0 °C
Funke Medien NRW
15:00
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
17:00
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
60
19:12
Fazit:
Überraschung in München! Dank eines beeindruckenden Schlusssprints überrumpelt die DEG den Tabellenführer in dessen eigener Halle und entführt nach dem Sieg bei Meister Mannheim nun auch die volle Punktzahl beim EHC! Nachdem die Partie seit der 11. Minute beim Stand von 2:1 stehen blieb und München gegen den hervorragend aufgelegten DEG-Ersatzkeeper Hane immer wieder das 3:1 verpasste, schlugen die Gäste spät überaschend zu! In einer Überzahl glich Düsseldorf erst aus, spielte danach mutig weiter nach vorne und belohnte sich zwei Minuten vor Schluss tatsächlich mit dem Siegtreffer! Neben Youngster Hane war Neuzugang Lucenius mit seinem starken Einsatz vor dem 2:3 der Sieggarant der Rheinländer, die sich mit den drei Punkten Luft im Playoff-Rennen verschaffen. Der Tabellenführer gibt dagegen erneut eine Führung am Ende eines Spiels aus der Hand, bleibt zum zweiten Mal hintereinander sieglos und wirkt kurz vor den Playoffs plötzlich schlagbar!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
60
19:06
Spielende
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
60
19:05
Düsseldorf verteidigt den Puck an der Bande und verhindert damit einen letzten Abschluss der Hausherren - und danach ist Schluss!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
60
19:04
Voakes nimmt einen Querpass vor dem DEG-Tor direkt - abgeblockt! Danach klären die Düsseldorfer, doch mit nur noch 31 Sekunden auf der Uhr dürfen sie nicht wechseln. Die Gästeverteidigung wirkt jetzt platt!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
59
19:03
Jackson geht volles Risiko! Aus den Birken geht vom Eis, doch mit noch 61 Sekunden auf der Uhr verfehlen die Gäste das leere Tor. Der EHC-Coach nimmt noch einmal eine Auszeit und schwört seine Profis auf die Schlussminute ein!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
59
19:00
Tor für Düsseldorfer EG, 2:3 durch Rihards Bukarts
Ja bist du denn verrückt! Düsseldorf schien schon K.o., doch in der Schlussphase drehen die Gäste die Partie! Lucenius erobert hinter dem Tor ganz stark die Scheibe gegen viel zu pomadige Hausherren, anschließend legt der Finne perfekt ab auf Bukarts der den Puck ohne große Mühe einschweißt. Das Münchener Publikum langt sich an den Kopf und kann es nicht faasen, während die DEG-Kurve hemmungslos feiert!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
58
18:59
Jetzt wollen die Rot-Gelben den Sieg! Im Anschluss an einen guten Wechsel kommt erst Gardiner zum Schuss, eine knappe Zeigerumdrehung später kann Kammerer einen starken Querpass an den linken Pfosten aus zu spitzem Winkel nicht verwerten. Der Tabellenführer schwimmt jetzt!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
56
18:57
Tor für Düsseldorfer EG, 2:2 durch Luke Adam
Die DEG nutzt die eigene Überzahl perfekt aus und erzielt den späten Ausgleich! Rechts im Münchener Drittel räumt die Verteidigung Adam zu viel Platz ein, der den Kopf hochnimmt und die Scheibe millimetergenau links oben in den Knick schweißt!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
55
18:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC Red Bull München)
Eine kleine Hochphase der Gäste wird durch den nächsten Pfiff unterstützt! Gardener kommt zunächst aus fünf Metern nicht an aus den Birken vorbei. Die Scheibe prallt anschließend zurück zum Angreifer, den Parkes mit beiden Händen voraus aufs Eis schickt. Dies werten die Refs als Crosscheck, auch wenn es dort durchaus zwei Meinungen geben kann. Dennoch: Die Entscheidung steht, die DEG hat die große Chance zum Ausgleich!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
54
18:52
Düsseldorf will es noch einmal wissen! Doch erst Adam aus kurzer Distanz und dan Johannessen von der blauen Linie können den EHC-Schlussmann aus den Birken nicht überwinden.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
52
18:49
Münchens Coach Jackson schickt seine Angreifer inzwischen ins frühe Pressing und lässt die Rot-Gelben überhaupt nicht das eigene Spiel aufziehen. Auch heute sehen wir, warum die Hausherren das beste DEL-Team im Schlussabschnitt sind!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
49
18:45
