0 °C
Funke Medien NRW
52. Spieltag
08.03.2020 14:00
Beendet
Berlin
Eisbären Berlin
4:3
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2:22:10:0
  • 1:0
    Louis-Marc Aubry
    Aubry
    6.
  • 1:1
    Carson McMillan
    McMillan
    6.
  • 2:1
    Austin Ortega
    Ortega
    7.
  • 2:2
    Mark Zengerle
    Zengerle
    13.
  • 2:3
    Justin Feser
    Feser
    24.
  • 3:3
    Mark Olver
    Olver
    29.
  • 4:3
    Leo Pföderl
    Pföderl
    30.
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Zuschauer
14.200

Liveticker

60
16:23
Fazit:
Die Eisbären Berlin beenden die Hauptrunde mit einem 4:3-Heimerfolg! Das erste Drittel haben die Hauptstädter noch verschlafen, im zweiten Durchgang zeigten sie aber eine deutliche Steigerung und im dritten Drittel verteidigten sie ihren Vorsprung geschickt. Fischtown agierte nach aufmüpfigem Start immer harmloser und verpasst durch die Niederlage den Sprung auf den fünften Platz. Bitter ist, dass aufgrund der gleichzeitigen Niederlage der DEG ein Sieg in der Verlängerung gereicht hätte. Doch natürlich wird man sich in Bremerhaven trotzdem über die erste direkte Qualifikation für die Playoffs freuen, in der man auf die Straubing Tigers trifft. Für die Eisbären stehen Matches gegen Düsseldorf an.
60
16:18
Spielende
60
16:18
Nach einem Icing gibt es noch einmal Bully für die Norddeutschen. Doch Berlin verteidigt weiterhin geschickt.
59
16:17
Mark Zengerle wechselt mit Urbas die Seite und zieht nun seinerseits vom rechten Flügel ab. Doch wieder ist Pogge zur Stelle.
59
16:16
Anderthalb Minuten vor Schluss nehmen die Pinguins ihren Torwart raus. Fischtown drückt.
59
16:15
Jan Urbas zieht von der rechten Seite ab. Doch Justin Pogge hält den Puck sicher und verhindert damit auch den Nachschuss.
58
16:13
Nach einem Zusammenprall mit Cory Quirk fordert Mark Olver eine Strafe. Die gibt es nicht, doch mit der Abseitsentscheidung zugunsten seines Teams ist er auch zufrieden.
57
16:12
Allerdings stehen die Eisbären mittlerweile deutlich tiefer und bieten kaum ein Durchkommen.
56
16:11
In Nürnberg ist nach Videobeweis das 2:2 gefallen! Bremerhaven hat es nun also in der eigenen Hand.
55
16:10
Die Fans beider Mannschaften sorgen noch einmal für Stimmung. Fischtown ist nun aufgewacht und agiert wieder zielstrebiger.
54
16:08
Da ist die Riesenchance auf den Ausgleich! Ross Mauermann läuft im Alleingang auf den Kasten zu und visiert das rechte untere Eck an, doch Justin Pogge bekommt rechtzeitig die Schiene an den Pfosten.
54
16:07
Eishockey wird weiterhin eher wenig gespielt, im Vergleich zu den ersten beiden Durchgängen hat das Tempo deutlich abgenommen. Vielleicht geht ja in der Schlussphase noch was.
52
16:06
Was heute nicht alles für Unterbrechungen sorgt. Bevor es weitergeht, muss der Schiedsrichter die Trinkflasche an der Hinterseite des Kastens von Pöpperle befestigen.
52
16:05
Plötzlich laufen die Eisbären mit zwei Mann auf den gegnerischen Kasten zu! Mark Olver probiert es im Alleingang, zieht aus halbrechter Position aber zu unplatziert ab und trifft Tomáš Pöpperle am Arm.
51
16:03
Es wird wieder einmal hitzig. Louis-Marc Aubry und Stefan Espeland liefern sich eine kleine Auseinandersetzung, der Unparteiische kann die Streithähne aber schnell beruhigen.
49
15:59
Nun herrscht Chaos vor dem Berliner Kasten. Am Ende einer undurchsichtigen Aktion bekommt Justin Pogge die Gefahr jedoch gebannt.
48
15:57
Beide Teams kämpfen um jeden Zentimeter. Torchancen sind weiterhin Mangelware.
47
15:55
Bei den Eisbären geht derzeit nicht viel zusammen. Gerade werden die Dunkelblauen wegen Icings zurückgepfiffen.
46
15:53
Das hätte was werden können! Allerdings stehen sich Alex Friesen und Tom Horschel gegenseitig im Weg - am Ende geht keiner zum Puck.
45
15:53
Fischtown agiert nun wieder bissiger als im zweiten Drittel. Klare Gelegenheiten sind aber noch Mangelware.
