr lange aufrechterhalten werden. Spätestens mit Teroddes Treffer in Minute 66 war die Partie dann entschieden. Dem Neuzugang von Union Berlin gelang sogar noch ein Doppelpack, durch den er den Endstand herstellte (78.). Es war ein abgeklärter Auftritt der Neururer-Elf, die den Sieg jedoch nicht zu hoch hängen sollte, denn die Veilchen präsentierten sich desolat und werden mit dieser Leistung ganz tief im Abstiegssumpf der 2. Bundesliga stecken. Falko Götz steht damit früh in dieser Saison in der Kritik und muss seine Mannschaft vor dem DFB-Pokal am kommenden Wochenende schnell wieder aufrichten. Einen schönen Samstag noch!
90
17:17
Spielende
90
17:17
Die Partie geht in die letzte reguläre Minute und wird wohl aufgrund des klaren Spielstands nicht in besonderem Maße verlängert werden.
88
17:15
Gelbe Karte für Henri Anier (Erzgebirge Aue)
Der estnische Neuzugang leistet sich einen unnötigen Rempler gegen Šimůnek, der sich zum Zeitpunkt des Körperkontakts schon lange vom Leder getrennt hat. Kempter zückt den Gelben Karton blitzschnell und bestimmt.
87
17:14
Das Leder rollt durch die leichtfüßigen Reihen der Bochumer, die sich durch diesen Erfolg Selbstvertrauen für das DFB-Pokalmatch gegen den VfB Stuttgart am kommenden Samstag holen. Aue hingegen wird mit wacheligen Beinen zum FC Carl Zeiss Jena reisen.
84
17:11
Männel befindet sich weit außerhalb seines Strafraums, um einen Steilpass der Gäste abzufangen, passt aber genau in die Füße von Bulut. Dessen Lupfversuch von der Mittellinie fliegt nicht einmal in die Nähe des Auer Gehäuses.
83
17:10
Anier hat nach einem Durchsteckpass von rechts aus spitzem Winkel die Möglichkeit zu einem Treffer, verfehlt den linken Pfosten aber um gut einen Meter. Wenig später pariert Luthe einen Volleyschuss von Novikovas.
82
17:08
Durch den deutlichen Erfolg schiebt sich die Neururer-Elf zumindest vorerst auf die Position des Spitzenreiters. Auch wenn die Tabelle zu diesem Zeitpunkt wenig aussagt, ist das ein Fakt, der die Bochumer Anhänger erfreuen wird.
80
17:07
Bochum ist drauf und dran, sich für die höchste Zweitligapleite in der Vereinsgeschichte zu revanchieren. Im Oktober 2012 unterlag der VfL in diesem Stadion mit 1:6.
78
17:04
Tooor für VfL Bochum, 1:5 durch Simon Terodde
Auch Terodde gelingt der Doppelpack! Mit einfach, schnörkellosen Flachpässen kombiniert sich der VfL durch die vorhandenen Räume in den Auer Sechzehner. Zuletzt legt Terrazzino von links für Terodde quer, der aus fünf Metern ins halbleere Tor einschiebt.
77
17:04
Die estnische Sturmhoffnung Henri Anier, der Nachfolger von Jakub Sylvestr werden soll, feiert sein Pflichtspieldebüt für den FCE und ersetz in der Schlussphase Michael Fink. Kann er diesen Teilzeiteinsatz gleich für einen Treffer nutzen?
77
17:03
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Henri Anier
77
17:03
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Michael Fink
74
17:01
Den Willen zur Ergebniskosmetik kann man den Veilchen nicht absprechen, auch wenn die Körpersprache verrät, dass sie nicht mehr wirklich an sich glauben. Kein Wunder bei einer verbleibenden Viertelstunde.
72
16:59
Früh in dieser Spielzeit dürfte Aues Coach Falko Götz unter Beschuss geraten, denn seine Mannschaft zeigt zum Auftakt gerade in der Abwehr eine erschreckend schwache Leistung. In Nürnberg konnte dies durch das Ergebnis noch verdeckt werden, aber nach dieser Niederlage wird er sich einige unangenehme Fragen stellen lassen müssen.
70
16:56
Zwanzig Minuten vor dem Ende darf der VfL den Sieg bei drei Treffern Vorsprung nicht mehr abgeben. Wenn sich die Gäste einigermaßen clever anstellen, sollten sie den Dreier kräftesparend über die Zeit bringen können.