Hane hält Düsseldorf im Spiel! Binnen einer Minute pariert der Youngster im Gästetor teils sensationell gleich vier Abschlüsse des immer stärker werdenden EHC und lässt die Angreifer verzweifeln! Damit bleibt auch der Shutout des Ersatzkeepers bestehen, der seine Chance seit Beginn des zweiten Abschnitts hervorragend nutzt!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
47
18:42
Kastner hat das 3:1 auf der Kelle! Alleine vor Hane gerät der Münchener Angreifer jedoch etwas aus dem Gleichgewicht, sodass sein Abschluss letztlich nicht präzise genug gerät. Aber: Aktuell ist der EHC dem 3:1 näher als die Gäste dem Ausgleich!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
46
18:41
Mit Ablauf der Strafzeit bringt Voakes einen Abpraller noch einmal scharf auf die Bude der Reheinländer, doch erneut ist Hane zur Stelle. DIrekt danach kehrt Eder zurück, sodass Düsseldorf nun bereits vier Strafzeiten ohne Gegentreffer überstanden hat!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
44
18:39
Roy eröffnet die EHC-Überzahl mit einem Abschluss von links, doch Hane packt die Fanghand auf die Scheibe!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
44
18:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Eder (Düsseldorfer EG)
Die DEG macht sich das Leben selber schwer! Eder schubst einen Gegenspieler unnötigerweise an der Mittellinie um und beschwert sic danach über den Pfiff. Dieser ist zwar ein wenig kleinlich, entspricht jedoch der bisherigen Linie der Unparteiischen - da sollte der Ex-Münchener die Schuld schon eher bei sich selbst suchen.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
42
18:36
Wir sind zurück in München, wo Düsseldorf direkt zu Beginn richtig Dampf macht! Erst nach zwei Minuten kann der EHC mal richtig für Entlastung sorgen, Jaffray zielt von rechts jedoch etwas daneben.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
41
18:33
Beginn 3. Drittel
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
40
18:15
Drittelfazit:
Es bleibt spannend in München! Auf Seiten der Gäste stellte die Lucenius-Reihe die Hausherren defensiv vor einige Probleme, verpasste jedoch den Ausgleich. Auf der anderen Seite spielt München immer wieder gute Chancen heraus, doch trotz gleich dreier Powerplays in diesem Abschnitt gelang dem Tabellenführer der dritte Treffer bislang nicht. So ist vor dem Schlussabschnitt noch alles drin in dieser konzentriert und intensiv geführten Partie!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
40
18:14
Ende 2. Drittel
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
39
18:14
Boyd zeigt seine starken Handles und schlängelt sich elegant durch die Düsseldorfer Abwehr. Am Ende seines Solos visiert der Angreifer das kurze Eck an, sein Schlenzer klatscht jedoch nur an den Pfosten! Kurz danach sind die Gäste wieder komplett.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
37
18:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Johannes Huß (Düsseldorfer EG)
Direkt vor der Bande zieht Huß seinem Gegenspieler Voakes die Beine weg, was dieser gar nicht mal so lustig findet. Sensationell jedoch der Sprung des Schiedsrichters, der aus dem Stand locker einen Meter in die Luft springt und somit gerade eben so nicht vom fallenden Voakes gelegt wird - Respekt!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
35
18:07
Nach längerem Scheibenbesitz ohne echte Chance sind die Münchener auf einmal wieder brandgefährlich vor des Gegners Kasten - doch in der Mitte verpassen gleich zwei Mann die freie Scheibe vor DEG-Schlussmann Hane! Kurz danach stürmt Schütz dynamisch über rechts nach vorne, doch Johannessen nimmt dem Youngster das Spielgerät im letzten Moment von der Kelle!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
32
18:03
Düsseldorf kontert schon wieder! DEG-Torschütze Lucenius legt nach rechts ab auf Jahnke, der jedoch erneut am starken Münchener Schlussmann scheitert.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
31
18:02
Frisch zurück aus dem Powerbreak schließt Kammerer einen schnellen Konter über links ab. Aus den Birken lässt die Scheibe erneut nach vorne abprallen, wo Gardener nachfasst - doch die EHC-Verteidigung stört den Angreifer erfolgreich. So springt nur ein Bully vor dem Münchener Kasten ehraus, das die Gastgeber jedoch für sich entscheiden.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
29
17:59
Weiterhin erleben die Zuschauer ein Spiel mit wenigen Großchancen, aber zwei aufmerksamen und engagierten Teams auf Augenhöhe. Deutsches Eishockey auf höchstem Niveau, kurz vor den Playoffs macht die DEL richtig Spaß!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