44
15:52
Noch ist im Rennen um Rang Fünf nichts entschieden. Düsseldorf führt nur noch mit 2:1 in Nürnberg.
43
15:50
Es geht auf und ab. Jetzt hat Fischtown die Chance zum Ausgleich, doch der auf rechts völlig freistehende Ross Mauermann rutscht beim Schussversuch weg und trifft die Scheibe nicht richtig.
42
15:48
Auf der Gegenseite hat Leo Pföderl die Chance auf das Fünfte! Der Angreifer taucht nach Zuspiel von links völlig frei vor dem Kasten auf, bekommt den Puck per Rückhand aber nicht am Keeper vorbei.
42
15:47
Justin Feser kommt von links zum Abschluss, so richtig zwingend wird es aber nicht.
41
15:46
Es geht weiter! Fischtown befindet sich noch eine Minute in Überzahl.
41
15:46
Beginn 3. Drittel
40
15:29
Drittelfazit:
Die Eisbären legten im Vergleich zum ersten Drittel eine deutliche Steigerung hin. Auch von der zwischenzeitlichen Gästeführung durch Justin Feser ließen sie sich nicht aus der Fassung bringen und rissen das Geschehen immer mehr an sich. Mark Olver und Leo Pföderl drehten die Partie mit einem Doppelschlag, in den letzten zehn Minuten waren auch noch mehr Treffer drin. Das dritte Drittel müssen die Hauptstädter mit mehr als einminütiger Unterzahl beginnen.
40
15:27
Ende 2. Drittel
40
15:27
Kurz vor Schluss hat Marcel Noebels die Riesenchance auf das 5:3! Doch Tomáš Pöpperle macht trotz der bisherigen vier Gegentreffer einen klasse Job.
40
15:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Streu (Eisbären Berlin)
So kann man sich auch schwächen: Die Eisbären stehen kurzzeitig mit sechs Mann auf dem Eis, Sebastian Streu muss daher runter.
39
15:24
Kurz vor Ablauf des Powerplays kommen die Hauptstädter doch noch zu einer Großchance! Sowohl Pierre-Cédric Labrie mit seinem Schuss von rechts als auch Lukas Reichel im Nachschuss finden ihren Meister in Tomáš Pöpperle.
38
15:23
Die Eisbären befinden sich in Überzahl, doch Fischtown greift über Ross Mauermann. In den letzten Minuten hinterlassen die Norddeutschen wieder den besseren Eindruck.
37
15:21
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Will Weber (Fischtown Pinguins)
Die Unparteiischen behalten ihre lockere Linie bei und und schicken "nur" Will Weber auf die Strafbank.
37
15:20
Das könnte einige Strafen geben. Will Weber schiebt Landon Ferraro in die Bande, im Anschluss kommt es noch zu einem kleinen Gerangel.
36
15:18
Die Pinguins werden wieder stärker! Justin Feser schaltet auf links den Turbo ein, doch möglicherweise ist ihm das hohe Tempo beim Abschluss hinderlich.
35
15:17
Fischtown kann sich mal für einige Zeit befreien, doch das ermöglicht den Eisbären die Chance zum Konter! Lukas Reichel geht ins Laufduell mit dem Verteidiger und hat nur knapp das Nachsehen.
34
15:14
Kaum geht es weiter, verbuchen die Eisbären den nächsten Abschluss. Louis-Marc Aubry scheitert aus kürzester Distanz an Tomáš Pöpperle.
33
15:13
Mit Hilfe des Eismeisters kann das Problem nun doch relativ zügig gelöst werden. Applaus kommt von den Rängen.
33
15:12
Vier Mann ruckeln gemeinsam an der Tür, doch so richtig sattelfest wirkt das Ganze weiterhin nicht.
33
15:11
Die Partie ist unterbrochen. Der Grund: Die Bande hat sich nach einem Zweikampf etwas verschoben. Wie lange es dauert, bis das Problem behoben werden kann, ist bislang noch vollkommen unklar.
32
15:09
Das Team von Serge Aubin bleibt im Vorwärtsgang und kombiniert sich toll vor den gegnerischen Kasten. Der Abschluss von Lukas Reichel aus dem Rückraum wird gerade noch abgefälscht.
30
15:04
Tor für Eisbären Berlin, 4:3 durch Leo Pföderl
Nach dem Powerbreak legen die Eisbären sofort nach! Ryan McKiernan legt den Puck von der rechten Seite diagonal rüber zum am langen Eck lauernden Leo Pföderl. Der gebürtige Oberbayer schiebt flach und überlegt ein und lässt Tomáš Pöpperle keine Chance!
