0 °C
Funke Medien NRW
Gruppe A
14.06.2020 19:00
Beendet
München
FC Bayern München
81:89
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburg
28:2616:1615:1822:29
Spielort
Audi Dome

Liveticker

40
20:54
Fazit:
Das 89:81 (42:44) der Baskets Oldenburg gegen Bayern München lässt die Nordlichter auf dem zweiten Platz ins Viertelfinale einziehen. Die Isarstädter treffen damit im Hammerduell des Playoffauftakts entweder auf Ludwigsburg oder Berlin. „Es war offensichtlich kein gutes Spiel. Wir hatten gute Phasen. Aber als wir mit 5 oder 6 zurücklagen, schien es, als sei das Spiel für uns gelaufen“, moniert Vladimir Lučić , der mit 16 Zählern Topscorer seiner Bayern wurde. Oldenburg drehte nach -9 im dritten Viertel das Spiel durch einen berauschenden 14:0-Lauf im letzten Durchgang. 15 Offensivrebound pflückten Rašid Mahalbašić und Co. Topscorer wurde Boothe mit 17 Zählern. Damit verabschieden wir uns aus dem Audi Dome und wünschen einen schönen Sonntagabend!
40
20:47
Spielende
40
20:46
Hummer bringt von links aus der Ecke die Entscheidung!
40
20:45
Es war zwar kein taktisches Foul. Lucic muss nach seinem 5. Persönlichen aber dennoch vom Feld. Paulding trifft einen, Barthel dunkt vorne.
40
20:43
Zipser will Verantwortung übernehmen und geht an die Freiwurflinie. Dort verkürzt er auf 77:83 bei 58 Sekunden auf der Uhr.
39
20:41
Ein schlechter Einwurf durch Paulding führt zum Ballverlust. Oldenburg flattern die Nerven, während Zipser das And one markiert. Nur noch 75:82 bei 1:44 auf der Uhr.
39
20:40
Oldenburg nimmt jetzt immer wieder viel Zeit von der Uhr und kann das, weil Mahalbasic einen weiteren Offensivrebound kontrolliert. Die Sturm-und-Drang-Phase ist zwar vorbei, Bayern läuft aber die Zeit davon. Zipser kommt bei noch 1:53 Minuten dann zu überraschend leichten Punkten aus dem Zug zum Korb. Auszeit Oldenburg.
38
20:37
Paulding aus dem Give-and-Go trifft, auf der Gegenseite verkürzt Barthel mit einem Dreier.
37
20:36
Die Bayern zerfallen in ihre Einzelbestandteile. Der Ball kommt kaum noch in den Low-Post. Flaccadori wird nach Foul abseits des Balls an die Linie geschickt und verkürzt auf 68:80.
36
20:34
Tadda passt raus und findet Boothe. Der lässt Zipser aussteigen, dribbelt einen Schritt nach vorne und verwandelt aus der Halbdistanz. Auszeit Bayern München. Ein 14:0-Lauf der Oldenburger...
36
20:32
Traumanspiel von Boothe auf den zum Korb cuttenden Tadda. Ein 12-0-Run gegen Bayern! Wann gab es das zuletzt?
35
20:32
Nächster Ballverlust im Zusammenspiel von Lo und Barthel. Was machen die Bayern hier? Hobbs bedient nach Zug zum Korb jedenfalls Mahalbasic, der auf plus 7 erhöht. Das ist die höchste Führung. Als Hobbs nach einem weiteren Stop selbst per Dreier vollstreckt, springt die gesamte Oldenburger Bank unters Hallendach.
34
20:29
Posterdunk von Boothe: Mahalbašić setzt seinen Teamkollegen glänzend per Bodenpass in Szene. Bayern berät sich in einer Auszeit.
33
20:27
Larson setzt Lo maximal unter Druck und erzwingt ein Rückspiel. Danach bekommt Larsonen einen Schlag ins Gesicht ab und muss erstmal vom Parkett. Lo macht das Spiel daraufhin schnell und findet Lessort, der es per Alley-oop-Dunk krachen lässt.
32
20:24
Dreier von Barthel und ein humorloser Fastbreak von Lucic markieren einen schnellen 5:0-Lauf der Bayern. Larson lässt sich davon nicht beeindrucken und netzt auf der Gegenseite ebenfalls von Downtown. Bitter: Der jetzt stark aufgelegte Amaize kassiert sein viertes Foul.
31
20:22
Weiter geht es mit dem Schlussviertel und einem schnellen Dreier von Amaize von rechts.
31
20:21
Beginn 4. Viertel
30
20:21
Viertelfazit:
Ewig mussten die Nordlichter auf ihren ersten Feldkorb warten. Bayern nutzte diese Schwächephase aber nicht aus und ließ sich defensiv immer mehr einlullen. Alle 50:50-Bälle scheinen an die Oldenburger zu gehen, die sich in den letzten drei Minuten mit einer Kanonade aus Rebounds und Steals wieder in Führung katapultierten. Jetzt ist wirklich alles möglich.
30
20:20
Ende 3. Viertel
30
20:20
Oldenburg kann erneut den Ball klauen und danach in Ruhe ausspielen. Larson nimmt den irren Step-back-Dreier und verwirft, Hummer ist aber da und tippt die Baskets tatsächlich noch zum Führungswechsel!
29
20:18
