0 °C
Funke Medien NRW
41. Spieltag
20.01.2019 19:00
Beendet
Augsburg
Augsburger Panther
3:2 n.P.
1:10:01:10:0
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
n.P.
  • 1:0
    Brady Lamb
    Lamb
    2.
  • 1:1
    Will Weber
    Weber
    15.
  • 1:2
    Miha Verlič
    Verlič
    42.
  • 2:2
    Simon Sezemsky
    Sezemsky
    46.
  • Sahir Gill
    Gill
    65.
  • Brock Hooton
    Hooton
    65.
  • Adam Payerl
    Payerl
    65.
  • Will Weber
    Weber
    65.
  • Matt White
    White
    65.
  • Chad Nehring
    Nehring
    65.
  • Carson McMillan
    McMillan
    65.
  • Jaroslav Hafenrichter
    Hafenrichter
    65.
Spielort
Curt-Frenzel-Stadion
Zuschauer
5.296

Liveticker

65
21:37
Fazit:
Letztlich wird also doch ein Sieger gefunden vor 5.296 Zuschauern im Curt-Frenzel-Stadion. Glücklich im Penaltyschießen ergattern die Augsburger Panther durch den Treffer des ehemaligen Bremerhaveners Jaroslav Hafenrichter den Extrapunkt und gewinnen die Partie gegen die Fishtown Pinguins mit 3:2. In der Summe waren die Hausherren wohl in der Tat das eine Tor besser, investierten über den gesamten Spielverlauf mehr in diese Begegnung. In jedem Fall lohnte es sich, nach einer nicht sehr ereignisreichen Partie bis zur Verlängerung wach zu bleiben. Nun prickelte es – und zwar nicht nur aus Gründen der Spannung. Plötzlich gab es beiderseits hochkarätige Torchancen. Die allerdings blieben ungenutzt. Somit musste – und das passte insgesamt zu dieser Begegnung – das Ausschießen entscheiden.
65
21:34
Spielende
65
21:34
Penalty verwandelt
Augsburger Panther -> Jaroslav Hafenrichter
65
21:34
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Carson McMillan
65
21:33
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Chad Nehring
65
21:33
Penalty verschossen
Augsburger Panther -> Matt White
65
21:32
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Will Weber
65
21:32
Penalty verschossen
Augsburger Panther -> Adam Payerl
65
21:32
Penalty verschossen
Fischtown Pinguins -> Brock Hooton
65
21:31
Penalty verschossen
Augsburger Panther -> Sahir Gill
65
21:31
Penalty-Schießen
65
21:29
Ende Verlängerung
65
21:29
Auf der Gegenseite zieht Miha Verlič nach Pass von Jan Urbas aus zentraler Position vehement ab. Dieser Schuss liegt prächtig, doch im letzten Moment zuckt die Fanghand von Olivier Roy heraus und fischt die Scheibe weg. Klasse-Save fünf Sekunden vor Schluss!
65
21:28
Eine aber gibt es dann doch noch für die Hausherren. Matt White bietet sich die riesige Gelegenheit, alles klar zu machen. Das Tor hat der Augsburger zum Teil offen vor sich, das Hartgummi landet am rechten Pfosten.
64
21:27
Zuletzt sind die Gäste mehr am Drücker. Auch der REV bringt allerdings keine klare Torchance zustande.
63
21:26
Auf der Gegenseite versucht es Cory Quirk auf eigene Faust. Olivier Roy wehrt mit der Stockhand ab. Der Puck springt übers Plexiglas ins Fangnetz.
63
21:25
Aus dem linken Bullykreis zieht T. J. Trevelyan ab. Die Scheibe zischt knapp links am Kasten von Jaroslav Hübl vorbei.
62
21:24
Bei so viel Platz auf dem Eis bekommen beide Teams ihre Szenen. Doch die absolute Torgefahr wird auch jetzt nicht heraufbeschworen. Augsburg aktiviert die letzten Reserven.
