0 °C
Funke Medien NRW
40. Spieltag
24.01.2020 19:30
Beendet
München
EHC München
2:3 n.P.
Eisbären Berlin
Berlin
1:10:11:00:0
n.P.
  • 0:1
    Marcel Noebels
    Noebels
    9.
  • 1:1
    Yasin Ehliz
    Ehliz
    17.
  • 1:2
    Maxim Lapierre
    Lapierre
    35.
  • 2:2
    Frank Mauer
    Mauer
    47.
  • Frank Mauer
    Mauer
    65.
  • James Sheppard
    Sheppard
    65.
  • John-Jason Peterka
    Peterka
    65.
  • Philip Gogulla
    Gogulla
    65.
  • 2:3
    Lukas Reichel
    Reichel
    65.
Spielort
Olympia-Eisstadion
Zuschauer
6.142

Liveticker

65
22:11
Fazit:
Die Eisbären Berlin gewinnen das Topspiel gegen Red Bull München mit 3:2 nach Penaltyschießen und sind kurz vor den Playoffs in Form! Die Hauptstädter zeigten beim Tabellenführer über volle 60 Minuten ein starkes Auswärtsspiel und holten sich in der Fremde bereits in den ersten beiden Durchgängen zweimal eine Führung. Die Roten Bullen zeigten oftmals ihre spielerische Klasse, benötigten für den wichtigen 2:2-Ausgleich dann aber sogar einen überraschenden Shorthander nach einem krassen Fehlpass der Gäste. Nach einer ereignisarmen Verlängerung avancierte der Berliner Reichel schlussendlich zum Matchwinner und sicherte den Eisbären mit dem einzigen Shootout-Treffer den Zusatzpunkt.
65
22:07
Spielende
65
22:07
Penalty verschossen
EHC Red Bull München -> Philip Gogulla
Gogulla schießt links vorbei, das war's! Berlin gewinnt in München!
65
22:06
Tor für Eisbären Berlin, 2:3 durch Lukas Reichel
Ist das der Siegtreffer? Reichel verwandelt eiskalt oben links!
65
22:06
Penalty verschossen
EHC Red Bull München -> John-Jason Peterka
65
22:05
Penalty verschossen
Eisbären Berlin -> James Sheppard
65
22:04
Penalty verschossen
EHC Red Bull München -> Frank Mauer
Pogge hält - und bringt Mauer zu Fall! Der Eisbären-Goalie wehrt den Schuss des Müncheners ab und begeht dann sogar noch ein klares Beinstellen. Irre Szene, aber kein Tor!
65
22:04
Penalty-Schießen
65
22:04
Fazit Verlängerung
Das Topspiel bekommt sein großes Finale und geht ins Penaltyschießen! Die Overtime verlief lange Zeit ohne Highlights und auch eine Powerplay der Eisbären sorgte nicht für den goldenen Treffer.
65
22:03
Ende Verlängerung
65
22:02
Die Roten Bullen wollen nur noch ins Penaltyschießen! Berlin baut sich in der Zone der Hausherren auf und sucht nach der einen, freien Lücke!
64
22:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
Kurz nach seiner Torchance hakt sich Ehliz beim schnelleren Ortega ein und erhält zwei Minuten. 1:18 Minuten sind noch auf der Uhr, Berlin ab sofort im 4-gegen-3. Schnappen sich die Berliner jetzt den ganz späten Gamewinner?
64
22:00
Jetzt probiert es Ehliz! Der Nationalspieler haut vom rechten Bullyrand drauf und scheitert an der schnellen Fanghand von Pogge.
64
21:59
Sehen wir gleich den Showdown zwischen Kevin Reich und Justin Pogge? Wir warten weiter auf den ersten Torschuss in der Overtime.
63
21:57
War das Duell in den regulären Minuten oftmals ein Kracher, so startet die Overtime nun etwas behäbig. Kein Team will den entscheidenden Fehler machen.
