0 °C
Funke Medien NRW
22. Spieltag
29.11.2019 19:30
Beendet
München
EHC München
3:1
Straubing Tigers
Straubing
0:01:02:1
  • 1:0
    Chris Bourque
    Bourque
    25.
  • 2:0
    Daryl Boyle
    Boyle
    53.
  • 3:0
    Patrick Hager
    Hager
    56.
  • 3:1
    Marcel Brandt
    Brandt
    57.
Spielort
Olympia-Eisstadion
Zuschauer
6.142

Liveticker

60
21:55
Fazit:
Der EHC Red Bull München gewinnt das DEL-Spitzenspiel gegen die Straubing Tigers mit 3:1 und manifestiert damit die Tabellenführung! Die Mannschaft von Don Jackson erzielte nach einer Leistungssteigerung in der 25. Minute das 1:0 und ging dank einiger starker Paraden von Kevin Reich auch mit diesem knappen Vorsprung ins Schlussdrittel. Straubing verpasste bereits im zweiten Durchgang beste Gelegenheiten und hatte dann auch im folgenden Schlussdrittel erneut kein Abschluss-Glück. Die Roten Bullen legten indes mit einem Doppelpack zwei weitere Treffen obendrauf und bewirkten damit bereits in der 56. Minute die Vorentscheidung. Insgesamt war das Spitzenspiel lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe, bei dem München jeweils in den wichtigen Momenten einnetze und daher zu Recht als Sieger vom Eis geht.
60
21:53
Spielende
60
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Das war's! Heard teilt mit dem Stock aus und damit ist das Spiel endgültig entschieden. München ist 3:1 vorn, hat jetzt einen Mann mehr und muss nur noch 40 Sekunden gehen.
59
21:51
Die erste Powerplay-Minute der Gäste verpufft. München kann alle Angriffsversuche sauber klären und nimmt Zeit von der Uhr. Noch 45 Sekunden Überzahl für die Tigers.
58
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
München muss nochmal zittern! Knapp drei Minuten vor dem Ende zieht Mauer bei einem Vorstoß der Gäste das Foul und übergibt den Tigers damit nochmal ein 5-gegen-4. Pokel nutzt die Unterbrechung für die Auszeit, Goalie Zatkoff geht dazu vom Eis!
57
21:45
Tor für Straubing Tigers, 3:1 durch Marcel Brandt
Oder geht da vielleicht doch noch etwas für die Niederbayern? Brandt wandelt die Enttäuschung über den Spielverlauf in einen gewaltigen Fernschuss um und donnert das Hartgummi von der Blauen eiskalt ins linke Eck. 3:30 Minuten sind noch auf der Uhr!
57
21:44
Die Gastgeber haben jetzt richtig Spaß und wollen auch noch das 4:0. Parlett umkurvt die Tigers-Kiste zweimal nacheinander und scheitert dann mit einem Schuss aus dem hohen Slot.
56
21:42
Tor für EHC Red Bull München, 3:0 durch Patrick Hager
Die Roten Bullen machen alles klar! Patrick Hager trifft Scheibe am linken Bullykreis perfekt und zimmert den Puck unhaltbar an Zatkoff vorbei ins Netz. Der Dreier bleibt beim Tabellenführer!
55
21:42
Straubing liegt jetzt nicht nur mit 0:2 hinten, sondern ist mittlerweile auch seit fast zwei Stunden ohne Treffer! Schon am letzten Spieltag setzte es für den Tabellenzweiten ein 0:2 gegen den SERC:
53
21:40
Tor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Daryl Boyle
Boyle mit dem 2:0, ist das die Entscheidung? Der Münchener taucht nach einem Rückpass von Voakes im hohen Slot auf und jagt das Hartgummi ins Tor. Acolatse fälscht am rechten Alu sogar noch unhaltbar ab.