61
21:22
Beginn Verlängerung
60
21:22
Drittelfazit:
Ein Sieger wird in der regulären Spielzeit nicht gefunden, weshalb jede Mannschaft einen Zähler erhält. In der Summe geht das in Ordnung. Um den Extrapunkt wird im Anschluss in der fünfminütigen Verlängerung gerungen – und zwar mit jeweils nur drei Feldspielern.
60
21:20
Ende 3. Drittel
59
21:20
Anschließend nimmt Augsburg noch einmal Anlauf. Matt Fraser lauert im Slot, sorgt dort für Unruhe. Aus dem rechten Bullykreis schießt Adam Payerl, scheitert aber an Jaroslav Hübl.
58
21:17
Von der rechten Seite kurvt Maxime Fortunus hinten ums Tor herum, führt den Bauerntrick aber nicht konsequent aus. Miha Verlič setzt nach, ein klarer Abschluss aber bleibt aus.
57
21:15
Daher verstreichen diese zwei Minuten ungenutzt. Rylan Schwartz kehrt zurück ins Spiel. Gut drei Minuten verbleiben auf der Uhr.
56
21:15
In Überzahl also bietet sich dem AEV die Gelegenheit, zum entscheidenden Schlag auszuholen. Doch mal wieder kommen die Fuggerstädter nicht über Ansätze hinaus.
55
21:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Rylan Schwartz (Fischtown Pinguins)
Wegen eines hohen Stocks gegen Drew LeBlanc verabschiedet sich Rylan Schwartz auf die Strafbank und leistet dort Alex Friesen Gesellschaft. Der aber hat seine zehn Minuten gleich abgesessen und darf dann wieder mitwirken.
53
21:11
Und so gestaltet sich die Begegnung insgesamt sehr offen. Alles scheint noch möglich. Was sich nicht ändert, viel Prickelndes passiert nicht. Gefährliche Torraumszenen bleiben nun bereits seit fast 53 Minuten weitgehend Mangelware.
52
21:08
Nun greifen die Gastgeber mal wieder nach dem Zepter, schaffen es, sich eine Zeit lang in der Angriffszone zu halten. Ein wirklich gefährlicher Torabschluss springt nicht dabei heraus.
51
21:07
Inzwischen läuft die Partie wieder. Die Gäste wirken weiterhin agiler, beteiligen sich sehr aktiv am Spiel und lassen den Gegner laufen.
50
21:06
Derzeit ist das Spiel unterbrochen, weil hinter dem Bremerhavener Tor eine Verunreinigung beseitigt werden muss. Da sind fleißiger Helfer mit einem Schäufelchen am Werk.
49
21:02
Offenbar setzen die Fishtown Pinguins auf das Nachlassen der zuletzt gesundheitlichen angeschlagenen Panther und gehen jetzt intensiver zu Werke. Vom Ausgleich zeigen sich die Seestädter unbeeindruckt.
48
21:00
Ein weiterer Treffer in normaler Überzahl gelingt den Augsburgern nicht. Bremerhaven ist wieder komplett.
46
20:56
Tor für die Augsburger Panther, 2:2 durch Simon Sezemsky
Ihre doppelte Überzahl wissen die Panther zu nutzen. Die Scheibe läuft gut über Brady Lamb und Matt White zu Simon Sezemsky, der seinen Onetimer aus zentraler Position in die Maschen wuchtet und seinen neunten Saisontreffer markiert.
46
20:55
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Alex Friesen (Fischtown Pinguins)
Dann rammt Alex Friesen Gegenspieler Matt Fraser in die Bande und wird für diesen Check in die Kühlbox verbannt - und zwar zusätzlich für zehn persönliche Minuten.
45
20:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Miha Verlič (Fischtown Pinguins)
Direkt an der Mittellinie stellt Miha Verlič seinen Stock in den Weg von T. J. Trevelyan und muss deshalb für zwei Minuten runter.
