0 °C
Funke Medien NRW
19:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
DEG
Düsseldorfer EG
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
EHC Red Bull München Straubing Tigers
60
21:55
Fazit:
Der EHC Red Bull München gewinnt das DEL-Spitzenspiel gegen die Straubing Tigers mit 3:1 und manifestiert damit die Tabellenführung! Die Mannschaft von Don Jackson erzielte nach einer Leistungssteigerung in der 25. Minute das 1:0 und ging dank einiger starker Paraden von Kevin Reich auch mit diesem knappen Vorsprung ins Schlussdrittel. Straubing verpasste bereits im zweiten Durchgang beste Gelegenheiten und hatte dann auch im folgenden Schlussdrittel erneut kein Abschluss-Glück. Die Roten Bullen legten indes mit einem Doppelpack zwei weitere Treffen obendrauf und bewirkten damit bereits in der 56. Minute die Vorentscheidung. Insgesamt war das Spitzenspiel lange Zeit ein Duell auf Augenhöhe, bei dem München jeweils in den wichtigen Momenten einnetze und daher zu Recht als Sieger vom Eis geht.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60
21:54
Fazit:
Die Kölner Haie gewinnen auch das zweite Saisonspiel gegen die Düsseldorfer EG mit 4:1 und ziehen nach Punkten mit dem rheinischen Rivalen gleich! Schon im ersten Durchgang legte das Team von Mike Stewart den Grundstein und ging mit drei Toren in Führung - Lucas Dumont, Frederik Tiffels und Ben Hanowski im Powerplay erzielten die Treffer. Die DEG konnte zwar kurz vor Abpfiff des ersten Drittels noch einmal Hoffnung schöpfen und erzielte durch Alexander Barta das 1:3. Die Kölner Haie hatten in den beiden letzten Dritteln defensiv aber alles im Griff und sorgten per Konter selbst für Gefahr. Jon Matsumoto besorgte in der 46. Minute die Entscheidung. Für die Haie geht es am Sonntag mit einem Heimspiel gegen Iserlohn weiter, während für Düsseldorf eine schwierige Reise nach Mannheim ansteht.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
60
21:53
Spielende
EHC Red Bull München Straubing Tigers
60
21:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Das war's! Heard teilt mit dem Stock aus und damit ist das Spiel endgültig entschieden. München ist 3:1 vorn, hat jetzt einen Mann mehr und muss nur noch 40 Sekunden gehen.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
59
21:51
Die erste Powerplay-Minute der Gäste verpufft. München kann alle Angriffsversuche sauber klären und nimmt Zeit von der Uhr. Noch 45 Sekunden Überzahl für die Tigers.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60
21:48
Spielende
EHC Red Bull München Straubing Tigers
58
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
München muss nochmal zittern! Knapp drei Minuten vor dem Ende zieht Mauer bei einem Vorstoß der Gäste das Foul und übergibt den Tigers damit nochmal ein 5-gegen-4. Pokel nutzt die Unterbrechung für die Auszeit, Goalie Zatkoff geht dazu vom Eis!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
60
21:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Barta (Düsseldorfer EG)
Auch das noch! Der einzige Düsseldorfer Torschütze erlebt den Schlusspfiff von der Strafbank.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
58
21:45
Am Ausgang dieses Derbys gibt es keine Zweifel mehr. "Oh, wie ist das schön" singen die Kölner Fans im Oberrang.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
57
21:45
Tor für Straubing Tigers, 3:1 durch Marcel Brandt
Oder geht da vielleicht doch noch etwas für die Niederbayern? Brandt wandelt die Enttäuschung über den Spielverlauf in einen gewaltigen Fernschuss um und donnert das Hartgummi von der Blauen eiskalt ins linke Eck. 3:30 Minuten sind noch auf der Uhr!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
57
21:44
Die Gastgeber haben jetzt richtig Spaß und wollen auch noch das 4:0. Parlett umkurvt die Tigers-Kiste zweimal nacheinander und scheitert dann mit einem Schuss aus dem hohen Slot.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
56
21:42
Tor für EHC Red Bull München, 3:0 durch Patrick Hager
Die Roten Bullen machen alles klar! Patrick Hager trifft Scheibe am linken Bullykreis perfekt und zimmert den Puck unhaltbar an Zatkoff vorbei ins Netz. Der Dreier bleibt beim Tabellenführer!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
55
21:42
Straubing liegt jetzt nicht nur mit 0:2 hinten, sondern ist mittlerweile auch seit fast zwei Stunden ohne Treffer! Schon am letzten Spieltag setzte es für den Tabellenzweiten ein 0:2 gegen den SERC:
Düsseldorfer EG Kölner Haie
55
21:40
Köln agiert wieder zu fünft und muss nur noch fünf Minuten überstehen.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