53
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaffray (EHC Red Bull München)
Wieder 4-gegen-4: Die Tigers tragen die Scheibe irgendwie ins Tor, schieben dabei aber auch Reich ganz plump mit hinter die Linie. Jaffray findet die Aktion gegen seinen Goalie gar nicht lustig und teilt gegen Mouillierat ordentlich aus, am Ende müssen beide vom Eis.
53
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
53
21:34
Ab in die absolute Schlussphase! Wollen die Tigers beim Triple-Meister etwas mitnehmen, muss jetzt das Tor her. München verbucht selbst seltener offensive Aktionen, lässt Straubing aber gleichzeitig auch nicht bis auf die letzten Meter vor Reich.
52
21:32
Durch das 4-gegen-4 wird es auf dem Eis nun übersichtlicher und Straubing erspielt sich mal wieder einen Abschluss. Acolatse gleitet schnell vor die Kiste und donnert den Puck etwas zu unplatziert gegen die Schoner von Reich.
50
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
Etwas unverständlich ist nun, warum Mauer - der nach dem Check an der Nase blutet - ebenfalls runter muss. Das etwaige Halten zuvor wurde von den Refs nicht angezeigt!
50
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Brandt (Straubing Tigers)
Brandt brennen die Sicherungen durch! Der Straubinger lässt sich nach einem vermeintlichen Halten von Mauer zu einem Revanchefoul hinreißen und checkt Mauer absichtlich gegen den Kopf.
50
21:28
Die Niederbayern sichern den Puck und bauen sich in der EHC-Zone an der Bande auf. Der Tabellenzweite baut mal wieder etwas mehr Druck auf!
49
21:24
Direkt vor dem Gehäuse fehlt den Tigers heute das Scheiben-Glück. Scheinbar brauchen die Straubinger für den 1:1-Ausgleich einen genialen Moment oder Lucky Punch.
48
21:23
Abeltshauser mit der langen Kelle! Der Münchener rettet im 1-gegen-1 mit Williams und stochert die Scheibe am Boden liegend zum eigenen Goalie. Reich ist zur Stelle und wuchtet den Puck gegen die rechte Bande.
46
21:22
Heard findet keinen Abnehmer! Der auffällige Straubinger bringt den Puck von außen vor das rechte Alu und legt quer. Alle Tigers fahren vorbei und verpassen erneut eine gute Möglichkeit.
45
21:21
Aua! Der Linesman bekommt einen Schläger vor das Gesicht und klagt über Zahnschmerzen. Genügend Spezialisten für Zahnverletzungen sind ja anwesend...
43
21:17
Was macht Mulock denn da? Kasnter schenkt dem Straubinger die Scheibe und der Kanadier darf freistehend aus dem hohen Slot abziehen. Mulock probiert den unnötigen Querpass nach links und scheitert! Irgendwann sollte Straubing solchen Gelegenheiten auch mal nutzen...
42
21:16
Feiner Move! Antoine Laganière tankt sich bis in den Slot durch, hat die Scheibe eng am Schläger und wuchtet das Hartgummi dann Zentimeter am linken Alu vorbei!
41
21:14
Der finale Durchgang läuft! Bleibt der Dreier in München oder kommen die Tigers nochmal zurück?
41
21:14
Beginn 3. Drittel
40
20:59
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull München geht im Spitzenspiel gegen die Straubing Tigers mit einem 1:0 ins Schlussdrittel. Nach dem harten, aber highlightarmen 1. Drittel nahm das Duell der beiden besten DEL-Teams im zweiten Durchgang schnell Fahrt auf und bot einige heiße Torraumszenen auf beiden Seiten. In der 25. Minute erzielte der EHC Red Bull das erste Tor des Abends und kreierte auch danach noch weitere gute Gelegenheiten. Straubing reagierte auf das Gegentor total unbeeindruckt und lieferte sich München zeitweise einen offenen Schlagabtausch. Wer das Spitzenspiel und Derby gewinnt, ist noch völlig offen!
40
20:55
Ende 2. Drittel
39
20:53
Straubing verdichtet den eigenen Slot und lässt nicht mal eine einzige Torchance der Münchener zu. Das starke Penaltykilling hält die Tigers im Spiel!