43
20:52
Nun müssen sich die bayrischen Schwaben etwas einfallen lassen. Es braucht mehr Zug in die Aktionen. Sind die Männer von Mike Stewart dazu in der Lage nach den gesundheitlichen Problemen in den vergangenen Tagen?
42
20:48
Tor für die Fischtown Pinguins, 1:2 durch Miha Verlič
In Überzahl gelangen die Gäste zum Erfolg. Nicholas Jensen zieht zentral von der blauen Linie ab. Im Slot herrscht Verkehr. Da ist unter anderem Miha Verlič unterwegs, der den Schuss irgendwie abfälscht. Die Scheibe erwischt Olivier Roy auf dem falschen Fuß und trudelt ins rechte Eck.
41
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Henry Haase (Augsburger Panther)
Wegen Beinstellens gegen Justin Feser direkt nach dem Bully fängt sich Henry Haase zwei Strafminuten ein. Ein anderer Sünder, Daniel Schmölz, darf nach Verbüßen seiner zehn Minuten inzwischen wieder mitwirken.
41
20:45
Beginn 3. Drittel
40
20:33
Drittelfazit:
Wirklich Fahrt nahm die Partie im Mittelabschnitt nicht auf. Tore blieben komplett aus. Überwiegend gaben die Augsburger den Ton an, verzeichneten auch die beste Torgelegenheit. Doch immer wieder ging den Hausherren der Faden verloren. So brachten die Panther nur im Ansatz druckvolles Spiel zustande. Übermäßig zielstrebig ging der AEV auch nicht zu Werke. Bremerhaven agierte in diesen 20 Minuten sehr dosiert. Offenbar wollte sich das Team von Thomas Popiesch Kräfte aufsparen, um später zulegen zu können. Es bleibt abzuwarten, ob in dieser Richtung im Schlussdrittel etwas passiert.
40
20:28
Ende 2. Drittel
40
20:27
Links von der blauen Linie bringt Mike Moore die Scheibe zum Tor. Im Nachfassen packt Olivier Roy den Fanghandschuh auf das Spielgerät und geht damit auf Nummer sicher.
38
20:25
Dann steht Jaroslav Hübl im Blickpunkt, pariert zunächst einen Schuss von Matt White aus dem rechten Bullykreis. Und dann fischt der Goalie auch noch die Scheibe von Matt Fraser mit der Fanghand sicher weg.
38
20:24
Immerhin versuchen die Gäste jetzt mal etwas. Doch die Abschlüsse sind alle viel zu unpräzise - so wie dieser Schuss von Chris Rumble.
36
20:22
Inzwischen befinden wir uns erneut in einer weitgehend ereignislosen Phase. Es wird Schlittschuh gelaufen - viel mehr passiert nicht. Und so bewegen wir und zielstrebig Richtung Drittelende.
34
20:18
Nun sind mal wieder die Gäste am Zug, beteiligen sich aktiver am Spiel. Im hohen Slot holt Mike Moore mächtig aus, bleibt mit seinem Schussversuch aber hängen.
33
20:16
Während dieser ganzen Strafzeiten tut ich nicht sonderlich viel. Augsburg wirkt optisch überlegen, strahlt aber nahezu keine Gefahr aus. Und dann sind die Fishtown Pinguins wieder komplett.
32
20:14
Nach und nach kommen jetzt Spieler von den Strafbänken aufs Eis zurück. Und dann dürfen sich die Panther eine gute Minute lang in Überzahl versuchen.
31
20:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Moore (Fischtown Pinguins)
Dann stellt Mike Moore seinen Stock zwischen die Beine von Patrick McNeill und bekommt dies als Haken ausgelegt.
30
20:09
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Daniel Schmölz (Augsburger Panther)
Anschließend wird Daniel Schmölz hart für einen Check gegen den Kopf bestraft. Neben den 120 Sekunden setzt es zehn persönliche Minuten.
29
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Will Weber (Fischtown Pinguins)
Will Weber geht an der Bande vor den Wechselbänken einen Gegenspieler an und büßt für diese Aktion zwei Minuten auf der Strafbank.