53
21:40
Tor für EHC Red Bull München, 2:0 durch Daryl Boyle
Boyle mit dem 2:0, ist das die Entscheidung? Der Münchener taucht nach einem Rückpass von Voakes im hohen Slot auf und jagt das Hartgummi ins Tor. Acolatse fälscht am rechten Alu sogar noch unhaltbar ab.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
54
21:38
Doch auch im Powerplay kann das Team von Harold Kreis nicht für Gefahr sorgen. Im Gegenteil, Frederik Tiffels verpasst freistehend das fünfte Haie-Tor!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
53
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaffray (EHC Red Bull München)
Wieder 4-gegen-4: Die Tigers tragen die Scheibe irgendwie ins Tor, schieben dabei aber auch Reich ganz plump mit hinter die Linie. Jaffray findet die Aktion gegen seinen Goalie gar nicht lustig und teilt gegen Mouillierat ordentlich aus, am Ende müssen beide vom Eis.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
53
21:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
Düsseldorfer EG Kölner Haie
53
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Akeson (Kölner Haie)
Der Kanadier leistet sich ein unkorrektes Anspiel, Düsseldorf befindet sich in Überzahl!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
53
21:34
Ab in die absolute Schlussphase! Wollen die Tigers beim Triple-Meister etwas mitnehmen, muss jetzt das Tor her. München verbucht selbst seltener offensive Aktionen, lässt Straubing aber gleichzeitig auch nicht bis auf die letzten Meter vor Reich.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
52
21:34
Die Haie haben derzeit alles im Griff. Für eine Aufholjagd der DEG spricht weiterhin wenig.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
52
21:32
Durch das 4-gegen-4 wird es auf dem Eis nun übersichtlicher und Straubing erspielt sich mal wieder einen Abschluss. Acolatse gleitet schnell vor die Kiste und donnert den Puck etwas zu unplatziert gegen die Schoner von Reich.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
50
21:31
Um ein Haar legen die Gäste noch einen drauf. Marcel Müller braucht beim Gegenangriff aber zu lange, der Pass auf Frederik Tiffels wird abgefangen.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
50
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Mauer (EHC Red Bull München)
Etwas unverständlich ist nun, warum Mauer - der nach dem Check an der Nase blutet - ebenfalls runter muss. Das etwaige Halten zuvor wurde von den Refs nicht angezeigt!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
50
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Brandt (Straubing Tigers)
Brandt brennen die Sicherungen durch! Der Straubinger lässt sich nach einem vermeintlichen Halten von Mauer zu einem Revanchefoul hinreißen und checkt Mauer absichtlich gegen den Kopf.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
49
21:28
"Wir wollen euch kämpfen sehen", skandiert einige der 13.205 Zuschauer. Im Kölner Block herrscht hingegen ausgelassene Stimmung.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
50
21:28
Die Niederbayern sichern den Puck und bauen sich in der EHC-Zone an der Bande auf. Der Tabellenzweite baut mal wieder etwas mehr Druck auf!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
48
21:26
Angesichts des bisherigen Offensivauftritts der DEG scheint es unmöglich, dass die Rot-Gelben den Puck hier noch dreimal im Kasten unterbringen.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
49
21:24
Direkt vor dem Gehäuse fehlt den Tigers heute das Scheiben-Glück. Scheinbar brauchen die Straubinger für den 1:1-Ausgleich einen genialen Moment oder Lucky Punch.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
48
21:23
Abeltshauser mit der langen Kelle! Der Münchener rettet im 1-gegen-1 mit Williams und stochert die Scheibe am Boden liegend zum eigenen Goalie. Reich ist zur Stelle und wuchtet den Puck gegen die rechte Bande.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
46
21:23
Tor für Kölner Haie, 1:4 durch Jon Matsumoto
Das ist bitter für die DEG! Inmitten der Düsseldorfer Angriffsbemühungen erzielt der von Iserlohn Roosters verpflichtete Routinier den vierten Treffer!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
46
21:22
Heard findet keinen Abnehmer! Der auffällige Straubinger bringt den Puck von außen vor das rechte Alu und legt quer. Alle Tigers fahren vorbei und verpassen erneut eine gute Möglichkeit.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
45
21:21
Aua! Der Linesman bekommt einen Schläger vor das Gesicht und klagt über Zahnschmerzen. Genügend Spezialisten für Zahnverletzungen sind ja anwesend...