26
17:55
Auch das zweite Powerplay hintereinander übersteht die DEG! Mit Ausnahme der Roy-Chance ließen die Schützlinge von Chefcoach Kreis wenig zu und dürfen nun mal wieder mit fünf Feldspielern aufs Eis!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
25
17:53
Zum ersten Mal kann sich der neue Gästekeeper Hane auszeichnen: Der Schlussmann erahnt schnell den Querpass vor dem Tor und eilt zum rechten Pfosten, wo er per Schoner den einfachen Treffer durch Roy verhindert. Das war stark gemacht vom 19-Jährigen!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
24
17:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Luke Adam (Düsseldorfer EG)
Direkt nach dem ersten Unterzahlspiel kassieren die Rheinländer direkt die nächste Strafe, weil Adam abseits des Eises überhart agiert.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
22
17:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jerome Flaake (Düsseldorfer EG)
Zum ersten Mal überhaupt muss ein Düsseldorfer auf die Strafbank, und es trifft zurecht Jerome Flaake: Der Ex-Münchener zieht seinem Gegenspieler die Beine weg.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
21
17:50
Wir melden uns zurück aus München, wo es einen überraschenden Torwartwechsel zu vermelden gibt: Hendrik Hane nimmt anstelle von Mathias Niederberger den Platz zwischen den DEG-Pfosten ein! Für den gebürtigen Düsseldorfer aus dem Jahrgang 2000 ist es erst der sechste Saisoneinsatz, und dann direkt beim Tabellenführer - na Mahlzeit!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
21
17:47
Beginn 2. Drittel
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
20
17:28
Drittelfazit:
Effektive Münchener drehen bereits im ersten Abschnitt die Partie! Zwar schockte Düsseldorf die Hausherren dank Lucenius' erstem DEL-Treffer in der zweiten Minute, doch bereits zur Mitte des Drittels hatte der Tabellenführer das Ding schon wieder umgebogen! Ehliz im Eins gegen Eins und Youngster Peterka nach stark ausgespieltem Konter stellen die Weichen für den EHC früh auf Sieg. Allerdings spielen die Gäste mutig auf und werden den Hausherren den Heimerfolg sicherlich nicht mal eben so schenken - wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser unterhaltsamen Partie!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
20
17:28
Ende 1. Drittel
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
19
17:28
Beide Mannschaften bekommen das Spielgerät aktuell nicht vor den gegnerischen Kasten - auch, weil niemand hier auch nur einen Zentimeter Eis kampflos hergibt!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
60
17:24
Fazit:
Die Nürnberg Ice Tigers schlagen die Eisbären Berlin mit 5:3 und krallen sich das Ticket für die 1. Playoff-Runde! Die Franken nutzten ihre Chance gegen die Eisbären eiskalt aus und erspielten sich somit zunächst eine sichere 3:0-Führung. Berlin verzweifelte lange an der eigenen Chancenverwertung, fand dann aber im 3. Drittel doch nochmal ins Spiel zurück. Nach einem Doppelpack der Berliner zum 4:3 wackelten die Nürnberger kurz, ehe Fischbuch mit seinem Emptynetter und Hattrick alles klar machte.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
16
17:21
Hier wird weiter munter Gas gegeben: Während die Gäste eine freie Scheibe vor dem Münchener Tor nicht nutzen können, vergibt Ehliz quasi im Gegenzug gegen den DEG-Schlussmann die Möglichkeit auf seinen zweiten Treffer des Tages!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
60
17:21
Spielende
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
13
17:20
München steht während des Powerplays hinten gut und bekommt das Spielgerät gleich drei Mal aus dem eigenen Drittel. Am Ende verhindert Jaffray mit gutem Forechecking den erneuten Aufbau der Rot-Gelben, sodass sich die Gastgeber vervollständigen können!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
60
17:19
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 5:3 durch Daniel Fischbuch
Das ist die Entscheidung, Fischbuch trifft ins verwaiste Tor! Der Ausflug von Pogge endet schnell mit einem Gegentor, jetzt ist das Ding durch!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
60
17:19
Pogge jetzt raus! Die Eisbären probieren es mit dem 6. Feldspieler.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
59
17:19
1:50 Minuten vor dem Ende ballert McKiernan von der Blauen drauf, trifft aber nur den eigenen Mann!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
