0 °C
Funke Medien NRW
48. Spieltag
19.02.2019 19:30
Beendet
Ingolstadt
ERC Ingolstadt
4:1
1:01:12:0
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
  • 1:0
    Tyler Kelleher
    Kelleher
    3.
  • 2:0
    Mike Collins
    Collins
    33.
  • 2:1
    Mirko Höfflin
    Höfflin
    39.
  • 3:1
    Sean Sullivan
    Sullivan
    45.
  • 4:1
    Patrick Cannone
    Cannone
    59.
Spielort
Saturn-Arena
Zuschauer
3.808

Liveticker

60
21:49
Fazit:
Der ERC Ingolstadt schafft die Kehrtwende und besiegt die Schwenninger Wild Wings mit 4:1. Einen überzeugenden Auftritt legte hier und heute allerdings keines der beiden Teams ab und das Geschehen zog sich zäh wie Kaugummi. Am Ende geht der Sieg der Schanzer aber trotzdem vollkommen in Ordnung, denn Schwenningen bot heute wenig an und enttäuschte vor allem in der Offensive auf ganzer Linie. So genügte den Hausherren nach 40 Minuten eine hauchzarte 2:1-Führung, auf die die Gäste keine Antworten fanden und sich im dritten Durchgang zunächst das vorentscheidende 3:1 fingen, bevor Cannone mit einem Empty-Net-Treffer für den Schlusspunkt sorgte.
60
21:48
Spielende
59
21:43
Tor für ERC Ingolstadt, 4:1 durch Patrick Cannone
Da ist der Deckel! Die Panther sichern sich das Spielgerät vor dem eigenen Tor und schieben es zu Patrick Cannone, der aus dem eigenen Drittel ins leere Netz trifft.
58
21:43
Strahlmeier geht vom Eis!
57
21:43
Sie tasten sich ran! Darin Olver hat die Entscheidung auf dem Schläger, nagelt das Spielgerät aber nur an den Pfosten!
55
21:42
Rihards Bukarts sorgt mal kurz für ein wenig frischen Wind, kurz darauf fangen die Gäste hinten aber schon wieder an zu schwimmen. Ingolstadt bekommt den Freiraum aber nicht genutzt und vertagt die Entscheidung.
53
21:36
Das Powerplay gehört in diesen Tagen definitiv nicht zu den Stärken des ERC Ingolstadt. David Elsner verzeichnet zwar eine paar knallharte Blueliner, viel mehr passier aber nicht.
51
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Danner (Schwenninger Wild Wings)
Haken
49
21:32
Das Spiel läuft jetzt nur noch in eine Richtung. Joachim Ramoser bekommt das Hartgummi perfekt aufgelegt, lädt durch und zerschmettert seinen Schläger beim Schlagschuss. Pech!
47
21:27
Jetzt sind die Panther dran! Gehörten die ersten Momente noch den Schwaben, sind nach dem 3:1 alle Verhältnisse auf links gedreht. Collins und Cannone verbuchen gleich die nächste Doppelchance, verpassen aber einen vierten Treffer.
45
21:23
Tor für ERC Ingolstadt, 3:1 durch Sean Sullivan
Ingolstadt macht den nächsten Treffer! So plötzlich der Ansturm der Gäste kam, so schnell war er auch wieder vorbei. Stattdessen sorgen die Schanzer wieder für Gefahr, weil Tyler Kelleher das Hartgummi scharf in den Slot wirft. Hier steht Sullivan parat und schiebt ein.
43
21:20
Was ist denn jetzt los? Schwenningen macht zu Beginn des dritten Durchgangs plötzlich Druck und bringt Jochen Reimer in die Bredouille. Gleich zweimal macht der Schlussmann der Schanzer einen wackligen Eindruck, kann den Ausgleich aber verhindern.
41
21:16
Der Schlussabschnitt läuft!
41
21:15
Beginn 3. Drittel
40
21:09
Drittelfazit:
Auch der zweite Durchgang war eine sehr zähe Angelegenheit, brachte aber zwei weitere Treffer - es steht 2:1. Auch nach der Pause suchten die Zuschauer spielerische Finesse lange Zeit vergebens. Alleine Mike Collins ließ seine Klasse in der 33. Minute kurz aufblitzen und erzielte mit einem sehenswerten Treffer das 2:0. Zuvor hatte nur sein Kollege Brett Olson für Aufmerksamkeit gesorgt, weil er nach einem gefährlichen Check gegen Dominik Bittner frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. Den Schlusspunkt unter dieses Drittel setzten allerdings die Gäste, die kurz vor der Sirene zum Anschluss kamen.
40
21:01
Ende 2. Drittel
39
20:57
Tor für Schwenninger Wild Wings, 2:1 durch Mirko Höfflin