69
16:55
Einwechslung bei VfL Bochum: Onur Bulut
69
16:55
Auswechslung bei VfL Bochum: Timo Perthel
66
16:53
Tooor für VfL Bochum, 1:4 durch Simon Terodde
Kaum ist Šesták runter, netzt Terodde ein! Losilla treibt die Kugel im Rahmen eines Konters auf der rechten Außenbahn nach vorne und spielt dann flach an den Fünfer. Dort trifft Terodde das Spielgerät nicht richtig, kann Männel aber mit einem ungewollten Lupfer überwinden. Ein kurioses Tor des Ex-Berliners!
65
16:52
Einwechslung bei VfL Bochum: Adnan Zahirović
65
16:52
Auswechslung bei VfL Bochum: Stanislav Šesták
64
16:51
Gelbe Karte für Timo Perthel (VfL Bochum)
Auch der Bochumer Linksverteidiger mit der zweiten Gelben Karte im zweiten Saisonspiel. Er kommt gegen den schnellen Novikovas zu spät und kann sich dann nur noch mit einem Foulspiel helfen.
62
16:50
Šimůnek klärt kurz vor der Linie! Infolge eines Durcheinanders im Bochumer Fünfmeterraum nach einer Ecke nickt Vucur aus kurzer Distanz auf die linke Ecke. Luthe ist schon geschlagen, als Šimůnek den Versuch mit einem langen Schlag aus dem Strafraum heraus entschärft.
60
16:47
Die Hoffnung der Heimfans auf ein erneutes Comeback ihrer Schützlinge ist erst einmal wieder verschwunden. Bochum agiert clever, ohne selbst in den gegnerischen Sechzehner eindringen zu können.
58
16:45
Bochum zeigt sich jetzt bissiger in den Mittelfeldzweikämpfen und hält die Veilchen fern vom eigenen Kasten. So plätschert das Geschehen derzeit ohne Höhepunkte vor sich hin und wird von Tacklings zwischen den Sechzehnern beherrscht.
55
16:43
Aue ist am Drücker, zwingt den Gast aber nicht mit letzter Konsequenz zu Fehlern im Aufbau. Die erste Drangphase hat die Neururer-Elf schadlos überstanden und sollte nun selbst wieder mehr Offensivakzente setzen, um den Sieg nicht in Gefahr zu bringen.
53
16:40
Gelbe Karte für Jan Šimůnek (VfL Bochum)
Šimůnek lässt den durchstartenden Löning über die Klinge springen und sieht für dieses Einsteigen die Gelbe Karte. Der Innenverteidiger wurde bereits an Spieltag eins verwarnt und steuert auf eine frühe erste Gelbsperre zu.
52
16:40
Okoronkwo netzt nach Paulus' Anspiel aus zehn Metern in die lange linke Ecke ein, stand bei Abgabe des Balles jedoch einen Meter im Abseits. Dies haben die Unparteiischen richtig gesehen, so dass es vorerst beim 1:3 bleibt.
50
16:37
Bochum kehrt zu passiv zurück und lädt die Veilchen so dazu ein, sich wieder Hoffnungen auf einen Punktgewinn zu machen. Auch die VfL-Abwehr hat sich ja vor dem Seitenwechsel nicht völlig sattelfest präsentiert.
47
16:35
Mit Fabian Müller und Romario Kortzorg hat Falko Götz zwei frische Spieler auf den Rasen geschickt, die für die Wende in dieser Partie sorgen sollen. Aue startet jeweils temporeich und engagiert!
46
16:34
Nach nicht einmal 40 Sekunden ein Ausrufezeichen der Gastgeber! Novikovas trifft mit seinem Freistoß aus gut 25 Metern nämlich den rechten Pfosten und schrammt so nur knapp am Anschlusstreffer vorbei!
46
16:33
Willkommen zurück in Aue! Kann der FCE die Aussetzer aus dem ersten Durchgang noch bereinigen oder bringen die Bochumer den Vorsprung sicher über die Ziellinie? Sollten sich die Veilchen defensiv nicht steigern können, droht sogar eine echte Klatsche. So oder so wird der zweite Teil dieser Partie interessant!
46
16:33
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Romario Kortzorg
46
16:33
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Thorsten Schulz
46
16:33
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Fabian Müller
46
16:32
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Mike Könnecke
46
16:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:20
Halbzeitfazit:
3:1 führt der VfL Bochum nach Halbzeit eins bei Erzgebirge Aue! Die Veilchen schienen sich nach dem Katastrophenstart stabilisieren zu können und kamen unter glücklichen Umständen zum schnellen Ausgleich. Nach einer ordentlichen Phasen zeigte die Götz-Elf aber wieder unfassbare Schwächen in der defensiven Ordnung und geriet wieder in Rückstand. Auch der VfL brennt im Lößnitztal kein Feuerwerk ab, zeigt sich in der Chancenverwertung aber effektiv und könnte deshalb heute den ersten Sieg in Aue seit längerer Zeit feiern. Kurz vor der Pause legte dann noch Tasaka mit einem direkt verwandelten Freistoß nach. Bis gleich!