Düsseldorfer EG Kölner Haie
45
21:20
Es spielen nur noch die Hausherren, Köln steht mit verstärkter Defensive hinten drin. Luke Adam verpasst die nächste Gelegenheit!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
43
21:17
Was macht Mulock denn da? Kasnter schenkt dem Straubinger die Scheibe und der Kanadier darf freistehend aus dem hohen Slot abziehen. Mulock probiert den unnötigen Querpass nach links und scheitert! Irgendwann sollte Straubing solchen Gelegenheiten auch mal nutzen...
Düsseldorfer EG Kölner Haie
41
21:16
Der dritte Abschnitt läuft. Düsseldorf zeigt gleich mal, in welche Richtung es gehen soll. Luke Adam und Alexander Urbom verpassen den Anschluss!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
42
21:16
Feiner Move! Antoine Laganière tankt sich bis in den Slot durch, hat die Scheibe eng am Schläger und wuchtet das Hartgummi dann Zentimeter am linken Alu vorbei!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
41
21:15
Beginn 3. Drittel
EHC Red Bull München Straubing Tigers
41
21:14
Der finale Durchgang läuft! Bleibt der Dreier in München oder kommen die Tigers nochmal zurück?
EHC Red Bull München Straubing Tigers
41
21:14
Beginn 3. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
40
21:02
Drittelfazit:
Die DEG zeigte sich im Vergleich zum ersten Durchgang verbessert, konnte den Rückstand aber nicht verkürzen. Es waren gar die Haie, die durch Pascal Zerressen und Marcel Müller zwei gute Konterchancen verbuchten und die Vorentscheidung nur knapp verpassten. Düsseldorf muss offensiv stärker werden, um die Heimniederlage im Derby noch abzuwenden.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
40
20:59
Ende 2. Drittel
EHC Red Bull München Straubing Tigers
40
20:59
Drittelfazit:
Der EHC Red Bull München geht im Spitzenspiel gegen die Straubing Tigers mit einem 1:0 ins Schlussdrittel. Nach dem harten, aber highlightarmen 1. Drittel nahm das Duell der beiden besten DEL-Teams im zweiten Durchgang schnell Fahrt auf und bot einige heiße Torraumszenen auf beiden Seiten. In der 25. Minute erzielte der EHC Red Bull das erste Tor des Abends und kreierte auch danach noch weitere gute Gelegenheiten. Straubing reagierte auf das Gegentor total unbeeindruckt und lieferte sich München zeitweise einen offenen Schlagabtausch. Wer das Spitzenspiel und Derby gewinnt, ist noch völlig offen!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
40
20:56
Um ein Haar legt Marcel Müller noch vor der Drittelpause nach! Den Schuss kann Leon Niederberger aber mit einem tollen Hechtsprung abwehren.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
40
20:55
Ende 2. Drittel
EHC Red Bull München Straubing Tigers
39
20:53
Straubing verdichtet den eigenen Slot und lässt nicht mal eine einzige Torchance der Münchener zu. Das starke Penaltykilling hält die Tigers im Spiel!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
37
20:52
Die DEG weiterhin kein Durchkommen. Gerade ist es Dominik Tiffels, der in höchster Not gegen drei Mann rettet.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
37
20:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Unnötig! Acolatse foult direkt vor den Augen des Refs und reißt Hager über die Schulter nach hinten. Das ist die Einladung für die Roten Bullen, ein 2:0 könnte ganz, ganz wichtig sein!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
36
20:50
Düsseldorf rennt an, doch Köln kontert! Pascal Zerressen ist mit vorne, findet seinen Meister aber in Leon Niederberger.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
36
20:49
Hin und her! Straubing verpasst das 1:1, München das 2:0. Parkes darf am linken Pfosten ungehindert abschließen und abermals wächst Zatkoff über sich hinaus. Jetzt reißt der Straubinger den Stock geistesgegenwärtig hoch und schiebt den Puck irgendwie zur Seite!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
33
20:48
Die Haie können aus dem Powerplay kein Kapital schlagen. Jason Akeson kommt zwar zum Abschluss, schiebt den Puck aber am Gehäuse vorbei.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
34
20:47
Reich rettet grandios! Brunnhuber ergattert nach einem Fehler der Münchener den Puck und darf im Powerplay der Hausherren in ein 1-auf-0-Break. Kurz vor dem Gehäuse folgt der kluge Querpass, den Reich irgendwie ahnt und irre pariert!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
31
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc Zanetti (Düsseldorfer EG)
Und schon dezimieren sich die Hausherren wieder selbst. Marc Zanetti hält seinen Gegenspieler.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
33
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für T.J. Mulock (Straubing Tigers)
Klare Strafe! Mulock holt Bodnarchuk an der Bande von den Beinen und muss auf die Holzbank. Legen die Roten Bullen jetzt das 2:0 nach?