29
15:01
Tor für Eisbären Berlin, 3:3 durch Mark Olver
Mark Olver erzielt den überfälligen Ausgleich! Von der linken Seite zirkelt der Routinier den Puck aus der Drehung und mit der Rückhand in das rechte obere Eck. Ein toller Treffer!
28
15:01
Im bisherigen Verlauf des zweiten Drittels kann man den Eisbären eigentlich nicht viel vorwerfen. Auf den letzten Metern wirken die Pinguins allerdings bissiger.
27
14:59
Dem siebenfachen DEL-Meister fehlt das Abschlussglück. Leo Pföderl setzt sich auf rechts durch, schiebt den Puck aber am langen Eck vorbei.
25
14:57
Da ist die Ausgleichschance für die Eisbären! Ein scharfer Pass von links findet Sebastian Streu am ersten Pfosten, der aber aus spitzem Winkel an Tomáš Pöpperle hängenbleibt!
24
14:54
Tor für Fischtown Pinguins, 2:3 durch Justin Feser
Kaum befindet sich Justin Feser wieder auf dem Eis, netzt er zur ersten Führung für die Bremerhavener ein! Ross Mauermann bringt den Puck von der rechten Außenbahn in die Mitte, wo der Kanadier nur noch ins linke Eck einschieben muss!
23
14:54
Es wird durchaus gefährlich vor dem Kasten von Tomáš Pöpperle. Wie schon beim frühen Führungstreffer versucht es Frank Hördler aus der zweiten Reihe, diesmal ist der Keeper aber zur Stelle.
22
14:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Feser (Fischtown Pinguins)
Ein Stockschlag von Justin Feser bringt den Hauptstädtern das erste Powerplay.
22
14:52
Im Parallelspiel liegt Düsseldorf bereits mit 2:0 gegen Nürnberg in Führung. Die Wahrscheinlichkeit, dass Eisbären und Pinguins in den Playoffs gleich wieder aufeinandertreffen, wird also geringer.
21
14:50
Mit Puckbesitz für die Pinguins geht es weiter! Das noch neun Sekunden währende Powerplay bringt nichts ein.
21
14:50
Beginn 2. Drittel
20
14:35
Drittelfazit:
Ein äußerst unterhaltsam erstes Drittel geht zu Ende. Fischtown erwischte den besseren Start, geriet aber durch einen von Louis-Marc Aubry abgefälschten Hördler-Distanzschuss ins Hintertreffen. Nun bot sich ein offener Schlagabtausch: Carson McMillan glich noch in der gleichen Minute aus, ehe Austin Ortega die Eisbären wieder in Führung brachte. Die Hausherren übernahmen nun die Spielkontrolle, kassierten durch eine erneute Nachlässigkeit in der Abwehr aber das 2:2 durch Mark Zengerle. Beide Teams agieren hier mit offenem Visier, man darf sich also auf die weiteren zwei Drittel freuen!
20
14:31
Ende 1. Drittel
20
14:31
Es laufen die Schlusssekunden. Fischtown befindet sich in Puckbesitz, findet aber kein Durchkommen.
19
14:29
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Austin Ortega (Eisbären Berlin)
Der Torschütze zum 2:1 muss für einen Check gegen Cory Quirk auf die Strafbank.
18
14:28
Um ein Haar ist Brock Hooton frei durch! Der Kanadier stibitzt das Spielgerät am Gegenspieler vorbei, lässt sich aber zu weit nach links abdrängen.
17
14:25
Die Eisbären haben mittlerweile mehr vom Spiel, doch Fischtown schaltet oft blitzschnell um.
16
14:25
Was ist jetzt passiert? James Sheppard verliert am gegnerischen Kasten den Schläger und verschiebt das Gehäuse zu allem Überfluss um einige Zentimeter. Nach kurzer Unterbrechung geht es weiter.
14
14:23
Wieder ist ein Pinguin frei durch! Diesmal ist es Jan Urbas, der mit einer Pirouette den letzten Mann Florian Kettemer hinter sich lässt und aus der Drehung abzieht, allerdings an Justin Pogge scheitert! Gefühlt ist es der erste Schuss, den der Schlussmann hält.
13
14:20
Tor für Fischtown Pinguins, 2:2 durch Mark Zengerle
Zum zweiten Mal hat nun auch die Eisbären-Abwehr nicht aufgepasst! Ein leichtfertiger Puckverlust schickt Mark Zengerle auf die Reise, der die Nerven behält und souverän in das rechte untere Eck einschiebt!
13
14:20
Abseits des Geschehens geht Ryan McKiernan robust gegen Ross Mauermann zu Werke und stößt diesen um. Das Schiedsrichtergespann hat da wohl einen Moment nicht aufgepasst.
12
14:18
Ansonsten machen die Pinguins nichts viel aus ihrer Überzahl. Constantin Braun ist schon wieder dabei.