37
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Unnötig! Acolatse foult direkt vor den Augen des Refs und reißt Hager über die Schulter nach hinten. Das ist die Einladung für die Roten Bullen, ein 2:0 könnte ganz, ganz wichtig sein!
36
20:49
Hin und her! Straubing verpasst das 1:1, München das 2:0. Parkes darf am linken Pfosten ungehindert abschließen und abermals wächst Zatkoff über sich hinaus. Jetzt reißt der Straubinger den Stock geistesgegenwärtig hoch und schiebt den Puck irgendwie zur Seite!
34
20:47
Reich rettet grandios! Brunnhuber ergattert nach einem Fehler der Münchener den Puck und darf im Powerplay der Hausherren in ein 1-auf-0-Break. Kurz vor dem Gehäuse folgt der kluge Querpass, den Reich irgendwie ahnt und irre pariert!
33
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für T.J. Mulock (Straubing Tigers)
Klare Strafe! Mulock holt Bodnarchuk an der Bande von den Beinen und muss auf die Holzbank. Legen die Roten Bullen jetzt das 2:0 nach?
32
20:42
Der muss eigentlich rein! Parkes lauert im hohen Slot und darf dann freistehend abziehen. Es folgt der geschlenzte Heber, den Zatkoff mit der Schulter abfängt!
32
20:41
Das Spiel des Triple-Meisters verbucht immer häufiger Break-Situationen. Chris Bourque vollendet einen Konter mit einem Versuch von der Blauen und verzieht hauchzart!
30
20:41
Straubing hat die Scheibe! Die Niederbayern belagern die Zone der Roten Bullen und suchen nach einem freien Fenster für das Hartgummi. Am linken Alu hat Brunnhuber eine Idee, kommt am engen Abwehr-Verbund der Hausherren aber nicht vorbei!
29
20:37
Powerbreak! Im DEL-Spitzenspiel ist das Premieren-Tor mittlerweile gefallen und beide Teams duellieren sich weiterhin auf Augenhöhe. Manche Zweikämpfe erinnern in diesem Derby durchaus an die Playoffs!
28
20:36
Die Roten Bullen kommen in den Genuss einen Konters und drücken via Peterka und Sanguinetti mächtig auf die Tube. Tigers-Goalie Zatkoff eilt ans linke Alu und pariert mit dem Schoner!
26
20:32
Gegentor? Stört die Tigers nicht! Die Niederbayern reagieren unbeeindruckt und antworten sofort mit einer Drangphase. Mouillierat zieht am rechten Pfosten groß auf und spielt um ein Haar den tödlichen Pass zu Heard.
25
20:30
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Chris Bourque
Die Roten Bullen führen! Voakes bringt die Scheibe an den rechten Bullkreis, wo Bourque die freie Lücke findet. Der Puck geht als Onetimer direkt durch, Zatkoff hat keine Chance!
24
20:29
Im Vergleich zum 1. Drittel ist das Spiel nun wesentlich flüssiger und spannender. Beide Teams suchen aktiv die Offensive und lassen die Scheibe von oben nach unten zischen.
23
20:28
München bewahrt mit etwas Glück die weiße Weste und legt jetzt wieder zu. Peterka macht im Slot den Weg frei und bedient Peterka: Zatkoff macht sich groß und blockt mit der Ausrüstung!
21
20:26
Fast das 0:1 sofort nach Wiederbeginn! Voakes verstolpert die Scheibe und Straubing darf ins 2-auf-0. Williams nimmt den Querpass von Loibl am rechten Alu auf und - verschießt!
21
20:24
Ab in die mittleren 20 Minuten! Fällt beim Spitzenspiel jetzt das erste Tor?