57
17:18
Rückhand-Schlenzer! Jonas Müller packt den Puck auf die Rückhand und lupft die Scheibe knapp am rechten Alu vorbei. Die Ice Tigers schwitzen, die Schlussphase hat es in sich!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
11
17:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daryl Boyle (EHC Red Bull München)
Unter den Augen des derzeit verletzten Konrad Abeltshauser - selbst kein Kind von Traurigkeit - kassiert Vorlagengeber Daryl Boyle die erste Strafe des Spiels.Folglich dürfen die Düsseldorfer zwei Minuten lang in Überzahl den Ausgleich jagen!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
56
17:15
Tor für Eisbären Berlin, 4:3 durch Landon Ferraro
Jetzt nutzen die Eisbären ihre Chancen! Ferraro geht am rechten Bullykreis mit einem Bein auf die Erde und drischt den Puck via Onetimer ins Netz. Ups: Nur noch 4:3 und noch vier Minuten sind auf der Uhr!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
56
17:15
Treutle passt auf! Der NIT-Schlussmann fängt einen Fernschuss von der Blauen ab und behauptet sich dann auch gegen den Ex-Nürnberger Pföderl, der schon nach dem Rebound stochert.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
10
17:14
Tor für EHC Red Bull München, 2:1 durch John-Jason Peterka
Unser Wunsch wird erhört, denn es klingelt erneut in der Münchener Halle! Erneut schlagen die Hausherren zu und drehen damit die Partie binnen nur zwei Minuten, weil der EHC einen Konter blitzsauber zu Ende fährt: Jaffray macht Tempo auf links und gibt schon im DEG-Drittel in die Mitte zu Boyle, der seinerseits den mitgelaufenen Peterka findet. Alleine vor Niederberger bleibt der 18-Jährige ganz cool und markiert seinen siebten Saisontreffer!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
9
17:13
Das geht ja gut los! Bereits nach weniger als zehn Minuten mussten die beiden besten Torhüter der Republik hinter sich greifen - auch wenn es den Schlussmännern eher weniger gefällt, darf das aus Sicht des neutralen Beobachters gerne so rasant weitergehen!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
55
17:12
Es könnte nochmal spannend werden! Berlin glaubt weiterhin an den Ausgleich und hält das Hartgummi in der Zone der Franken. Ein Icing der Ice Tigers führt zum Bully vor Treutle.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
8
17:10
Tor für EHC Red Bull München, 1:1 durch Yasin Ehliz
So schnell kann das gehen: München hat die schnelle Antwort parat! Ehliz hat gleich doppelt Glück, da ein Querpass abgefälscht beim Verteidiger landet. Dieser schießt gedankenschnell per Direktabnahme - und dank eines weiteren DEL-Schläger senkt sich die abgefälschte Scheibe unhaltbar über den DEG-Keeper hinweg ins Tor!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
7
17:10
Der EHC übt wie gewohnt früh Druck auf die Gästedefensive aus, bisher können sich die Rheinländer aber gut befreien. Im Münchener Drittel spielen die Rot-Gelben Kammerer frei, der jedoch nicht an aus den Birken vorbeikommt.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
53
17:09
Tor für Eisbären Berlin, 4:2 durch Landon Ferraro
Heimsieg sicher? Nicht mit Ferraro! Der Kanadier wird nach einem Bully im Rückraum übersehen und feuert den Puck aus bester Lage rechts ins Netz. Alles wieder offen?!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
5
17:08
Während sich München weiter schwer tut gegen aggressive Gastgeber, richten wir kurz den Blick auf eine echte DEL-Legende: Nach 1026 DEL-Partien gab der zweimalige Meister Patrick Köppchen(Hannover 2010, Ingolstadt 2014) das Ende seiner Karriere bekannt - der 39-Jährige schnürte zuletzt seine Stiefel für die DEG, wurde am Ende jedoch von Verletzungen ausgebremst. Ein Rekord gehört dem Verteidiger jedoch vermutlich für die Ewigkeit: 506 DEL-Spiele am Stück schaffte sonst keiner - danke für zwei Jahrzehnte Leidenschaft, Patrick Köppchen!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
53
17:08
Defensiv sichern die Ice Tigers ihren Vorsprung souverän, es sieht nach einem Heimsieg der Franken aus! Bleibt es beim Dreier der Gastgeber, hätten Fischbuch und Co. das Playoff-Ticket so gut wie sicher.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
52
17:06
Die Eisbären bleiben weiter mutig und suchen den Gang in die Offensive. Nürnberg setzt in den Zweikämpfen jedoch durch und lauert zudem nun auf den tödlichen Konter zum 5:1.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