28
20:06
Glanztat von Hübl! Mit Tempo marschiert Drew LeBlanc in die Angriffszone. Sein erster Versuch wird noch abgeblockt, doch es ergibt sich ihm eine zweite Gelegenheit. Da hat der Angreifer doch alle Möglichkeit, muss nur noch einschießen. Jaroslav Hübl pariert sensationell mit dem rechten Schoner.
26
20:04
Vom rechten Bullykreis beweist Daniel Schmölz eine hervorragende Übersicht, passt wunderbar in den Lauf von Drew LeBlanc. Dieser bekommt seinen Onetimer nicht im Tor untergebracht.
25
20:02
Jetzt feuert Thomas Holzmann von der blauen Linie. Ein Gästeverteidiger hält den Schläger dazwischen und fälscht die Scheibe in die Fangnetze ab.
24
20:01
Einen Schuss links von der blauen Linie greift sich Jaroslav Hübl. Sein Teamkollege Chris Rumble hält ihm den Rücken frei und begibt sich in eine wilde Rauferei mit David Stieler. Beide kommen ohne Strafzeit davon.
23
19:59
Drew LeBlanc bewegt sich zielstrebig zum Tor, feuert unter Bedrängnis vom rechten Bullykreis. Jaroslav Hübl ist aufmerksam und wehrt diesen Schuss ab.
22
19:57
Schnell nisten sich die Gastgeber in der Angriffszone ein. Nach einem Zuspiel von Matt White zieht Daniel Schmölz ab, schießt aber am Kasten von Jaroslav Hübl vorbei. Wenig später ist Bremerhaven wieder komplett.
21
19:55
Noch gut eine Minute spielen die Panther in Überzahl, denn Mike Moore sitzt nach wie vor auf der Strafbank.
21
19:54
Beginn 2. Drittel
20
19:40
Drittelfazit:
In einem über weite Strecken eher ereignislosen Spiel sind immerhin zwei Tore gefallen. Den Anfang machten die Augsburger mit ihrem furiosen Beginn. Dabei profitierten die Männer von Mike Stewart eventuell davon, dass der Gegner nach einer halben Minute verletzungsbedingt den Torhüter wechselte. Der erste Schuss schlug dann sofort hinter Jaroslav Hübl ein. Den anfänglichen Schwung hielten die Hausherren allerdings nicht dauerhaft aufrecht, ließen so den Kontrahenten ins Spiel gelangen. Zwar benötigten die Bremerhavener lange, um in die Gänge zu kommen, doch sie bekamen die Zeit von den Panthern eingeräumt. Und so durften sich die Fuggerstädter nicht beschweren, dass sie den Ausgleich kassierten.
20
19:36
Ende 1. Drittel
20
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Moore (Fischtown Pinguins)
Dilettantisch hält Mike Moore vor den Augen eines Linesman den Stock von Matt Fraser fest. Damit bettelt der Verteidiger förmlich um die Strafzeit. Und die gibt es verdientermaßen.
19
19:33
Viel aber bringt das nicht, dann füllen auch die Fishtown Pinguins ihr Team wieder auf.
18
19:33
Jetzt kehrt Drew LeBlanc aufs Eis zurück. Die Augsburger genießen eine halbe Minute Überzahl. Erstmals heute dürfen die Fuggerstädter mit einem Mann mehr agieren.
17
19:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Friesen (Fischtown Pinguins)
Die Bremerhavener Überzahl ist nur von begrenzter Dauer, dann wird Alex Friesen wegen eines Beinstellens belangt. Eine harte Entscheidung!
16
19:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Drew LeBlanc (Augsburger Panther)
Wegen Beinstellens gegen Jan Urbas wird Drew LeBlanc auf die Strafbank abkommandiert.
16
19:29
Mit dem Ausgleich bekommen die Gäste plötzlich Oberwasser und setzen nach. Mike Hoeffel zieht aus zentraler Position freistehend ab. Da zuckt die Fanghand von Olivier Roy heraus und fischt den Puck weg.