Da ist der Anschluss! Kaum sind die Gäste wieder komplett, da schnappt sich Dominik Boháč das Hartgummi und gibt einen satten Schlagschuss ab. Der Versuch wird zunächst geblockt, landet aber bei Mirko Höfflin, der den Rebound verwertet.
37
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jussi Timonen (Schwenninger Wild Wings)
Halten
35
20:50
Und wieder die Panther! Diesmal schickt Ryan Garbutt Tyler Kelleher in ein Break, meint es dann aber etwas zu gut und spielt den Pass einen Tick zu steil.
33
20:45
Tor für ERC Ingolstadt, 2:0 durch Mike Collins
Ingolstadt erhöht die Führung - und wie! Mit einem langen Zuspiel aus der eigenen Hälfte schickt Cannone Collins auf die Reise. Während die Schwenninger Hintermannschaft den Angreifer freies Geleit gewährt, wird der Winkel zum Netz spitzer und spitzer. Trotzdem findet der Schanzer den kleinen Raum zwischen Keeper und Alu und trifft, Top-10-verdächtig, zum 2:0.
31
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ville Korhonen (Schwenninger Wild Wings)
Haken
29
20:41
Schwenningen sucht in Überzahl nach dem Ausgleich, wird bisher aber nicht fündig. Stattdessen fährt Mike Collins ein brandheißes Break, scheitert aber an Dustin Strahlmeier.
27
20:34
Matchstrafe (5 Minuten + Matchstrafe + Sperre) für Brett Olson (ERC Ingolstadt)
Olson geht frühzeitig unter die Dusche! Mit einem überharten Einsteigen gegen Dominik Bittner, schickt der Ingolstädter seinen Gegner aufs Eis. Während der Schwenninger benommen liegen bleibt, geht es für den Übeltäter zum Umziehen.
25
20:30
Ingolstadt bleibt aber auch im zweiten Versuch weitestgehend ungefährlich. Thomas Greilinger probiert es mit einem Schuss von rechts, kurz darauf schnappen sich die Gäste das Spielgerät und bringen die Unterzahl unbeschadet zu ende.
23
20:24
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Herpich (Schwenninger Wild Wings)
Einmal Wechsel bitte! Kaum sind die Panther wieder komplett, da fällt Herpich mit einem "Halten" auf und schickt die Hausherren in die nächste Überzahl.
22
20:24
Auch die Gäste können mit ihrem ersten Powerplay-Anlauf nicht überzeugen. Alleine Simon Danner konnte einen Abschluss verbuchen, doch auch der war eher harmlos.
21
20:21
Hinein in den Mittelabschnitt!
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:11
Drittelfazit:
Die ersten 20 Minuten in der Saturn-Arena enden mit einer hauchzarten 1:0-Führung für den ERC Ingolstadt. Insgesamt ist es ein ansehnliches aber kein richtig gutes Spiel, denn beide Teams verbuchen zwar regelmäßig einige Gelegenheiten, gefährlich wird es dabei aber eher selten. Einen Vorteil haben aber ganz klar die Gastgeber, die nicht nur bei ihrem Führungstreffer die bessere Figur machten. Auch in der Folge hielten die Panther den Gegner weite Phasen in Schach und ließen nur wenig zu. Zusammenfassend war der erste Durchgang also eine gute Basis, da geht aber trotzdem noch mehr. Bis gleich!
20
20:03
Ende 1. Drittel
20
20:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerry D'Amigo (ERC Ingolstadt)
Behinderung
19
20:02
Das Powerplay der Panther lässt noch zu wünschen übrig. Zunächst schickt Jerry D'Amigo einen Pass ins Nirvana, dann verdaddelt Ville Koistinen das Spielgerät. Den einzigen Abschluss verbucht Jussi Timonen auf der anderen Seite, scheitert aber an Jochen Reimer.
17
19:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle Sonnenburg (Schwenninger Wild Wings)
Behinderung
15
19:57
Inzwischen ist das hier ein richtig ansehnliches Eishockeyspiel. Beide Seiten verbuchen Abschlüsse im Minutentakt, zum Torerfolg fehlt beiden Seiten aber noch das nötige Quäntchen Genauigkeit.
13
19:56
Es geht weiter fix von Tor zu Tor. Während Simon Danner auf der einen Seite vergeblich nach einem Abnehmer im Slot der Hausherren sucht, steht am anderen Ende David Elsner alleine vor dem Kasten, schiebt den Puck aber daneben.
11
19:49
Es wird hitziger! Nach einem engen Zweikampf an der Bande krallt sich Joachim Ramoser Jussi Timonen und flüstert dem Schwenninger ein paar Zärtlichkeiten ins Ohr. Die Szene löst sich aber schnell wieder auf und es geht ohne Strafen weiter.