EHC Red Bull München Straubing Tigers
32
20:42
Der muss eigentlich rein! Parkes lauert im hohen Slot und darf dann freistehend abziehen. Es folgt der geschlenzte Heber, den Zatkoff mit der Schulter abfängt!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
32
20:41
Das Spiel des Triple-Meisters verbucht immer häufiger Break-Situationen. Chris Bourque vollendet einen Konter mit einem Versuch von der Blauen und verzieht hauchzart!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
30
20:41
Die Hälfte ist um. Die DEG ist bemüht, findet derzeit aber kein Durchkommen gegen die stabile Gästeabwehr.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
30
20:41
Straubing hat die Scheibe! Die Niederbayern belagern die Zone der Roten Bullen und suchen nach einem freien Fenster für das Hartgummi. Am linken Alu hat Brunnhuber eine Idee, kommt am engen Abwehr-Verbund der Hausherren aber nicht vorbei!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
28
20:39
Das Spiel steht auf Messers Schneide. Sollte Düsseldorf den Anschluss erzielen, wäre hier die Hölle los. Ein weiteres Kölner Tor hingegen würde schon die Vorentscheidung bedeuten.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
29
20:37
Powerbreak! Im DEL-Spitzenspiel ist das Premieren-Tor mittlerweile gefallen und beide Teams duellieren sich weiterhin auf Augenhöhe. Manche Zweikämpfe erinnern in diesem Derby durchaus an die Playoffs!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
26
20:36
Endlich finden auch die Hausherren in die Partie. Reid Gardiner bleibt aber an Hannibal Weitzmann hängen.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
28
20:36
Die Roten Bullen kommen in den Genuss einen Konters und drücken via Peterka und Sanguinetti mächtig auf die Tube. Tigers-Goalie Zatkoff eilt ans linke Alu und pariert mit dem Schoner!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
24
20:33
Jetzt verlieren sie den Puck allerdings in der eigenen Hälfte und haben Glück, dass Rihards Bukarts den Kasten nur von Außen trifft.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
26
20:32
Gegentor? Stört die Tigers nicht! Die Niederbayern reagieren unbeeindruckt und antworten sofort mit einer Drangphase. Mouillierat zieht am rechten Pfosten groß auf und spielt um ein Haar den tödlichen Pass zu Heard.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
25
20:30
Tor für EHC Red Bull München, 1:0 durch Chris Bourque
Die Roten Bullen führen! Voakes bringt die Scheibe an den rechten Bullkreis, wo Bourque die freie Lücke findet. Der Puck geht als Onetimer direkt durch, Zatkoff hat keine Chance!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
24
20:29
Im Vergleich zum 1. Drittel ist das Spiel nun wesentlich flüssiger und spannender. Beide Teams suchen aktiv die Offensive und lassen die Scheibe von oben nach unten zischen.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
23
20:29
Die Gäste knüpfen an das starke erste Drittel an und versuchen sofort, den Vorsprung wieder auszubauen.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
23
20:28
München bewahrt mit etwas Glück die weiße Weste und legt jetzt wieder zu. Peterka macht im Slot den Weg frei und bedient Peterka: Zatkoff macht sich groß und blockt mit der Ausrüstung!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
21
20:27
Der zweite Durchgang läuft!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
21
20:26
Fast das 0:1 sofort nach Wiederbeginn! Voakes verstolpert die Scheibe und Straubing darf ins 2-auf-0. Williams nimmt den Querpass von Loibl am rechten Alu auf und - verschießt!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
21
20:26
Beginn 2. Drittel
EHC Red Bull München Straubing Tigers
21
20:24
Ab in die mittleren 20 Minuten! Fällt beim Spitzenspiel jetzt das erste Tor?