45
16:19
Zwei Minuten werden wegen zweier Verletzungspausen nachgespielt!
45
16:17
Ende 1. Halbzeit
45
16:15
Kurz vor der Pause sind die Gäste drauf und dran, durch einen vierten Treffer für eine echte Vorentscheidung zu sorgen. Šesták und Co. werden wohl selten in ihrer Karriere so viel Platz erhalten haben wie heute!
43
16:13
Mit diesem Vorsprung spricht viel für den Revierklub, der sich in der Offensive sehr effektiv zeigt. Es ist wahrlich keine Glanzleistung der Bochumer, doch gegen die unaufgeräumte Abwehrreihe der Sachsen scheint es zu reichen.
41
16:11
Tooor für VfL Bochum, 1:3 durch Yusuke Tasaka
Zum dritten Mal zappelt das Netz zur Freude des VfL! Tasaka schnibbelt einen Freistoß aus zentraler Position und gut 21 Metern gekommt über die lilafarbene Mauer. Die Kugel schlägt in der linken Torecke ein, wo Männel mit seiner Flugeinlage nichts ausrichten kann!
40
16:10
Nach einer unzureichend geklärten hohen Hereingabe in den Bochumer Sechzehner nimmt Paulus die Kugel aus 15 Metern direkt, ballert sie aber auf die Laufbahn hinter dem Tor von Andreas Luthe.
39
16:08
Aue schiebt sich das Leder in den eigenen Reihen hin und her, kann hinter der Mittellinie aber keinen Raumgewinn mehr verzeichnen. Bei der Götz-Truppe ist die Luft nach dem Treffer zum 1:2 vollkommen raus. Da scheint sie sich die Halbzeitpause fast herbeizusehnen.
36
16:06
Das Heimpublikum ist unzufrieden und hat in Referee Kempter einen Sündenbock ausgemacht. Der 26-jährige Unparteiische verrichtet jedoch gute Arbeit und hat die Schlüsselszenen richtig bewertet.
34
16:05
Für den verletzten Michael Gregoritsch, der beide Bochumer Treffer vorbereitete, kommt Marco Terrazzino in die Partie. Der Neuzugang aus Freiburg ist defensiver einzuschätzen als der junge Österreicher.
34
16:04
Einwechslung bei VfL Bochum: Marco Terrazzino
34
16:04
Auswechslung bei VfL Bochum: Michael Gregoritsch
33
16:03
Die Veilchen haben den erneuten Rückstand noch nicht verdaut und können sich in dieser Phase kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Es ist eine Partie, die von Fehlern geprägt ist und nicht auf hohem Niveau stattfindet.
30
16:00
Šestáks Doppelpack wurde zu großen Teilen von der Auer Abwehr ermöglicht, die in beiden Situationen vollkommen desolat agierte. Zweimal hatte der Slowake unheimlich viel Platz und zeigte sich jeweils treffsicher.
28
15:58
Tooor für VfL Bochum, 1:2 durch Stanislav Šesták
Aus dem Nichts trifft der VfL zum zweiten Mal! Gregoritsch wird auf dem rechten Flügel in Richtung Grundlinie geschickt und flankt auf den ersten Pfosten. Dort löst sich Šesták von Vucur und befördert die Kugel mit der Stirn aus fünf Metern in die kurze Ecke!
25
15:56
Novikovas zieht auf der rechten Außenbahn an Perthel vorbei und kann erst nach Eindringen in den Strafraum durch Fabians Grätsche gestoppt werden. Der Litauer ist sehr engagiert und einer der Auer Aktivposten.
23
15:53
Die Mannschaft von Peter Neururer hat den roten Faden vollkommen verloren und das nicht erst seit dem Ausgleichstreffer durch Okoronkwo. Unweit der Mittellinie werden zu viele Bälle verloren, so dass die Angreifer Šesták und Terodde momentan nicht mit Anspielen gefüttert werden.
21
15:51
Das Umschalttempo der Götz-Truppe stimmt mittlerweile, nach Ballgewinn wird das Spielgerät schnell nach vorne getragen. Die Abwehr bleibt jedoch ein Unsicherheitsfaktor, auch wenn die Bochumer dies derzeit nicht ausnutzen.