Radosevic verwandelt zwei Freiwürfe und hängt vorher Boothe sein viertes Foul an. Gegenüber ist es Larson, der mit links ablegt und kurz darauf Bayern den Ball abluchst. Vorne spielt er Amaize frei, der von der Dreierlinie punktet und Oldenburg auf 58:59 heranschnellen lässt.
28
20:14
Defensiv eingelullt wirkende Bayern erlauben Boothe einen offenen Dreier von der Birne. Der US-Center vollstreckt: Auszeit FCB.
27
20:13
Gute Nachrichten für alle Bayern-Fans: Barthel kann nach kurzer Pause wieder mitmischen. Kann er etwas Struktur ins Gelingen seiner Farben bringen? Vorerst schafft Amaize das And-one gegen Zipser. Der Bonusfreiwurf fällt aber nicht.
27
20:11
Noch immer warten die Niedersachsen auf ihren ersten Feldkorb nach dem Seitenwechsel. Und auch an der Freiwurflinie sind die Baskets nicht fehlerfrei: Larson trifft nur einen von zwei.
25
20:08
Koponen wird gedoppelt und kreiert so einen freien Abschluss für den außen lauernden Zipser, der es von links einschweben lässt. Auszeit Oldenburg.
25
20:06
Erinnern sich die Baskets langsam an ihr Debakel im dritten Viertel von Anfang März? Noch kämpfen sie jedenfalls nach Kräften und hängen Lessort das dritte Foul an. Der Big Man wandert auf die Bank neben Barthel, der noch immer behandelt wird. Larson verkürzt für Oldenburg auf 45:50. Danach lässt Koponen nach clever genutztem Block den nächsten Dreier einfliegen.
24
20:04
An der Linie erlöst Ian Hummer seine Donnervögel, kann aber nur einen treffen. Bayern in Form von Lô wandert nach rasantem Zug zum Brett ebenfalls an die Wohltätigkeitslinie: 2/2.
23
20:01
Die Bayern können die Schwächephase ihres Kontrahenten noch nicht nutzen und lassen einige gute Gelegenheiten liegen. Oldenburg scheint vorerst komplett abgekühlt und wartet seit drei Minuten auf die nächsten Zähler.
22
19:59
Barthel bedient am Brett Centerkollege Lessort, der gefoult wird (3. Persönliches von Boothe). Während Lessort einen Freiwurf trifft, muss Barthel sofort auf die Bank. Dort wird seine Schulter gekühlt, nachdem er einen Schlag abbekam.
21
19:57
Lô forciert bei ablaufender Schussuhr das Tempo, zieht zum Korb und legt mit 3-Meter-Floater ab.
21
19:55
Und weiter geht's im Audi Dome.
21
19:55
Beginn 3. Viertel
20
19:43
Halbzeitfazit:
44:42 im Audi-Dome zwischen Bayern und Baskets. Es ist ein maximal munteres Spielchen im Entscheidungsspiel der Gruppe A um den zweiten Platz. Oldenburg bleibt im Match, weil das Team gut von außen trifft und viele Offensivrebounds fischt. Bei München ist Lucic nicht zu bremsen, der mit 12 Punkten bei 60% aus dem Feld einen Sahnetag erwischt. Kann das Heimteam nun eine Tempoforcierung vornehmen und davon ziehen – oder erwartet uns ein offenes Duell bis in die Schlussphase?
20
19:40
Ende 2. Viertel
20
19:40
Zipser findet aus dem Anspiel von der Seitenauslinie Leon Radošević der per Alley-oop-Dunk zum 44:42 aus Sicht der Bayern finisht.
20
19:38
Larson nimmt zunächst Tempo aus dem Spiel, drückt dann bei 14 Sekunden auf der Uhr aber doch vom Perimeter ab. Oldenburg hat noch einige Teamfouls zu geben und nutzt diese taktisch. Bei 4.7 Sekunden auf der Uhr gehen die Bayern in ein letztes Beratungsgespräch: Auszeit.
19
19:36
Manchmal hilft auch die beste Verteidigungssequenz nicht. Mehrmals hatten die Oldenburger den Ball fast erobert, bevor Zipser aus der Halbdistanz die Führung für die Isarstädter zurückholt.
18
19:33
Nachdem bereits sechsten Offensivrebound der Norddeutschen dribbelt Tadda gemächlich hinter die Dreierlinie und lässt es krachen. Auf der Gegenseite legt Lessort im Post-up zum 40:40 ab.
17
19:31
Lucic verlegt sich im Fastbreaklauf seiner Bayern beim Zug gegen Tadda knapp, greift aber den eigenen Rebound ab und schießt den FCB wieder in Führung. Time Out Oldenburg bei noch gut drei Minuten im zweiten Viertel.
16
19:29
Barthel verteidigt Boothe mit allen Mitteln, kann aber nicht verhindern, dass der Donnervogel mit Turnaround-Jumper abschließt.
15
19:27
Lucic tankt sich an der Baseline durch und dunkt zum 34:35-Anschluss. Es war bereits der zehnte Punkt des Forwards.
14
19:25
Nach dem furiosen Auftaktvieretel kommt einem das jetzt hier fast vor wie ein Fadenriss. In Wahrheit läuft der Ball weiterhin äußert flüssig. Zumindest bei Oldenburg: Im Fastbreak passt Tadda den Ball nach außen zu Boothe der frei von Downtown abdrückt. FCB-Coach Oliver Kostic hat genug gesehen und bittet zur Auszeit.