62
21:56
Gogulla verpasst! Die Münchener laufen nach zwei Minuten erstmals gefährlich vor Pogge, wo Mauer am rechten Slot-Rand zum Querpass ansetzt. Gogulla läuft ein und fährt hauchzart an der Scheibe vorbei!
61
21:55
In der Verlängerung geht es mit einem 3-gegen-3 weiter, wer in fünf Minuten trifft, holt sich den Zusatzpunkt.
61
21:54
Beginn Verlängerung
60
21:54
Drittelfazit:
Verlängerung! Das Topspiel der DEL hat nach 60 Minuten noch keinen Sieger und geht nun in die Overtime. Im 3. Drittel bewirkten die Münchener nicht viele Großchancen, erzielten aber in der 47. Minute nach einem Fehler der Berliner aber einen sehenswerten Shorthander durch Mauer.
60
21:52
Ende 3. Drittel
59
21:51
Berlin wieder komplett. Nun gehen wir in die letzten 90 Sekunden und es riecht immer mehr nach Verlängerung!
58
21:50
Auch Berlin macht fast ein Shorthander-Tor! Die Eisbären laufen aus dem Nichts in ein 3-auf-2, bei dem Ferraro mit einem Flachschuss an Reich scheitert!
58
21:50
München bringt viele Scheiben zum Tor und probiert es gern aus der Distanz. Beim Versuch von Gogulla von halblinks hat Pogge aber keinerlei Probleme.
57
21:49
Die erste PP-Minute von Red Bull verläuft highlightarm, erneut fehlt im Zusammenspiel die Ordnung.
56
21:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Dieses Beinstellen kann teuer werden! Hördler legt Parkes seinen Schläger zwischen die Beine und muss vom Eis. Spätes Powerplay für die Münchener!
56
21:46
Ist der Akku der Eisbären leer? Die Hauptstädter bringen die Scheibe nicht mehr nachhaltig aus der eigenen Zone und gehen so langsam auf dem Zahnfleisch. Vier Minuten sind noch zu gehen!
55
21:44
Beide Teams liefern sich einen engen Fight. Wer hat noch einen genialen Moment auf Lager? Die Münchener Fans sehen ihre Mannschaft im Vorteil und machen jetzt richtig Lärm!
53
21:42
München markiert die Scheibe und gewinnt in Offensive aktuell die wichtigen Zweikämpfe. Leichtes Übergewicht für den ehemaligen Triple-Meister!
52
21:39
Enge Schlussphase! Das Spiel legt in den finalen Minuten nochmal richtig zu und wird gleichzeitig immer spannender. Aktuell ist der Spielstand gerechtfertigt, beide Teams haben sich jedenfalls einen Zähler verdient. Goldenes Tor oder Overtime?!
50
21:37
Für die Eisbären herrscht jetzt Alarmstufe Bullen-Rot. Die Gastgeber bewegen sich nach dem 2:2 mit einem Mal leichtfüßier und lassen die Scheibe im gegnerischen Bereich fein zirkulieren.
49
21:34
Sicherlich sind Unterzahltore eine Qualität von München. Dennoch darf McKiernan natürlich niemals so einen schlimmen Fehlpass spielen. Berlin war mit allen Spielern direkt vor Reich und kassiert dann durch den Fauxpas ein 1-auf-0.
47
21:32
Tor für EHC Red Bull München, 2:2 durch Frank Mauer
Mauer vernascht Pogge und macht den Shorthander! Berlin schenkt die Scheibe im gegnerischen Drittel her und kurz darauf Mauer auf und davon. Der Münchener legt Pogge mit einem Schlenker nach rechts auf den Hosenboden und vollendet!
46
21:31
Doppelchance! Labrie feuert von halbrechts auf die Kiste und Reich zückt den Schoner. Kurz danach holt sich Pföderl den Rebound bleibt ebenfalls knapp an der Ausrüstung des Goalies hängen!