15
19:25
Tor für die Fischtown Pinguins, 1:1 durch Will Weber
Über die rechte Seite zieht Rylan Schwartz unter Bedrängnis zum Tor. Olivier Roy dichtet das kurze Eck ab. Doch wo ist die Scheibe? Die Augsburger bekommen das Hartgummi nicht weg. Will Weber ist im linken Bullykreis zur Stelle und findet eine Lücke für seinen dritten Saisontreffer. Die Scheibe schlägt oben im rechten Winkel ein.
14
19:25
Zumindest bewegen sich die Fishtown Pinguins inzwischen auf Augenhöhe und dürfen sich demnach Hoffnungen machen, heute noch etwas ausrichten zu können.
13
19:24
Weiterhin passiert aktuell nicht viel. Das Spiel läuft zwar flüssig, doch Zug zum Tor bleibt momentan auf beiden Seiten aus. Und so plätschert die Begegnung ereignislos dahin.
12
19:21
Und dann laufen die Strafzeiten bereits ab. Die Streithähne kehren zurück, dürfen ab sofort wieder mitmischen.
11
19:21
Den Platz auf dem Eis nutzen beide Mannschaften zum Schlittschulaufen. Aktionen zum Tor gibt es derzeit nicht.
10
19:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Friesen (Fischtown Pinguins)
Wegen übertriebener Härte werden die Kontrahenten für jeweils zwei Minuten in die Kühlbox geschickt. Weiter geht es Vier gegen Vier.
10
19:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jaroslav Hafenrichter (Augsburger Panther)
Dann geraten Jaroslav Hafenrichter und Alex Friesen aneinander. Das ist schon ein angedeuteter Faustkampf. So richtig entbrennt das Duell allerdings nicht, die Unparteiischen gehen dazwischen.
10
19:17
Zielstrebiger wirken noch immer die Panther. David Stieler drängt in den linken Bullykreis, bekommt aber keinen freien Abschluss. Ein gegnerischer Verteidiger ist eng dran und blockt ab.
9
19:15
Zumindest arbeiten sich die Gäste jetzt so langsam ins Spiel, kommen insgesamt besser zur Geltung und tauchen häufiger in der Angriffszone auf. Noch aber hat sich der REV einen Ausgleich noch nicht im Ansatz verdient.
8
19:13
Dann hat Rylan Schwartz mal etwas Platz im Angriffsdrittel und sorgt für den ersten nennenswerten Bremerhavener Torschuss. Aus halbrechter Position scheitert der Angreifer an Olivier Roy, der beste Sicht genießt.
6
19:11
Zug zum Tor weisen einzig die Panther nach. Adam Payerl kurvt von rechts hinten ums Tor herum, scheitert mit dem Bauerntrick. Doch die Scheibe springt im Slot zu Patrick McNeill, der sofort schießt. Im letzten Moment fälscht Chris Rumble entscheidend ab.
4
19:09
Auf der anderen Seite lässt sich von einem Bremerhavener Powerplay nicht im Ansatz sprechen. Die Seestädter bleiben komplett harmlos. Und dann dürfen die Augsburger ihre Reihen wieder auffüllen.
3
19:08
Zunächst gelangen die Gäste immerhin zu einigen Spielanteilen. Doch dann hat der AEV die Chance zum Fastbreak. Adam Payerl geht auf und davon. Diesmal behält Jaroslav Hübl die Oberhand und pariert gut.
2
19:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Holzmann (Augsburger Panther)
Früh öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort muss sich Thomas Holzmann wegen eines hohen Stocks einfinden.
2
19:03
Tor für die Augsburger Panther, 1:0 durch Brady Lamb
Mit dem ersten Torschuss haben die Hausherren gleich Erfolg. Brady Lamb hat im rechten Bullykreis alle Zeit, ganz genau Maß zu nehmen und setzt seinen Handgelenkschuss über die Fanghand des Goalies oben ins kurze Eck. Der noch völlig kalte Jaroslav Hübl hat eigentlich freie Sicht, greift beim fünften Saisontor von Lamb aber daneben.