19
15:49
Bochum hat stark begonnen, dem Gegner durch einen leichten Rückzug aber wieder eine Chance gegeben. Jetzt geht die Partie im Hinblick auf den Spielstand wieder von vorne los und die Hausherren haben das Momentum auf ihrer Seite.
16
15:46
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Solomon Okoronkwo
... und auf indirektem Wege führt diese Ecke zum Ausgleich! Nach der zu niedrig angesetzten Hereingabe findet Novikovas' zweiter Flankenversuch Okoronkwo am zweiten Pfosten, der den planlos durch seinen Fünfmeterraum fliegenden Luthe problemlos per Kopfstoß in die rechte Ecke überwindet!
16
15:45
Bei der Götz-Elf rollt das Leder jetzt etwas flüssiger. Die Veilchen holen ihren ersten Eckball heraus...
14
15:44
Leicht humpelnd kehrt Latza zurück auf das Feld, ist glücklicherweise nicht schwer verletzt. Hätten die Heimfans die Szene genau beobachtet, würden sie den 24-Jährigen nicht auspfeifen und ihm damit Schauspielerei unterstellen.
12
15:42
Gelbe Karte für Thomas Paulus (Erzgebirge Aue)
Was für ein rüdes Foul durch Paulus! Der Auer Innenverteidiger trifft Latza mit der Sohle am Knie und riskiert mit diesem rücksichtslosen Verhalten die Gesundheit seines Gegenspielers. Mit der Gelben Karte ist er noch gut bedient.
10
15:40
Okoronkwo geht im Strafraum zu Boden, nachdem er von der linken Seite mit einem hohen Ball geschickt worden ist. Fabian nimmt am Elfmeterpunkt zwar seine Hände zu Hilfe, doch für einen Strafstoß reicht das nach Ansicht von Schiri Kempter nicht.
9
15:39
... Novikovas' Flanke senkt sich am zweiten Pfosten, wo Luthe im Herauslaufen nicht besonders souverän agiert, dann jedoch auf seine Vorderleute zählen kann.
8
15:38
Der Gastgeber hat es spielerisch noch nicht in das letzte Spieldrittel geschafft, könnte das Spielgerät aber nun im Rahmen eines Freistoßes aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner schlagen...
7
15:37
Aue ist in der Defensive bisher weit weg von den Gegenspielern und läuft Gefahr, sich weitere Treffer einzufangen. Bochum zeigt sich spielfreudig und will früh für klare Verhältnisse sorgen.
5
15:34
Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Stanislav Šesták
Der VfL belohnt sich für eine offensive Anfangsphase! Gregoritsch kommt auf seinem linken Flügel hinter die Viererkette und kann in aller Seelenruhe an die Strafraumkante zu Šesták passen. Auch der Angreifer hat viel Zeit für die Ballannahme und holt dann zum Rechtsschuss aus. Männel ist noch dran, hindert die Kugel aber nicht am Einschlag in der rechten oberen Ecke!
3
15:33
Šesták probiert's aus der Drehung! Der Slowake nimmt Celozzis Einwurf von der rechten Seite im Sechzehner mit dem Rücken zum Tor sauber an und fackelt dann nicht lange mit dem Abschluss. Knapp über den Querbalken!
3
15:32
Keine Änderung gibt es beim Revierklub, der erneut auf ein flexibles 4-4-2-System mit Šesták und Terodde als Spitzen setzt. Der gelernte Stürmer Gregoritsch erhält auf der linken Außenbahn also wieder den Vorzug vor Terrazzino, was den offensiven Ansatz Neururers bestätigt.
2
15:31
Bei den Erzgebirglern finden sich im Vergleich zum Sonntag zwei neue Spieler in der Startelf. So dürfen sich auf den Außenbahnen Könnecke und Novikovas beweisen, die Lukšík und Kortzorg auf die Bank verdrängen.
1
15:31
Nach wenigen Sekunden legt Aues neuer Innenverteidiger Vucur das Leder unfreiwillig für Gregoritsch vor, dessen Versuch aus gut 20 Metern den Kasten von Männel allerdings deutlich verfehlt.
1
15:30
Robert Kempter hat die "Torfabrik" freigegeben! Die Veilchen präsentieren sich in lilafarbenen Trikots und weißen Hosen während Bochum in weißen Jerseys und blauen Shorts antritt.