45
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Shugg (EHC Red Bull München)
Shugg foult mit einem Mix aus Stockschlag sowie Beinstellen und kassiert zwei Minuten. Berlin hat die Führung auf dem Konto und darf jetzt auch noch ins Powerplay.
45
21:27
Rankel stiftet Verwirrung! Der Berliner führt den Puck eng am Körper und zieht mit einer Schleife von rechts nach innen. Der anschließende Schlenzer kommt nicht ganz bis zu Reich.
43
21:25
Die Roten Bullen haben Mühe, ein Kombinationsspiel aufzuziehen und hängen an der Bande fest. Berlins Defensive will hier möglichst mit nur einem Gegentor rausgehen und macht weiter einen sehr guten Job!
42
21:23
Berlin beginnt mit viel Einsatzbereitschaft und attackiert die Roten Bullen schon früh beim Spielaufbau.
41
21:21
Siegen die Eisbären in München? Die letzten 20 Minuten werden es uns sagen!
41
21:21
Beginn 3. Drittel
40
21:06
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin schnuppern bei Tabellenführer München am Auswärtssieg und gehen mit einer 2:1-Führung in den Schlussabschnitt. Die Hauptstädter hielten beim Tabellenführer auch in den zweiten 20 Minuten wieder richtig gut mit und drückten die Roten Bullen vor allem Mitte des 2. Drittels tief vor Torhüter Reich. Nach dem 1:2 Berliner (35. Minute) folgten auf beide Seiten einige Strafen, die den Spielfluss leider etwas hemmten. München ist insgesamt spielerisch überlegen, kann die guten Ansätze aber zu selten in gefährliche Abschlüsse umwandeln.
40
21:04
Ende 2. Drittel
40
21:03
Penalty verschossen von Yasin Ehliz (EHC Red Bull München) Nicht mit Pogge! Der Eisbären-Goalie fährt beim Richtungswechsel von Ehliz mit nach rechts und pariert dann mit dem Schoner!
40
21:03
Penalty für den EHC Red Bull! Ehliz ist auf dem rechten Flügel auf und davon und wird dann im Slot zu Boden gerissen. Fünf Sekunden sind noch auf der Uhr und es gibt Penalty für die Gastgeber!
40
21:00
Nach den Kabbeleien der letzten Minuten sind die München nun wieder aktiver und an der Scheibe. Das Spiel ist leider nicht mehr so flüssig und wird immer wieder durch Nickligkeiten aufgehalten.
39
20:59
Es wird hitziger! Die Herren Seidenberg und McKiernan kommen sich in die Quere und sorgen kurzzeitig für eine ordentliche Rudelbildung. Seidenberg, der vom Berliner auf das Außennetz geschubst wird, ist direkt auf Rache aus und knöpft sich McKiernan sofort vor. Die Refs behalten den Überblick und verzichten erstmal auf Strafen.
39
20:56
So langsam erholt sich der Tabellenführer wieder. Jaffray und Ehliz tragen den Puck in die Spitze und umkurven den Eisären-Slot.
37
20:53
Die Eisbären wollen mehr, sie wollen das 1:3! Die Roten Bullen schaffen es nach dem Gegentor nicht mehr in die gegnerische Zone und hängen hinten drin. Ganz klar: Die Eisbären macht ein richtig gutes Auswärtsspiel!
35
20:49
Tor für Eisbären Berlin, 1:2 durch Maxim Lapierre
Berlin ist wieder vorne! Lapierre mit viel Dusel zum 1:2: Der Eisbär löffelt eine springende Scheibe am linken Pfosten Richtung Tor und drückt den Puck mit viel Glück irgendwie ins lange Eck. Das war niemals ein richtiger Schuss...