11
14:17
Da ist die Riesengelegenheit! Dominik Uher steht auf rechts völlig frei, lässt sich aber zu viel Zeit und bleibt noch hängen.
9
14:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Constantin Braun (Eisbären Berlin)
Wegen Beinstellens muss Constantin Braun vom Eis. Die Pinguins dürfen erstmals im Powerplay ran.
8
14:13
Powerbreak! Spieler und Zuschauer dürfen kurz durchatmen.
7
14:11
Tor für Eisbären Berlin, 2:1 durch Austin Ortega
Was für ein toller Start in die Partie! Fischtown verliert in der Vorwärtsbewegung den Puck. Die Eisbären schalten schnell um und Mark Olver bringt das Spielgerät vom linken Flügel flach auf den zweiten Pfosten, wo Austin Ortega nur noch den Schläger hinhalten muss!
6
14:09
Tor für Fischtown Pinguins, 1:1 durch Carson McMillan
Fischtown gleicht umgehend aus! Die Abwehr der Eisbären bekommt den Puck nicht richtig weg. Nutznießer ist Carson McMillan, der aus rund drei Metern abstaubt!
6
14:08
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Louis-Marc Aubry
Aus dem Nichts gehen die Eisbären in Führung! Frank Hördler zieht einfach mal von der Mittellinie ab. Der Schuss rauscht durch die Spielertraube hindurch, wird dabei noch leicht von Louis-Marc Aubry abgefälscht und schlägt im linken Eck ein!
5
14:06
Von links begibt sich Justin Feser mit viel Tempo Richtung Gehäuse, doch auch sein Schuss wird abgeblockt.
4
14:05
Die Bremerhavener erwischen den leicht besseren Start. Nun wird allerdings Jan Urbas wegen Icings zurückgepfiffen.
3
14:04
Tom Horschel versucht es mal von der rechten Außenbahn. Der Schläger von Eric Mic verhindert aber, dass der stramme Schuss auf den Kasten geht, und bricht dabei.
2
14:02
Die Pinguins gewinnen einen Bully in der gegnerischen Hälfte und geben den ersten sanften Torschuss ab. Wirklich gefährlich wird es aber nicht.
1
14:00
Es geht los! Die Eisbären befinden sich zuerst in Puckbesitz.
1
14:00
Spielbeginn
13:53
Von den bisherigen drei Direktduellen gingen zwei an Fischtown, einmal setzten sich die Eisbären durch. Das bislang einzige Spiel in der Mercedes-Benz Arena entschieden die Pinguins mit 5:4 nach Verlängerung für sich.
13:38
So oder so ist die diesjährige DEL-Saison bereits ein voller Erfolg für die Norddeutschen. In ihrer vierten Spielzeit in der höchsten Spielklasse haben sie durch ein 4:2 gegen Ingolstadt am Freitag erstmals den direkten Sprung in die Playoffs geschafft, obwohl sie mit rund 4,5 Millionen Euro über den kleinsten Etat der Liga verfügen.
13:35
Sollten die Pinguins heute den fünften Platz erobern, könnten sie gleich in der Hauptstadt verweilen - denn dann würden sie zum Auftakt der Playoffs am 17. März wieder bei den Eisbären antreten. Sollte Düsseldorf im Fernduell die Oberhand behalten, würde Fischtown auf die Straubing Tigers treffen.
13:29
Heute können die Eisbären indirekt Einfluss auf den anstehenden Playoff-Gegner nehmen, denn der wird zwischen den Fischtown Pinguins und der DEG ermittelt. Bremerhavener und Düsseldorfer haben beide 84 Punkte auf dem Konto. Die DEG verfügt dabei über das um fünf Treffer bessere Torverhältnis und ist zeitgleich in Nürnberg gefordert.
13:21
Die Eisbären sind schon länger nicht mehr vom vierten Platz zu verdrängen. Daher schmerzte auch die 3:5-Niederlage bei den wiedererstarkten Kölner Haien am Freitag nicht. Was allerdings schmerzt, ist die Strafe gegen Jonas Müller, der nach einem Check gegen Haie-Verteidiger Gagne sowohl die heutige Partie sowie den Auftakt in die Playoffs verpasst.
13:17
Schönen Nachmittag und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Hauptrunde in der DEL! Die Eisbären Berlin und die Fischtown Pinguins sind bereits sicher für die Playoffs qualifiziert, allerdings geht es noch um die Reihenfolge. Um 14 Uhr geht es los!

Aktuelle Spiele

08.03.2020 14:00
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
n.V.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins Herren
vollst. Name
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Spitzname
Pinguins
Stadt
Bremerhaven
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1974
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisarena Bremerhaven
Kapazität
4.647