13
19:23
Mahalbasic setzt sich auf dem Weg zum Korb gegen Radošević durch und lässt den Ball auf Tadda abtröpfeln, der mit rechts locker ablegt.
12
19:21
Tip-in 1 von Hobbs geht an den Ring, der zweite sitzt aber. Die Bayern lassen hier generell zu viele Rebounds liegen.
11
19:20
Der Ball läuft wieder im Audi Dome.
11
19:19
Beginn 2. Viertel
10
19:19
Viertelfazit:
Ein äußerst munteres Match! Wenige Turnover, flüssige Spielzüge, hohe Trefferquote – und das auf beiden Seiten. Wer hier defensiv zuerst ernst macht, dürfte die besseren Chancen haben.
10
19:17
Ende 1. Viertel
10
19:17
Mahalbasic findet unterm Brett festgedribbelt den lauerndend Amaize, der - Sie erraten es - ebenfalls für 3 trifft. Ein echter Shootout!
10
19:16
Einen von nur ganz wenigen Ballverlusten überhaupt nutzt Hollatz in der zweiten Angriffswelle des Oldenburger Fastbreaks: Larson findet den Nachwuchsmann, der von halbrechts trifft.
8
19:14
Leon Radošević kickt den Ball raus auf links zum völlig freien Koponen, der einen weiteren Dreier für Bayern einstreut. Aus der Dreipunktedistanz sind die Münchener heute traumwandlerisch sicher: 21:19.
7
19:12
Zipser penetriert mit schnellen Schritten über links und streichelt die Murmel durch die Reuse. Boothe kontert mit Zählern aus der Mitteldistanz.
6
19:10
Lucic beklagt einen No-Call gegen seine Person beim Zug zum Korb: Technisches Foul. Paulding scort an der Linie sicher. Im Bonusangriff kann Paulding aber nicht vollstrecken und scheitert vom Perimeter.
5
19:08
Beide Teams hauen sich hier die Punkte munter um die Ohren. Zuletzt war es Paulding, der aus dem Post-up gegen Bray auf 14:14 stellt.
4
19:06
Mahalbašić linkt Bayerns Lessort an der Baseline mit kurzer Finte und erzielt die erste Oldenburger Führung. Lucic erobert selbige für Bayern gleich im Gegenzug via Dreier zurück.
3
19:05
Hobbs aus halbrechter Position korrigiert seine Dreierquote im Turnier von 18% leicht nach oben und trifft zum Anschluss. Im Fade-away bestraft dann Lucic, dass Oldenburg einen Offensivrebound zugelassen hatte.
2
19:03
Lucic gehören die ersten Zähler aus der Dreipunktedistanz. Auf der Gegenseite rollt Mahalbašić traumhaft sicher zum Korb ab und lässt Barthel dabei alt aussehen.
1
19:02
Der Sprungball geht an die Oldenburger! Beim FCB stehen zunächst Danilo Barthel, Geburtstagskind TJ Bray, Mathias Lessort, Vladimir Lucic und Ismet Akpinar auf dem Parkett. Oldenburg geht mit Mahalbasic, Ricky Paulding, Karsten Tadda, Ex-Bayer Braydon Hobbs und Nathan Boothe in die Partie. Phlipp Schwethelm fiel kurzfristig verletzungsbedingt (Ellbogen) aus.
1
19:01
Spielbeginn
18:54
Dreh- und Angelpunkt der Oldenburger ist der mit Rasid Mahalbasic und Nathan Boothe exquisit besetzte Frontcourt, der auch im Finalturnier Punkte am Fließband liefert. Ansonsten sind die Bayern einmal mehr der Favorit. Doch können Sie das am heutigen Sonntagabend auch unter Beweis stellen? Gleich wissen wir mehr.
18:48
Mitte Oktober boten die Donnervögel Bayern lange erfolgreich Paroli. Erst im dritten Viertel egalisierten sie in Oldenburg das mit 13:29 verlorene Auftaktquarter. Krasser ging es noch beim Rückspiel Anfang März zu. Das Duell war in der ersten Halbzeit klar an die Baskets gegangen, bevor die Bayern Viertel drei mit 25:1 (!) für sich entschieden.
18:45
Die Ausgangslage ist klar wie Kloßbrühe: Der Verlierer des heutigen Duells wird als Dritter der Gruppe in die Playoffs einziehen. Für den Sieger winkt Rang zwei. Es steht also einiges auf dem Spiel zwischen Nord- und Süddeutschen, die bereits in der Hauptrunde packende Partien gezeigt hatten.
Herzlich willkommen zum Finalturnier der BBL. Zum Abschluss der Gruppe A treffen um 19 Uhr Bayern München und die Baskets Oldenburg aufeinander. Die Bayern kommen nach der überraschenden Auftaktpleite gegen Ulm immer besser in Fahrt. Zuletzt gab es deutliche Siege gegen Crailsheim und Göttingen für den Titelverteidiger. Auch die Oldenburger zogen gegen ratiopharm ulm den Kürzeren, schlugen dann souverän Göttingen und rangen am Freitag Crailshaim nieder. Beide Teams sind also sicher im Viertelfinale dabei, egal wie das heute ausgeht.