34
20:48
Drei gewinnt - bei München! Die Roten Bullen verschieben zu dritt perfekt und machen immer wieder die freien Schussfenster sofort zu. Nach weiteren 30 Sekunden zu viert, geht es nun endlich wieder mit gleicher Mannstärke weiter.
32
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaffray (EHC Red Bull München)
Berlin für 1:20 Minuten mit doppelter Überzahl! Jaffray macht den Trikottest bei Sheppard und gesellt sich nun zu Mitspieler Bourque auf die Bank. Socren die Berliner bei 5-gegen-3 ebenfalls?
32
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Bourque (EHC Red Bull München)
Die Strafen mehren sich: Bourque hält den Stock seinen Gegenspielers und muss vom eis! Berlin jetzt im 5-gegen-4.
32
20:45
Pförderl fehlen Zentimeter! Der Nationalspieler der Eisbären steht im Slot goldrichtig und hält bei einem Schuss von rechts die Kelle rein. Der Puck eiert nach links und geht dann hauchzart am linken Alu vorbei!
31
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC Red Bull München)
Vier gegen vier! Labrie hakt zunächst bei Gogulla an und bittet Parkes dann auch noch zum Tänzchen. Die Refs können die beiden Streithähne nach ein paar Hieben von Labrie doch noch trennen und geben dann jeweils zwei Minuten.
31
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Pierre-Cédric Labrie (Eisbären Berlin)
29
20:40
Die Gäste halten die Frequenz hoch und nerven die Münchener immer wieder mit harten Zweikämpfen an der Bande. Der letzte Schuss eines Red Bulls ist schon etwas her!
27
20:38
Erstmals im 2. Drittel sind die Berliner griffiger und länger in Scheibenbesitz. Besonderes das Forechecking macht den Roten Bullen ordentlich zu schaffen.
25
20:37
Dicke Chance für Pföderl! Der Berliner erhält den Puck nach einem Bully und kann erst gar nicht glauben, wie viel Platz er im gegnerischen Slot hat. Nach einer kurzen Bedenkzeit folgt der Sprint und der Abschluss von halbrechts; Reich rettet mit dem Schoner!
24
20:34
Die Gastgeber sind im 2. Drittel sofort zügig unterwegs und belagern die Gefahrenzone der Hauptstädter. Die Eisbären sind zwar unter Druck, doch lassen mit ihrer aufmerksamen Abwehr kaum etwas zu. Will München die Führung, muss die Truppe von Don Jackson schon etwas kreativer attackieren.
23
20:31
Fast das 2:1 für die Red Bulls! Gogulla ist der Zielspieler bei einem EHC-Angriff und nimmt die Scheibe im hohen Slot als Onetimer. Der Puck kommt krachend und küsst die Oberkante der Latte!
22
20:29
Die Eisbären erspielen sich im restlichen Powerplay nochmal eine Chance und sprinten in ein 3-auf-2. EHC-Verteidiger Boyle fährt jetzt die Lücke zu und landet dann beim Aufstehen im Tor seines Goalies. Das Gehäuse muss kurz neu aufgestellt werden.
21
20:26
Ab sofort laufen in München die zweiten 20 Minuten. Die Hausherren müssen noch knapp 60 Sekunden zu viert auskommen.
21
20:25
Beginn 2. Drittel
20
20:09
Drittelfazit:
Das DEL-Tospiel zwischen dem EHC Red Bull und den Eisbären Berlin lieferte bereits im 1. Drittel ordentliche Eishockey-Action und geht nach einem rassigen Durchgang mit einem 1:1 in die Kabine. Berlin erwischte im Bullenkäfig zunächst den besseren Start und verwandelte ein Powerplay in der 9. Minute in die 1:0-Führung. Der Tabellenführer aus München ließ daraufhin im Powerplay viel liegen, nutzte dann aber doch ein langes 5-gegen-3 für den 1:1-Ausgleich in der 17. Minute.