1
15:30
Spielbeginn
15:26
In diesem Augenblick haben die Hauptdarsteller den Rasen betreten. Bei schwülwarmer Luft sind die Bedingungen für die Profis nicht einfach; außerdem könnte es zu fortgeschrittener Spielzeit noch ein Gewitter geben.
15:15
Nicht mehr lange, dann rollt das Leder in Aue. Können sich die Gastgeber nach dem schwachen Auftritt in Mittelfranken steigern und mehr Dominanz ausstrahlen oder bestätigt der Revierklub seinen anständigen Auftritt der Vorwoche und feiert einen Auswärtssieg in Sachsen?
15:05
Schiedsrichter der Partie im Lößnitztal ist Robert Kempter. Der 26-Jährige geht mit dem heutigen Match bereits in seine siebte Spielzeit in der 2. Bundesliga. An den Seitenlinien unterstützen ihn Stefan Treiber und Thomas Münch.
15:05
1:1 hieß das Endergebnis des Bochumer VfL im Heimspiel gegen den Vorjahresdritten Fürth. Zwei kuriose Treffer sorgten für eine gerechte Punkteteilung, bei der die Neururer-Truppe stärker an einem Sieg schnupperte als die Mittelfranken. Nach der enttäuschenden Saison 2013/2014 schienen die Fans nach der Partie zufrieden zu sein und applaudierten der Mannschaft lautstark.
15:00
Kompaktheit und Stabilität wurden gegen einen ambitionierten Gegner weitgehend sichergestellt, weshalb der VfL nicht mehr so wackelig daherkam. Der gute Eindruck soll an diesem Samstag bestätigt werden, wenn es gegen einen keinesfalls übermächtigen Widersacher geht. "Wir spielen nicht immer gegen so einen starken Gegner, wie es Fürth war", hofft Peter Neururer, das seine Mannschaft ihr Niveau hält und damit siegreich ist.
14:50
"Die Leistung der Mannschaft war absolut in Ordnung. Wir haben das gezeigt, was wir können. Ich denke spielerisch war das im Ansatz, kämpferisch und läuferisch absolut top und umso ärgerlicher ist die Niederlage", zeigte sich Falko Götz in der Pressekonferenz nach dem Spiel eher beschönigend im HInblick auf die 90 Minuten im ehemaligen Frankenstadion. Aus Auer Sicht ist zu hoffen, dass der Übungsleiter die Schwächen seiner Elf im Training deutlich angesprochen hat.
14:45
Die Eingespieltheit der Erzgebirgler, die mit drei Neuzugängen in der Startelf aufliefen, spiegelte sie zu keiner Zeit auf dem Rasen wider, auf dem letztlich der Sommerabgang Jakub Sylvestr zugunsten des Clubs für die Entscheidung sorgte (69.). Ohne den treffsicheren Slowaken steht den Veilchen eine sehr harte Saison bevor, in der es wohl nur um den Klassenerhalt gehen kann.
14:40
Zum Pflichtspielbeginn zum Absteiger nach Nürnberg - die DFL-Planer hätten den Veilchen durchaus einen angenehmeren Auftakt verschaffen können. Zwar fiel die 0:1-Niederlage auf dem Papier erträglich aus, doch die tatsächliche Leistung der Götz-Truppe war über weite Strecken sehr enttäuschend. Bis auf ein paar gefährliche Standardsituation in der Anfangsphase und einer Zufallschance kurz vor Schluss zeigt sich Aue im ehemaligen Frankenstadion als komplett harmlos.
14:35
Der Auftakt in die neue Zweitligasaison ist seit Montag Geschichte und so geht es nun in das zweite Wochenende im deutschen Fußball-Unterhaus. Mit Aue und Bochum begegnen sich zwei Vereine, die zum Start nicht siegen konnten und ihre jeweilige Anhängerschaft heute mit einem Dreier besänftigen wollen. Dem Verlierer des Duells droht vor dem Pokalwochenende eine Vorbereitungsphase voller negativer Emotion.
14:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Samstagnachmittag! Ab 15:30 Uhr kommt es zum Aufeinandertreffen von Erzgebirge Aue und dem VfL Bochum. Vorher gibt es einen ausführlichen Blick auf die Ausgangslage beider Klubs.

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue Herren
vollst. Name
Fussball Club Erzgebirge Aue
Spitzname
Die Veilchen
Stadt
Aue-Bad Schlema
Land
Deutschland
Farben
lila-weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Ringen, Volleyball, Leichtathletik, Billard, Schwimmen, Bogenschießen, Tennis, Fußball, Badminton, Ski, Basketball, Judo
Stadion
Erzgebirgsstadion
Kapazität
15.500

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599