EHC Red Bull München Straubing Tigers
21
20:24
Beginn 2. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
20
20:11
Drittelfazit:
Die Kölner Haie führen nach einem furiosen ersten Durchgang mit 3:1 in Düsseldorf! Das Team von Mike Stewart dominierte die Partie vom Start weg und ging folgerichtig durch Treffer von Lucas Dumont und Frederik Tiffels in Führung. Auch aus einer Strafe gegen Nicholas Jensen konnten die Domstädter Kapital schlagen, Ben Hanowski besorgte im Powerplay das dritte Tor. Ein kleiner Makel aus Sicht der Haie ist allerdings der späte Gegentreffer durch Alexander Barta, der bei der DEG wieder für neue Hoffnung sorgen dürfte!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
20
20:09
Drittelfazit:
Beim Spitzenspiel der DEL steht es nach den ersten 20 Minuten noch 0:0. Das 1. Drittel zwischen München und Straubing wurde nach einer kurzen Abtastphase zu einem regelrechten Strafenfestival. Eine Hinausstellung jagte die andere und ein richtiger Spielfluss wollte nicht so richtig aufkommen. Erst am Ende des Drittels, dann bei gleicher Mannstärke, zeigten die Kufencracks auch ihr spielerisches Können und erspielten sich einige gute Abschlüsse. München verbuchte dabei die besseren Gelegenheiten, konnte das 1:0 vor der Pause aber nicht mehr erzwingen.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
20
20:07
Ende 1. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
20
20:07
Tor für Düsseldorfer EG, 1:3 durch Alexander Barta
Kurz vor Schluss senden die Hausherren ein Lebenszeichen! Alexander Barta vollendet den ersten gelungenen Angriff der DEG nach Zuspiel von Maximilian Kammerer. Hannibal Weitzmann ist zwar noch mit der Hand dran, allerdings erst hinter der Linie. Nach Videobeweis ist der Treffer gültig!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
20
20:06
Ende 1. Drittel
Düsseldorfer EG Kölner Haie
19
20:05
Gleich haben es die Rot-Gelben geschafft. Wieder in Gleichzahl lassen es die Haie etwas ruhiger angehen.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
20
20:05
60 Sekunden vor der ersten Sirene verlagern die Tigers das Duell wieder etwas mehr in den Bereich vor Reich und schaffen Entlastung. Ziegler driftet mit der Scheibe in den Goalie und holt so ein Bully heraus.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
17
20:04
Was für eine Schmach! Bei den Gastgebern wird man sich auf die Drittelpause freuen, das Team von Harold Kreis bekommt noch kein Bein auf den Boden.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
18
20:03
Beste Phase des Triple-Meisters! Mauer und Co. heizen den Tigers ordentlich ein und wollen jetzt das späte 1:0. Immer wieder gibt es Bully vor Zatkoff.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
18
20:01
Gibt es noch ein Tor im ersten Durchgang? München packt in der Offensive nun schöne Kombinationen aus und tanzt sich immer wieder mit Doppelpässen durch die Tigers-Defensive. Seidenberg visiert im Rückraum das linke Kreuzeck an und verschießt knapp!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
15
20:00
Tor für Kölner Haie, 0:3 durch Ben Hanowski
Schon wieder beißen die Haie zu! Diesmal ist es Ben Hanowski, der in der zweiten Minute des Powerplays an Niederberger vorbeigeht und einschiebt.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
17
20:00
Auch die Roten Bullen bestechen mit einer guten Defensive und überstehen das Tigers-Powerplay ebenfalls ohne Gegentreffer. Heard ist nach einem Querschläger direkt vor Reich frei durch und löffelt den Puck etwas unrund rechts vorbei.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
14
19:58
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Nicholas Jensen (Düsseldorfer EG)