9
19:47
Auf der anderen Seite probiert sich Mirko Höfflin von rechts, doch Jochen Reimer pariert und die Referees bitten zum Powerbreak.
7
19:44
Schwenningen fightet sich langsam aber sicher in das Geschehen und bringt die stürmenden Panther vor dem Kasten unter Kontrolle. So probiert es Ville Koistinen aus dem Rückraum, zielt aber direkt auf den Keeper.
5
19:39
Und schon geht es weiter auf den Kasten der Schwäne. Thomas Greilinger knallt den Puck auf den Kasten, scheitert aber am Schoner von Dustin Strahlmeier. Der Rebound kommt erneut auf den Routinier zu, geht ihm schließlich aber durch die Lappen.
3
19:34
Tor für ERC Ingolstadt, 1:0 durch Tyler Kelleher
Das ging schnell! Beide Teams starten schwungvoll ins Geschehen und verbuchen die ersten Abschlüsse. Nach kurzem Hin und Her schicken die Panther das Spielgerät hinter den Kasten, wo Darin Olver übernimmt und einen scharfen Pass in den Slot legt. Hier rutscht der Puck auf die Kelle von Tyler Kelleher, der nur noch einschieben muss.
1
19:31
Das Spiel läuft!
1
19:31
Spielbeginn
19:16
Alles geben wollen auch die Wild Wings, trotz der gelaufenen Saison. "Nun wollen wir in den letzten Spielen soviel Punkte wie möglich holen, um in der Tabelle nach oben zu klettern", versprach Trainer Paul Thompson. Die ersten Auftritte nach der Länderspielpause verliefen aber eher durchwachsen. Nach einer ernüchternden 3:5-Heimniederlage gegen die Eisbären, folgte am Sonntag die passende Antwort in Bremerhaven, wo die Schwenninger mit 4:3 nach Verlängerung gewannen und Mut für die heutige Partie sammelten.
19:13
Auch beim direkten Konkurrenten aus dem Rheinland retteten sich die Schanzer nur mit Biegen und Brechen und einem Last-Minute-Ausgleich vor einem Null-Punkte-Wochenende. Umso wichtiger sei es nun das Ruder wieder herumzureißen, erklärte Mike Collins. "Wir wissen, was wir in den letzten fünf Spielen leisten müssen", meinte der Angreifer. "Jedes Spiel ist jetzt ein Play-off-Spiel. Wir müssen alles geben."
19:11
Anders sieht es für die Panther aus, die am Wochenende nicht überzeugen konnten und nur einen einzigen Zähler sichern konnten. Gegen den Tabellenletzten soll das nun unbedingt wieder anders werden. "Wir können uns auf keinen Fall erlauben, die drei Punkte herzuschenken", warnte Coach Doug Shedden vor dem Spiel. Dafür müsse der Einsatz allerdings wieder stimmen: "Die Leistung am Freitag zu Hause gegen Mannheim hat mich enttäuscht. Das war sicherlich nicht ausreichend, und das hat mich auch überrascht", ärgerte sich der Trainer.
19:08
Für die einen geht es noch um alles, für die anderen nur noch um die Ehre. Während der ERC Ingolstadt noch mittendrin im Kampf um die Top-6 steckt, können die Schwaben schon für die neue Saison planen. Mit 15 Punkten Rückstand auf den Zehnten, stehen die Schwäne abgeschlagen auf dem letzten Platz und können dem Saisonendspurt gelassen entgegentreten.
19:06
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum 48. Spieltag der DEL. Nach zwei Niederlagen am Wochenende wollen die Panther gegen das Tabellenschlusslicht schnell wieder in die Spur finden. Ob das gelingt oder, ob sich die sich die Wild Wings die Zähler sichern, entscheidet sich ab 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

03.03.2019 14:00
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
n.P.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
n.V.

ERC Ingolstadt

ERC Ingolstadt Herren
Spitzname
Die Panther, Schanzer
Stadt
Ingolstadt
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1964
Sportarten
Eishockey
Spielort
Saturn-Arena
Kapazität
6.200

Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings Herren
vollst. Name
Schwenninger ERC 04 e.V.
Spitzname
Die Wild Wings, Wildschwäne
Stadt
Villingen-Schwenningen
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Weiß
Gegründet
1904
Sportarten
Eishockey
Spielort
Helios Arena
Kapazität
6.193