3
17:05
Was auch immer Harold Kreis seinen Schützlingen vor jeder Partie ins Ohr flüstert: Es funktioniert! Wie schon in Mannheim schocken die Rot-Gelben den favorisierten Gastgeber schon früh in der Partie!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
2
17:03
Tor für Düsseldorfer EG, 0:1 durch Niclas Lucenius
Die DEG macht es besser, dank Debüt-Torschütze Lucenius! Der Angreifer eröffnet die Szene selbst per Bullygewinn und ist dann zur Stelle: Nach einem Schuss von der Blauen Linie lässt aus den Birken die Scheibe nach vorne abprallen, wo Lucenius eiskalt zur frühen Gästeführung einnetzt!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
1
17:03
Rein in die Partie! EHC-Profi Hager schließt schon nach weniger als einer Minute aussichtsrecih ab, kann DEL-Goalie Niederberger aber nicht überwinden.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
1
17:03
Spielbeginn
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
50
17:02
Dieser Treffer demonstriert erneut die starke Torausbeute der Hausherren: Mit der ersten Chance nach dem 3:1-Gegentor legen die Franken sofort wieder das 4:1 oben drauf. Genau diese Verwertungs-Qualitäten fehlen den Berlinern.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
49
17:00
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 4:1 durch Daniel Fischbuch
Zuckertor! Reimer löffelt den Puck von der eigenen Zone steil nach vorn und bittet Fischbuch zum Solo. Der Nürnberger ist auf und davon und wuchtet den Puck unhaltbar an Pogge vorbei ins linke Eck!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
48
16:59
Nürnberg bleibt nach dem Gegentor ruhig und kann eine weitere Drangphase der Eisbären erstmal aufhalten. Die Berliner begeben sich zwar in die Offensive, schaffen es aber nicht von den Banden ins Zentrum.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
46
16:57
Tor für Eisbären Berlin, 3:1 durch Pierre-Cédric Labrie
Tatsächlich: Die Eisbären machen ihren ersten Treffer! Labrie behält bei einem Durcheinander vor Treutle die Übersicht und schiebt einen Rebound am Goalie vorbei ins Netz. Nur noch 3:1!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
45
16:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Nürnberg Ice Tigers)
Hilft ein Powerplay? Mebus muss wegen Crosschecks vom Eis.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
44
16:55
Die Franken können sich dank der 3:0-Führung etwas zurücklehnen und ihre Führung erstmal verwalten. Will Berlin noch etwas mitnehmen, müssen die Hauptstädter schnell treffen.
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
16:53
Wir blicken einmal zwischen die Pfosten: Auch wenn Münchens Rückkehrer Danny aus den Birken wahrlich kein schlechter Schlussmann ist, verfügt die DEG in Mathias Niederberger über den vermutlich besten Torhüter der Liga! Den gebürtigen Düsseldorfer erwartet heute das Duell mit Christopher Bourque, den aktuell zweitbesten Scorer der gesamten DEL!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
43
16:53
Auch im 3. Drittel ist die Sturmabteilung der Eisbären schnell auf Betriebstemperatur und nimmt einen weiteren Anlauf. Labrie zieht mit einer Puck-Führung links vors Tor und verzieht dann aus spitzem Winkel.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
41
16:50
Hinein in die finalen 20 Minuten! Klarer Sieg der Franken oder wird es nochmal eng?
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
41
16:49
Beginn 3. Drittel
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
16:49
Dass Düsseldorf auch gegen Topteams gut zurechtkommen kann, bewies die Mannschaft von Cheftrainer Harold Kreis zuletzt in Mannheim: Der amtierende Deutsche Meister wurde vor allem dank eines starken Auftaktdrittels mit 6:2 aus der Adler-Halle gefegt! Nach der 1:4 Pleite gegen Topteam Straubing war dieses Ausrufezeichen Balsam auf die Seele der Gäste, die heute mit entsprechend breiter Brust nach Oberbayern reisen!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
16:46
München empfängt die Rheinländer in einer komfortablen Ausgansposition, denn der garantierte Platz eins und damit durchgehender Heimvorteil in den Playoffs ist zum Greifen nah! Nach einem Zwischentief fing sich der EHC von Don Jackson zuletzt wieder und legte eine Siegesserie von sechs Partien in Folge aufs Eis. Am Freitag jedoch verloren die Hausherren in dieser Halle nach Overtime gegen Ingolstadt, die Gegner des Tabellenführers sind also nicht chancenlos!