20
20:07
Ende 1. Drittel
19
20:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Keith Aulie (EHC Red Bull München)
Noch ein Powerplay! Aulie nimmt die Verfolgung von Pföderl auf lässt den Berliner dann nicht mehr aus einer Umklammerung.
19
20:05
Jetzt geht es in der Olympia-Eishalle wieder mit normaler Mannstärke weiter. München ist jetzt dank eines Powerplays zwar auf dem Scoreboard, präsentiert sich bei 5-gegen-5 aber deutlich stärker als in Überzahl.
18
20:04
Die Gäste dürfen nach dem Gegentor erstmal nur auf vier Mann aufstocken und bleiben noch für 30 weitere Sekunden in Unterzahl.
17
20:02
Tor für EHC Red Bull München, 1:1 durch Yasin Ehliz
Jetzt klatscht der Puck an die Maschen! Ehliz wartet bei doppelter Überzahl am rechten Alu und zwirbelt den Puck dann aus spitzem Winkel hoch unter die Latte und ins Tor.
17
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Noebels (Eisbären Berlin)
90 Sekunden 5-gegen-3! Noebels lässt sich nach seiner Riesenchance zu einer Auseinandersetzung mit Parkes hinreißen und muss nun ebenfalls auf die Holzbank.
17
20:00
Die beste Chance haben sogar die Eisbären! Noebels steht mit einem Mal frei vor Reich und verpasst den Tip-In am rechten Alu dann nur knapp.
16
19:59
Bei den Red Bulls läuft nicht viel zusammen! Berlin hat die ersten beiden Unterzahlminuten bereits überstanden.
15
19:58
Überstehen die Eisbären nach den beiden Penaltykills jetzt auch noch vier Minuten zu viert? Die erste Minute ist schon wieder vorbei, München sucht weiterhin die richtige Aufstellung.
14
19:56
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
Harter Call der Refs! Müller schiebt hinter dem Tor etwas gegen Kastner und muss sofort runter - normale DEL-Härte?! Nach dem Pfiff beschwert sich der Eisbär lautstark und kassiert dann sogar noch 2 + 2 Minuten!
14
19:55
Heißer Eisbären-Konter! Lukas Reichel ist nach einer Tempoverschärfung frei durch und will Reich am rechten Alu austanzen. Der Münchener bleibt ruhig und blockt dann mit dem Schoner ab.
13
19:53
Nach einer Klärung der Eisbären schwingt Konrad Abeltshauser die Scheibe gen Tor und erwischt den Brustkorb von Justin Pogge, der im Prinzip angeschossen wird.
12
19:52
Münchens Special Teams zünden noch nicht! Die Gastgeber finden auch im zweiten Überzahlspiel nicht so richtig in den Powerplay-Modus und erzeugen nicht eine einzige Torchance.
10
19:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jonas Müller (Eisbären Berlin)
Nächste Strafe! Müller gesellt sich zu einem Zweikampf hinter Reich und schubst Seidenberg dann plump nach vorn. Kann der Tabellenführer jetzt antworten?
9
19:48
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Marcel Noebels
Die Eisbären schlagen sofort zu! Topscorer Noebels nimmt einen Querpass direkt und zimmert den Puck im kurzen Eck an Reich vorbei. Da sieht der EHC-Goalie nicht so gut aus!
9
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
Jetzt dürfen auch die Hauptstädter mit einem Mann mehr ran. Ehliz fuchtelt mit dem Schläger im Gesicht von Hördler herum und muss nun auf die Bank.
9
19:46
Auch nach dem Ende des Powerplays bleibt der Tabellenführer weiter giftig und stürmisch. Berlin schafft es nur noch selten in die Zone der Münchener.
8
19:45
Die Eisbären verteidigen in der Unterzahl ganz aufmerksam und lassen die spielstarken Hausherren nicht bis vor Pogge. Starkes Penaltykilling der Hauptstädter!