Nun kommt es knüppeldick für die DEG! Nicholas Jensen holt sich für einen Ellbogencheck gegen Alexander Oblinger die Disziplinarstrafe ab.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
15
19:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yasin Ehliz (EHC Red Bull München)
Und jetzt? Richtig, die nächste Strafe! Ehliz hebelt das Hartgummi vo Eis und muss sich einer Spielverzögerung verantworten.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
12
19:56
So langsam scheinen die Hausherren aus ihrem Schlaf zu erwachen. Ken André Olimb taucht nah am Kasten auf, trifft aber nur den Pfosten.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
14
19:56
Bei normaler Mannstärke - muss man heute extra erwähnen - ist der EHC Red Bull momentan etwas aktiver. Mauer macht die Scheibe auf der linken Bully-Seite scharf und sieht neben sich Kasnter. Tigers-Goalie Zatkoff muss alles riskieren und kann den Einschlag am Boden liegend so gerade eben noch verhindern!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
10
19:54
Tor für Kölner Haie, 0:2 durch Frederik Tiffels
Die Haie legen nach! Marcel Müller findet mit einem weiten Ball Frederik Tiffels, der eiskalt in die lange Ecke trifft!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
12
19:53
Reich verhindert das 0:1! Mulock erhält mitten im Slot einen Sahnepass von Kohl und kann freistehend aus kurzer Distanz abziehen. Der Straubinger lässt die nötige Präzision vermissen und verfrachtet die Scheibe in den Handschuh von Reich.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
11
19:52
Die regelrechte Strafen-Flut ist vorerst beendet und es bleibt beim 0:0. Peterka rennt nach dem Ende seiner zwei Minuten direkt in einen Break, kann den langen Steilpass von Abeltshauser aber nicht gänzlich kontrollieren.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
9
19:49
Sollte es bei dem Spielstand bleiben, würden die Haie in der Tabelle mit der DEG gleichziehen. Natürlich ist aber noch jede Menge Zeit.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
9
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip Gogulla (EHC Red Bull München)
Unfassbar, die nächste Strafe! Jetzt wird Gogulla zum Übeltäter und muss ebenfalls runter, Beinstellen. Straubing nun für 45 Sekunden in einem 4-gegen-3!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
7
19:47
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch Lucas Dumont
Jetzt ist es soweit! Von hinter dem Tor hat Zach Sill das Auge für Lucas Dumont, der das Spielgerät unter die Latte drischt!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
8
19:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Williams (Straubing Tigers)
Die Tür geht schon wieder auf! Nur wenige Sekunden nach dem Foul von Peterka unterläuft den Tigers ein Wechselfehler. Wir gehen für rund eine Minute in ein 4-gegen-4!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
8
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für John-Jason Peterka (EHC Red Bull München)
Sogar der Shorthander liegt in der Luft! 12 Sekunden vor dem PP-Ende der Münchener laufen die Bullen in einen Tigers-Konter und Peterka zieht die Notbremse gegen Brunnhuber.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
8
19:44
Starkes Penaltykill! Der Tabellenzweite bleibt auch beim zweiten Unterzahlspiel ohne Gegentreffer und lässt München kaum ins Spiel kommen!
Düsseldorfer EG Kölner Haie
5
19:43
Und auch Frederik Tiffels taucht frei vor dem Gehäuse auf, bringt den Puck aber nicht über die Linie. Düsseldorf kann nach fünf Minuten bereits von Glück reden, dass es hier torlos steht!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
6
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Die Niederbayern müssen erneut auf die Strafbank, nun erwischt es Mitchell Heard wegen Beinstellens. Laufen die Pokel-Mannen Gefahr, zu viele Strafen zu ziehen?