EHC Red Bull München Düsseldorfer EG
16:40
Willkommen in München! Der Tabellenführer empfängt zum 48. Spieltag die Düsseldorfer EG - wir sehend amit ein mögliches Playoff-Duell! Wir warten auf das Face-Off um Punkt 17 Uhr, viel Spaß mit der DEL!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
40
16:32
Drittelfazit:
Die Nürnberg Ice Tigers führen bei ihrem Heimspiel gegen die Eisbären nach 40 Minuten mit 3:0 und haben sich diesen Vorsprung vor allem dank einer starken Chancenverwertung erkämpft. Während Berlin ein ums andere Mal an sich und Niklas Treutle verzweifelte, machten die Franken in der 24. Minuten erneut ein frühes Tor und erhöhten auf 2:0. In einer ganz starken Phase der Gäste bescherte dann auch noch Powerplay-Treffer ein beruhigendes 3:0. Endet die Siegesserie der Berliner heute Abend in Nürnberg?
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
40
16:31
Ende 2. Drittel
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
39
16:29
Es laufen die letzten 60 Sekunden und die Scheibe geht wieder von Coast to Coast. Berlin ist noch nicht geschlagen und will, am besten noch im 2. Drittel, endlich das erste Tor markieren.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
37
16:27
Das dritten Gegentor ist für die Eisbären der absolute Worst Case. Der Rekordmeister hat in Nürnberg im 2. Drittel mehrere Chancen, sogar auf 2:2 zu stellen und liegt nun stattdessen mit 0:3 hinten. Ein bislang grandioser Karnevals-Sonntag für die Hausherren!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
36
16:25
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 3:0 durch Andreas Eder
3:0 für Hausherren! Fischbuch behält im hohen Slot die Übersicht und drückt den Puck ganz uneigennützig zum besser postierten Eder. Der NIT-Stürmer bleibt am rechten Alu cool und schiebt sicher ein!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
36
16:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
Nach einigen guten Gelegenheiten für die Berliner erhält Nürnberg nun ein Powerplay. Wissmann sitzt ein, der Grund: Halten.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
35
16:21
Immer noch nicht das 2:1! McKiernan bringt in der Überzahl die Scheibe zum Tor und Labrie legt sofort quer. Lapierre ist dann vor Treutle blank, doch spitzelt den halbhohen Puck rechts vorbei.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
33
16:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jack Skille (Nürnberg Ice Tigers)
Nächstes Powerplay für die Eisbären! Ein Beinstellen von Skille ermöglicht den Berlinern ein weiteres Überzahlspiel.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
32
16:18
Irgendwann muss der Puck auch mal rein! Berlin vergibt die nächste Topchance: Aubry steht direkt vor Treutle und drischt seinen Onetimer dann aus bester Position nur gegen den Schoner des Keepers!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
32
16:16
Was für eine Reaktion von Pogge! Der Eisbären-Coach gleitet ans linke Alu und reißt seine Fanghand dort blitzschnell in die Höhe. Skille zieht ab, hat gegen den aufmerksamen Schlussmann aber keine Chance!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
31
16:14
Es bleibt beim 2:0! Die Eisbären lassen zu viert nicht viel zu und stellen sich auch den Weg, wenn Distanzschüsse Reimer zum Donnerschlag ausholt. Berlin wieder komplett!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
29
16:12
Kleine Strafe (2 Minuten) für André Rankel (Eisbären Berlin)
Jetzt haben die Ice Tigers die große Chance auf das 3:0! Rankel hält seinen Stock etwas zu hoch und muss für sein gefährdendes Spiel vom Eis. PP Ice Tigers!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
29
16:11
Immer wieder ist Treutle zur Stelle! Reichel löffelt den Puck ins Zentrum, wo Olver aus bester Schussposition direkt den Onetimer anvisiert. Bei den Franken wird Treutle jedoch erneut zur Endstation und begräbt den Puck unter seinem Körper.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
29
16:08
Der Rekordmeister aus der Hauptstadt drückt die Nürnberger hinten rein, muss aber auch stets Acht auf die fränkischen Konter geben. Gelangen die Gastgeber an den Puck, geht es sofort geradeaus nach vorn.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
28
16:05
Treutle rettet in der allerletzten Sekunde! Aubry setzt zum Bauerntrick an und drückt den Puck dann vom rechten Alu in die kurze Ecke. Die Scheibe driftet auf der Linie entlang und wird dann von Goalie Treutle doch noch entschärft.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
27
16:04
Für die Hauptstädter wird es im Frankenland nun ganz schwer. Die Mannschaft von Serge Aubin sind bei Ice Tigers gut unterwegs und sogar das aktivere Team, liegen aber trotzdem mit 0:2 hinten.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
24
15:58
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 2:0 durch Eugen Alanov