Aktuelle Spiele

21.06.2020 15:00
MHP RIESEN Ludwigsburg
Ludwigsburg
LUB
MHP RIESEN Ludwigsburg
ratiopharm ulm
ULM
Ulm
ratiopharm ulm
22.06.2020 20:30
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburg
OLD
EWE Baskets Oldenburg
ALBA BERLIN
ALB
ALBA
ALBA BERLIN
23.06.2020 20:30
ratiopharm ulm
Ulm
ULM
ratiopharm ulm
MHP RIESEN Ludwigsburg
LUB
Ludwigsburg
MHP RIESEN Ludwigsburg
24.06.2020 20:30
ALBA BERLIN
ALBA
ALB
ALBA BERLIN
EWE Baskets Oldenburg
OLD
Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
26.06.2020 20:30
ALBA BERLIN
ALBA
ALB
ALBA BERLIN
MHP RIESEN Ludwigsburg
LUB
Ludwigsburg
MHP RIESEN Ludwigsburg

FC Bayern München

FC Bayern München Herren
vollst. Name
FC Bayern München Basketball GmbH
Spitzname
Die Roten
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Basketball
Spielort
Audi Dome
Kapazität
6.700

EWE Baskets Oldenburg

EWE Baskets Oldenburg Herren
Stadt
Oldenburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Gelb
Gegründet
2001
Sportarten
Basketball
Spielort
EWE-Arena
Kapazität
6.000