EHC Red Bull München Straubing Tigers
6
19:41
Stimmungstechnisch ist das Derby ebenfalls ein Highlight. Die EHC-Fans machen ordentlich Lärm, müssen dabei aber stets gegen den lauten Gästeblock gegenhalten.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
4
19:40
Die Haie bleiben im Vorwärtsgang. Wieder muss Niederberger eingreifen, diesmal gegen Rückhandversuch von Ben Hanowski.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
6
19:39
Die Gastgeber nehmen den Schwung aus der Überzahl mit und übernehmen in eigener Halle so langsam die Kontrolle. Comebacker Jason Jaffray ist am linken Pfosten ganz blank und scheitert an der Annahme einer unangenehm hoppelnden Scheibe.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
2
19:39
Schon in der ersten Spielminute können beide Teams Großchancen verbuchen! Nach nur 23 Sekunden scheitert Jason Bast im Eins-gegen-Eins mit DEG-Keeper Leon Niederberger, ehe Jerome Flaake auf der Gegenseite an Hannibal Weitzmann hängenbleibt.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
4
19:37
Interessantes Powerplay! Die Roten Bullen kassieren zunächst ein Break, bei dem Laganière etwas zu eigensinnig ist und den tödlichen Querpass auslässt. Danach stabilisieren die München und schieben tief in die eigene Zone. Eine gute Schuss-Chance entsteht dabei aber nicht.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
1
19:35
Das Derby läuft! Die Hausherren laufen in roten Trikots auf, Köln komplett in Weiß.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
2
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
Die Straubinger machen das Spiel, müssen jetzt aber in die Unterzahl. Kael Mouillierat begeht ein Halten und nimmt seiner Mannschaft damit das Momentum.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
1
19:33
Spielbeginn
EHC Red Bull München Straubing Tigers
2
19:32
Straubing mit dem ersten Abschluss! Torjäger Williams erreicht einen Steilpass auf der linken Flügelseite und hämmert den Puck in den Handschuh von Reich!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
1
19:31
Beim EHC Red Bull steht Kevin Reich als Vertreter von Danny Aus den Birken im Tor, bei den Tigers heißt der Goalie Jeff Zatkoff.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
1
19:30
Erster gegen Zweiter, Landeshauptstädter gegen Niederbayern oder Rote Bullen gegen Tigers - suchen Sie sich etwas aus, jetzt läuft der Showdown!
EHC Red Bull München Straubing Tigers
1
19:29
Spielbeginn
EHC Red Bull München Straubing Tigers
19:27
Es kribbelt schon! In der Olympia-Eishalle beginnt nun das Intro und die Hells Bells erklingen. Nur noch ein paar Augenblicke, dann ist das absolute Spitzenspiel live.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
19:25
Geht der Derbysieg heute wieder an die Tigers, würden die Niederbayern den Rückstand auf den Triple-Meister auf bis zu sieben Punkte reduzieren. Für eine Portion zusätzliche Motivation sorgt bei den Straubingern eine vermeidbare 0:2-Niederlage bei Schlusslicht Schwenningen. "Das war eine gesunde Niederlage für uns", sagt Trainer Tom Pokel, der von seinem Team heute wieder mehr Schnelligkeit und Zweikämpfe sehen will.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
19:23
Vor dem Anpfiff wird Otto Schneitberger, ein ehemaliger Spieler und Trainer der DEG, anlässlich seines 80. Geburtstags mit einer ganz besonderen Ehre bedacht: Ein Banner mit seiner Rückennummer 2 wird unter das Dach des ISS Dome gehisst.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
19:21
Die KEC-Spieler machen heute mit einer besonderen Aktion auf Prostata-Vorsorgeuntersuchungen aufmerksam: Im Verbund haben sie sich Schnurrbärte wachsen lassen. Mike Stewart hatte die Idee, der Vater des langjährigen Augsburger Coaches ist an Prostatakrebs gestorben.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
19:18
"Wir sind richtig heiß und müssen von der ersten bis zur letzten Minute unser Spiel machen", sagt Münchens Youngster Maxi Daubner. Der EHC Red Bull kann heute ein klares Statement an die Liga senden und hat beim Derby mit Straubing auch noch eine Rechnung offen: Die Niederbayern beendeten im Oktober die unfassbare EHC-Siegesserie von elf Erfolgen am Stück und schossen München furios mit 5:1 vom Feld.
EHC Red Bull München Straubing Tigers
19:08
Dieses Duell ist das Beste, was das deutsche Eishockey momentan zu bieten hat. In der Münchener Olympia-Eishalle kommt es in wenigen Minuten zum Aufeinandertreffen der beiden derzeit stärksten deutschen Mannschaften. Die Roten Bullen sind Erster und stellen die stärkste Defensive des Landes, Überraschungsteam Straubing ist Zweiter und bringt die beste Offensive der Liga mit (81 Tore).