Ganz starke Bude von Eugen Alanov! Der Kasache nimmt die Scheibe bereits in der Neutralen an, geht dann mit Zug zum Tor und drischt den Puck dann durch die Hosenträger von Pogge ins Glück. Ein Solo beschert den Franken das 2:0!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
23
15:57
Die Eisbären erzeugen im Powerplay einige gute Toraktionen, gehen jedoch schlussendlich trotzdem torlos aus. Es bleibt beim 1:0 für die Franken.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
22
15:56
Glück für die Franken! Noebels ballert aus verdeckter Position aufs Tor und Treutle ist etwas überrascht. Der NIT-Schlussmann lässt die Scheibe wieder fallen und erhält dann Hilfe von seiner Abwehr.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
21
15:54
Wir gehen ins 2. Drittel, Berlin zunächst noch für 1:58 Minuten in Überzahl.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
21
15:54
Beginn 2. Drittel
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
20
15:39
Drittelfazit:
Die Nürnberg Ice Tiges und Eisbären Berlin lieferten sich im 1. Drittel ein schnelles Eishockey-Match mit viel Tempo und Torchancen. Nürnberg legte direkt mit dem Traumstart los und brachte den Puck bereits nach 1:42 Minuten im Tor unter. Auch nach dem Führungstreffer machten die Hausherren offensiv weiter und erspielten sich noch einige, weitere gute Gelegenheiten. Berlin konnte das 0:2 erstmal verhindern und fand dann erst gegen Mitte des 1. Drittels richtig in die Partie. Die zweiten 20 Minuten beginnen gleich mit einem Powerplay der Gäste.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
20
15:36
Ende 1. Drittel
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
20
15:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tom Gilbert (Nürnberg Ice Tigers)
Gilbert behindert Aubry bei seinem Break und muss daher ebenfalls auf die Strafbank. Noch eine Sekunde, dann geht es in die Kabinen.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
20
15:35
Eisbären-Break! Acht Sekunden vor der Sirene rast Aubry in ein Break und scheitert mit einem Schlenzer an Treutle! Riesenchance für die Berliner!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
19
15:34
Die Franken finden nicht sofort in die Formation und sind noch dem Spielaufbau beschäftigt. Es verleiben nur noch 60 Sekunden im ersten Drittel, sowie Powerplay.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
18
15:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Louis-Marc Aubry (Eisbären Berlin)
Nochmal ein spätes Powerplay für die Hausherren! Aubry läuft in der Neutralen seinen Gegenspieler um und muss vom Eis - Beinstellen.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
18
15:32
Drei Minuten sind noch auf der Uhr und die Berliner probieren sich nochmal am Ausgleich. Topscorer Noebels erhält den Puck etwas überraschend, wo sich dann Summers mutig in den Schussbahn wirft. Der Franke verhindert den Einschlag, braucht jetzt aber erstmal eine Runde Eispray für den Knöchel.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
16
15:28
Gibt es noch ein zweites Tor im 1. Drittel? Pogge muss nach einem genialen Rückpass von Bassen von links schnell in die Tormitte und pariert dort einen gefährlichen Versuch von O'Brien.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
14
15:25
Nur der Abschluss fehlt! Eder kämpft sich bis in den linken Bullykreis vor und holt bereits zum Schuss aus. Der Berliner Müller schafft es ganz spät in den Zweikampf und hält die Kelle gerade noch rechtzeitig in die Schussbahn.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
13
15:22
Die Berliner steigern sich! Ryan McKiernan steht mittig im hohen Slot ohne Bewacher und schleudert die Scheibe ebenfalls nur Zentimeter am Gehäuse vorbei!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
12
15:21
Auf die Zwölf! Rankel feuert die Scheibe aus dem Rückraum einfach mal auf die Kiste und trifft die Maske von Goalie Treutle. Der Puck flattert daraufhin dicht am rechten Pfosten vorbei!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
11
15:19
Gute Einzelaktion: Aubry fährt mit Tempo vor das rechte Alu und löffelt das Spielgerät dann knapp über die Kiste von Treutle.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
10
15:18
Die Ice Tigers sind in den Zweikämpfen griffig und machen auch in der Neutralen extrem viel Druck auf Berlin. Die Eisbären haben aktuell keinen Zugriff auf die Scheibe.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
9
15:15
Nürnberg arbeitet am nächsten Treffer! Jetzt nimmt Gilbert am rechten Bullykreis den Kopf hoch und spitzelt seinen Querpass nach links ganz knapp am freien Mebus vorbei. Berlin kann sich nicht befreien!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
8
15:14
Nächster Strahl! Fischbuch drischt von der Blauen mit Nachdruck auf die Kiste, und wieder entfacht vor Pogge ein wildes Durcheinander. Diesmal sind die Eisbären als Erstes am Rebound und können das 0:2 verhindern!