21
20:24
Beginn 2. Drittel
20
20:09
Drittelfazit:
Beim Spitzenspiel der DEL steht es nach den ersten 20 Minuten noch 0:0. Das 1. Drittel zwischen München und Straubing wurde nach einer kurzen Abtastphase zu einem regelrechten Strafenfestival. Eine Hinausstellung jagte die andere und ein richtiger Spielfluss wollte nicht so richtig aufkommen. Erst am Ende des Drittels, dann bei gleicher Mannstärke, zeigten die Kufencracks auch ihr spielerisches Können und erspielten sich einige gute Abschlüsse. München verbuchte dabei die besseren Gelegenheiten, konnte das 1:0 vor der Pause aber nicht mehr erzwingen.
20
20:06
Ende 1. Drittel
20
20:05
60 Sekunden vor der ersten Sirene verlagern die Tigers das Duell wieder etwas mehr in den Bereich vor Reich und schaffen Entlastung. Ziegler driftet mit der Scheibe in den Goalie und holt so ein Bully heraus.
18
20:03
Beste Phase des Triple-Meisters! Mauer und Co. heizen den Tigers ordentlich ein und wollen jetzt das späte 1:0. Immer wieder gibt es Bully vor Zatkoff.
18
20:01
Gibt es noch ein Tor im ersten Durchgang? München packt in der Offensive nun schöne Kombinationen aus und tanzt sich immer wieder mit Doppelpässen durch die Tigers-Defensive. Seidenberg visiert im Rückraum das linke Kreuzeck an und verschießt knapp!
17
20:00
Auch die Roten Bullen bestechen mit einer guten Defensive und überstehen das Tigers-Powerplay ebenfalls ohne Gegentreffer. Heard ist nach einem Querschläger direkt vor Reich frei durch und löffelt den Puck etwas unrund rechts vorbei.
15
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
Und jetzt? Richtig, die nächste Strafe! Ehliz hebelt das Hartgummi vo Eis und muss sich einer Spielverzögerung verantworten.
14
19:56
Bei normaler Mannstärke - muss man heute extra erwähnen - ist der EHC Red Bull momentan etwas aktiver. Mauer macht die Scheibe auf der linken Bully-Seite scharf und sieht neben sich Kasnter. Tigers-Goalie Zatkoff muss alles riskieren und kann den Einschlag am Boden liegend so gerade eben noch verhindern!
12
19:53
Reich verhindert das 0:1! Mulock erhält mitten im Slot einen Sahnepass von Kohl und kann freistehend aus kurzer Distanz abziehen. Der Straubinger lässt die nötige Präzision vermissen und verfrachtet die Scheibe in den Handschuh von Reich.
11
19:52
Die regelrechte Strafen-Flut ist vorerst beendet und es bleibt beim 0:0. Peterka rennt nach dem Ende seiner zwei Minuten direkt in einen Break, kann den langen Steilpass von Abeltshauser aber nicht gänzlich kontrollieren.
9
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC Red Bull München)
Unfassbar, die nächste Strafe! Jetzt wird Gogulla zum Übeltäter und muss ebenfalls runter, Beinstellen. Straubing nun für 45 Sekunden in einem 4-gegen-3!
8
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Die Tür geht schon wieder auf! Nur wenige Sekunden nach dem Foul von Peterka unterläuft den Tigers ein Wechselfehler. Wir gehen für rund eine Minute in ein 4-gegen-4!
8
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für John-Jason Peterka (EHC Red Bull München)
Sogar der Shorthander liegt in der Luft! 12 Sekunden vor dem PP-Ende der Münchener laufen die Bullen in einen Tigers-Konter und Peterka zieht die Notbremse gegen Brunnhuber.
8
19:44
Starkes Penaltykill! Der Tabellenzweite bleibt auch beim zweiten Unterzahlspiel ohne Gegentreffer und lässt München kaum ins Spiel kommen!
6
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Die Niederbayern müssen erneut auf die Strafbank, nun erwischt es Mitchell Heard wegen Beinstellens. Laufen die Pokel-Mannen Gefahr, zu viele Strafen zu ziehen?
6
19:41
Stimmungstechnisch ist das Derby ebenfalls ein Highlight. Die EHC-Fans machen ordentlich Lärm, müssen dabei aber stets gegen den lauten Gästeblock gegenhalten.