1
19:02
Zwischen den Pfosten beginnen Olivier Roy auf Augsburger und Tomáš Pöpperle auf Bremerhavener Seite. Letzterer verlässt jedoch nach einer halben Minute das Eis und verschwindet in der Kabine. Was ist da los? Jaroslav Hübl muss einspringen.
1
19:02
Spielbeginn
18:52
Um die Spielleitung kümmern sich Stephan Bauer und Daniel Piechaczek. Den beiden Schiedsrichtern gehen die Linesmen Andreas Hofer und David Tschirner zur Hand.
18:43
Letztmals werden es beide Teams in dieser regulären Saison miteinander zu tun bekommen. Die bisherigen drei Auseinandersetzungen wurden durch jeweils klare Heimsiege geprägt – wie beispielsweise das Bremerhavener 5:0 zu Monatsbeginn. Die Panther hatten ihre Partie vor eigenem Publikum Ende Oktober mit 4:1 gewonnen. Es ist nun an den Pinguins, den Bock umzustoßen und die Serie der Heimerfolge zu beenden.
18:40
Augsburg feierte den letzten Heimsieg noch im alten Jahr. Zu dessen Ausklang gab es ein furioses 8:1 gegen Schwenningen. Seither jedoch spielten die Fuggerstädter auch nur einmal daheim im Curt-Frenzel-Stadion und verloren diese Begegnung 3:6 gegen die DEG. Am Freitag zog der AEV in München mit 1:4 den Kürzeren.
18:36
Ihre letzten drei Spiele haben die Fishtown Pinguins gewonnen, nahmen aus den vergangenen vier Partien immer Punkte mit – auch aus der Niederlage nach Penaltyschießen in Köln. Letztmals völlig leer ging der REV Anfang Januar zu Hause gegen Ingolstadt bzw. auswärts Ende Dezember in Mannheim aus.
18:32
Bremerhaven verdiente sich den tabellarischen Höhenflug mit der zweitbesten Offensive der Liga. Einzig Spitzenreiter Adler Mannheim erzielte im bisherigen Saisonverlauf mehr Tore. Überdies glänzen die Norddeutschen als beste Bullyspieler der DEL und vertrauen auf das zweitbeste Powerplay. Auch im Penaltykilling sind die Seestädter besser als die Augsburger. In Sachen Fairplay nehmen sich beide Mannschaften angesichts von 601:602 Strafminuten nichts.
18:27
Dabei erleben wir das Duell zweier Tabellennachbarn, die sich aktuell tatsächlich auf direktem Playoff-Kurs befinden und lediglich durch zwei Punkte voneinander getrennt sind. Der Sechste hat den Fünften zu Gast. Mit Blick auf die 22 Punkte Polster der Panther zu einem Nicht-Playoff-Platz sollte in dieser Hinsicht doch eigentlich nichts mehr anbrennen. Einzig der Umweg über die erste Runde könnte noch drohen. Um dem zu entgehen, ist natürlich jeder Zähler wichtig.
18:15
Herzlich willkommen zur Sonntagabendpartie in der Deutschen Eishockey Liga! Zum Abschluss des 41. Spieltages stehen sich die Augsburger Panther und die Fishtown Pinguins Bremerhaven gegenüber. Um 19 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

01.02.2019 19:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
n.P.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings

Augsburger Panther

Augsburger Panther Herren
vollst. Name
Augsburger Panther Eishockey GmbH
Spitzname
Die Panther
Stadt
Augsburg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Grün, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Curt-Frenzel-Stadion
Kapazität
6.218

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins Herren
vollst. Name
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Spitzname
Pinguins
Stadt
Bremerhaven
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1974
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisarena Bremerhaven
Kapazität
4.647