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
7
15:13
Das 1. Drittel macht richtig Laune und ist bislang extrem flott unterwegs. Beide Teams haben Bock auf Offensive und such den direkten Weg nach vorn.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
5
15:11
Nürnberg hält die Null! Berlin macht im 5-gegen-4 sofort viel Druck, bei dem sich vor allem Goalgetter Ortega immer wieder in Szene setzt. NIT-Goalie Niklas Treutle hat seinen Slot aber im Griff und verhindert das Unterzahl-Gegentor.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
3
15:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Bender (Nürnberg Ice Tigers)
Direkt nach dem Blitzstart ziehen die Franken die erste Strafe. Bender muss nach einem Beinstellen vom Eis. Können die Eisbären antworten?
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
2
15:05
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:0 durch Daniel Fischbuch
Knallstart der Franken! Weber gibt einen ersten Schuss von der Blauen ab, den Fischbuch im hohen Slot exzellent via Tip-In ins Tor ablenkt. Gerade mal 1:42 Minuten sind auf der Uhr.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
1
15:04
Jetzt zischt der über das Eis, Zeit für Eishockey! Die Gastgeber sind in schwarzen Trikots gekleidet, Berlin ist so weiß wie das Eis.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
1
15:04
Spielbeginn
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
14:59
Bevor es sportlich wird, gedenkt die DEL den Opfern des schrecklichen Anschlags von Hanau. Es gibt eine Schweigeminute.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
14:57
Gleich fällt der Puck! In der Arena Nürnberger Versicherung läuft bereits das Intro und die Spieler laufen ein.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
14:52
Der Rekordmeister aus der Hauptstadt dreht im Schlussspurt der DEL-Hauptrunde nochmal richtig auf und gewannen neun der vergangenen zehn Spiele. Besonders die Offensive der Eisbären ist schon richtig in Torlaune und netzte allein in den letzten fünf Spielen ganze 21 Mal ein.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
14:42
Fünf Spieltage vor der Abschlussrechnung können die Ice Tigers heute schon fast die Playoffs klar machen: Die Franken belegen im Tableau den 9. Platz und haben satte 14 Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Playoff-Rang. Das Team von Trainer Kurt Kleinendorst kann nach nach einer durchwachsenden Saison doch noch mit den Playoffs planen und hat dem Duell gegen die Eisbären gleich einen spannenden Härtetest vor sich.
Nürnberg Ice Tigers Eisbären Berlin
14:31
Hallo liebe Eishockey-Freunde! In der DEL geht es mit Vollgas Richtung Hauptrunden-Ende. Heute um 15 Uhr auf dem Programm: Nürnberg Ice Tigers - Eisbären Berlin, 48. Spieltag.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231411132174:12846108
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN5228241242180:13248102
3Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5226441431175:1363998
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5225521532169:1442594
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5220551732131:1161585
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221421645157:148984
7ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5219641922164:161381
8Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5222332121152:158-681
9Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5219342321147:150-374
10Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5220112253142:152-1072
11Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5216402372124:153-2965
12Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5214102944134:170-3652
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5212323032116:163-4751
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5211303233119:173-5445
  • Champions Hockey League

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1EHC Red Bull MünchenTrevor ParkesEHC Red Bull München280
2Adler MannheimBorna RendulićAdler Mannheim271
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins270
4Eisbären BerlinMarcel NoebelsEisbären Berlin230
5EHC Red Bull MünchenYasin EhlizEHC Red Bull München220

Aktuelle Spiele