6
19:39
Die Gastgeber nehmen den Schwung aus der Überzahl mit und übernehmen in eigener Halle so langsam die Kontrolle. Comebacker Jason Jaffray ist am linken Pfosten ganz blank und scheitert an der Annahme einer unangenehm hoppelnden Scheibe.
4
19:37
Interessantes Powerplay! Die Roten Bullen kassieren zunächst ein Break, bei dem Laganière etwas zu eigensinnig ist und den tödlichen Querpass auslässt. Danach stabilisieren die München und schieben tief in die eigene Zone. Eine gute Schuss-Chance entsteht dabei aber nicht.
2
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
Die Straubinger machen das Spiel, müssen jetzt aber in die Unterzahl. Kael Mouillierat begeht ein Halten und nimmt seiner Mannschaft damit das Momentum.
2
19:32
Straubing mit dem ersten Abschluss! Torjäger Williams erreicht einen Steilpass auf der linken Flügelseite und hämmert den Puck in den Handschuh von Reich!
1
19:31
Beim EHC Red Bull steht Kevin Reich als Vertreter von Danny Aus den Birken im Tor, bei den Tigers heißt der Goalie Jeff Zatkoff.
1
19:30
Erster gegen Zweiter, Landeshauptstädter gegen Niederbayern oder Rote Bullen gegen Tigers - suchen Sie sich etwas aus, jetzt läuft der Showdown!
1
19:29
Spielbeginn
19:27
Es kribbelt schon! In der Olympia-Eishalle beginnt nun das Intro und die Hells Bells erklingen. Nur noch ein paar Augenblicke, dann ist das absolute Spitzenspiel live.
19:25
Geht der Derbysieg heute wieder an die Tigers, würden die Niederbayern den Rückstand auf den Triple-Meister auf bis zu sieben Punkte reduzieren. Für eine Portion zusätzliche Motivation sorgt bei den Straubingern eine vermeidbare 0:2-Niederlage bei Schlusslicht Schwenningen. "Das war eine gesunde Niederlage für uns", sagt Trainer Tom Pokel, der von seinem Team heute wieder mehr Schnelligkeit und Zweikämpfe sehen will.
19:18
"Wir sind richtig heiß und müssen von der ersten bis zur letzten Minute unser Spiel machen", sagt Münchens Youngster Maxi Daubner. Der EHC Red Bull kann heute ein klares Statement an die Liga senden und hat beim Derby mit Straubing auch noch eine Rechnung offen: Die Niederbayern beendeten im Oktober die unfassbare EHC-Siegesserie von elf Erfolgen am Stück und schossen München furios mit 5:1 vom Feld.
19:08
Dieses Duell ist das Beste, was das deutsche Eishockey momentan zu bieten hat. In der Münchener Olympia-Eishalle kommt es in wenigen Minuten zum Aufeinandertreffen der beiden derzeit stärksten deutschen Mannschaften. Die Roten Bullen sind Erster und stellen die stärkste Defensive des Landes, Überraschungsteam Straubing ist Zweiter und bringt die beste Offensive der Liga mit (81 Tore).
19:00
Guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! In der Deutschen-Eishockey-Liga steigt heute Abend das absolute Spitzenspiel zwischen Tabellenführer EHC Red Bull München und Verfolger Straubing. Wer gewinnt den Clash der Kufen-Cracks und sichert sich zudem den Derbysieg?

Aktuelle Spiele

08.12.2019 16:30
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
08.12.2019 17:00
EHC München
München
MUC
EHC München
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
n.V.
08.12.2019 19:00
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
11.12.2019 19:30
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
12.12.2019 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG

EHC München

EHC München Herren
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Weiß, Blau, Rot
Gegründet
19.01.1998
Sportarten
Eishockey
Spielort
Olympia-Eisstadion
Kapazität
6.136

Straubing Tigers

Straubing Tigers Herren
Stadt
Straubing
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1941
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Kapazität
5.825