EHC Red Bull München Straubing Tigers
19:00
Guten Abend und herzlich willkommen zur DEL! In der Deutschen-Eishockey-Liga steigt heute Abend das absolute Spitzenspiel zwischen Tabellenführer EHC Red Bull München und Verfolger Straubing. Wer gewinnt den Clash der Kufen-Cracks und sichert sich zudem den Derbysieg?
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18:59
Doch auch bei den Haien ist man sich natürlich der Stärken des Gegners bewusst: "Die Düsseldorfer haben eine extrem gute, konterstarke Mannschaft, mit wahnsinnig schnellen Spielern. Wir müssen konzentriert verteidigen und dürfen sie nicht zu nah vors Tor kommen lassen", betonte Übungsleiter Mike Stewart im Vorfeld.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18:55
DEG-Coach Harold Kreis zollt den erstarkten Haien großen Respekt: "Sie zeigen viel mehr Spielverständnis als in der ersten Saisonphase. Sie sind sehr stabil geworden, verlassen sich nicht mehr auf Einzelaktionen und glauben auch bei Rückständen wieder daran, in ein Spiel zurückkommen zu können."
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18:49
Insgesamt ist die Derbybilanz ausgeglichen. Seit Gründung der DEL konnten beide Mannschaften jeweils 44 Begegnungen für sich entscheiden, eine Partie endete unentschieden.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18:42
Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten die Haie mit 4:1 für sich entscheiden. Chad Nehring hatte die DEG in Führung gebracht, doch Jason Bast, Kevin Gagné, Jakub Kindl und Sebastian Uvira drehten die Partie.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18:38
Durch ihren Höhenflug haben die Haie heute gar die Chance, mit einem Auswärtsdreier tabellarisch mit dem rheinischen Rivalen gleichzuziehen und in die Playoff-Zone vorzudringen.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18:35
Für die DEG spricht natürlich der Heimvorteil, in den letzten Wochen hinterließen die Haie allerdings den besseren Eindruck. Das Team von Mike Stewart ging nach sieben der letzten zehn Partien als Sieger vom Platz, während Düsseldorf mit fünf Erfolgen und fünf Niederlagen eine ausgeglichene Bilanz vorweist.
Düsseldorfer EG Kölner Haie
18:31
Schönen Abend und herzlich willkommen zum Rheinderby zwischen der Düsseldorfer EG und den Kölner Haien. Um 19:30 Uhr geht es im ISS Dome los!

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SOTPENOTPEToreDiff.Pkt.
1EHC Red Bull MünchenEHC Red Bull MünchenMünchenMUC5231411132174:12846108
2Adler MannheimAdler MannheimMannheimMAN5228241242180:13248102
3Straubing TigersStraubing TigersStraubingSTR5226441431175:1363998
4Eisbären BerlinEisbären BerlinBerlinEBB5225521532169:1442594
5Düsseldorfer EGDüsseldorfer EGDüsseldorfDEG5220551732131:1161585
6Fischtown PinguinsFischtown PinguinsBremerhavenBRE5221421645157:148984
7ERC IngolstadtERC IngolstadtIngolstadtING5219641922164:161381
8Nürnberg Ice TigersNürnberg Ice TigersNürnbergNIT5222332121152:158-681
9Grizzlys WolfsburgGrizzlys WolfsburgWolfsburgWOB5219342321147:150-374
10Augsburger PantherAugsburger PantherAugsburgAUG5220112253142:152-1072
11Kölner HaieKölner HaieKölner HaieKEC5216402372124:153-2965
12Krefeld PinguineKrefeld PinguineKrefeldKRE5214102944134:170-3652
13Iserlohn RoostersIserlohn RoostersIserlohnIEC5212323032116:163-4751
14Schwenninger Wild WingsSchwenninger Wild WingsSchwenningenSEC5211303233119:173-5445
  • Champions Hockey League

Tore

#SpielerMannschaftTorePen
1EHC Red Bull MünchenTrevor ParkesEHC Red Bull München280
2Adler MannheimBorna RendulićAdler Mannheim271
Fischtown PinguinsJan UrbasFischtown Pinguins270
4Eisbären BerlinMarcel NoebelsEisbären Berlin230
5EHC Red Bull MünchenYasin EhlizEHC Red Bull München220

Aktuelle Spiele