6
19:40
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maxim Lapierre (Eisbären Berlin)
Die Berliner kommen mit den aggressiven Roten Bullen nicht mehr mit und ziehen die erste Strafe. Lapierre verliert Peterka an der Bande aus den Augen und hakt dann ein.
5
19:39
Pogge wird warm geschossen! Maxi Kastner findet am rechten Alu keine Anspielstation und probiert es einfach selbst. Berlin-Goalie Pogge kann den Schuss erst nicht festhalten, holt sich den Puck aber dann im Nachfassen.
5
19:37
Das erste Tor liegt in der Luft! Bourque bittet Parkes zum Doppelpass und hat dann von halblinks freie Schussbahn. Pogge sieht den harten Onetimer früh und macht den Handschuh auf!
4
19:35
Wenn die Kufen-Cracks so weitermachen, erwartet uns ein leckeres Eishockeyspiel mit viel Action. Beide Teams suchen sofort die Offensive und sind früh auf Temperatur!
3
19:34
Flotter Auftakt! Die Eisbären antworten und erspielen sich ebenfalls eine Großchance: Ortega nimmt den Puck im hohen Slot stark mit, setzt zum Move nach außen an und trifft dann die Fanghand von Reich.
2
19:32
Erster Warnschuss! Die Roten Bullen gewinnen das Offensivbully und legen zurück an die Blaue Linie. Yannic Seidenberg gönnt sich den Onetimer und ballert den Puck an die Außenkante des rechten Pfostens!
1
19:31
Das Topspiel ist auf dem Weg! Die Hausherren sind in ihrer Halle in blauen Trikots unterwegs, Berlin trägt weiße Shirts.
1
19:31
Spielbeginn
19:27
Beim Härtetest in der Fremde müssen die Eisbären heute ohne ihren Trainer auskommen. Serge Aubin fehlt aufgrund eines Trauerfalls in der Familie und steht in der Olympia-Eishalle nicht hinter der Bande. "Ich hoffe, dass wir das Spiel für den Coach gewinnen können", wünscht sich Stürmer Marcel Noebels.
19:23
Für die Berliner ist das Duell beim ehemaligen Triple-Meister eine wichtige Standortbestimmung. Der DEL-Rekordchampion ist momentan Vierter, liegt aber gleichzeitig 21 Punkte hinter Tabellenführer München. "Es ist für uns große Herausforderung gegen das beste Team der Liga zu spielen", erklärt Trainer Serge Aubin. "Wenn wir in den Playoffs weit kommen wollen, müssen auch auf dem fremden Eis bestehen."
19:18
Die Münchener sind in der DEL weiter unangefochtener Tabellenführer und feierten zuletzt gegen Bremerhaven (6:4) und Iserlohn (7:5) zwei torreiche Siege am Stück. Heute will das Team von Don Jackson den Sieg-Hattrick einfahren und gleichzeitig Revanche nehmen: Beim letzten Duell in Berlin blieben die Punkte dank eines Last-Minute-Tores von Leo Pföderl in der Hauptstadt.
19:09
Kurz vor ganz heißen Schlussphase in der DEL steigt am Oberwiesenfeld heute das Topspiel zwischen dem EHC Red Bull und den auf Platz vier liegenden Hauptstädtern. "Gerade diese Punkte, in dieser Saisonphase sind extrem wichtig", sagt EHC-Stürmer Yasin Ehliz vor dem Showdown mit den Eisbären.
19:02
Guten Abend und herzlich willkommen liebe Eishockey-Freunde! An der Isar geht es heute heiß her: Tabellenführer Red Bull München empfängt die Eisbären Berlin. Revanchieren sich die Roten Bullen für die Niederlage beim letzten Duell?

Aktuelle Spiele

02.02.2020 16:30
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
n.V.
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
n.P.
02.02.2020 17:00
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
02.02.2020 19:00
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
EHC München
MUC
München
EHC München

EHC München

EHC München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500