0 °C
Funke Medien NRW
4. Spieltag
20.10.2019 18:00
Beendet
Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
83:90
FC Bayern München
München
29:1317:2415:2522:28
Spielort
EWE-Arena
Zuschauer
6.200

Liveticker

40
19:54
Fazit:
Am Ende gewinnt der FC Bayern München verdient mit 90:83 bei den EWE Baskets Oldenburg. Dabei verschlief der Meister aus dem Süden das Auftaktviertel (13:29) und lag im zweiten Abschnitt zeitweise mit -21 hinten. Doch dann verteidigte der FCB besser, Oldenburg traf seltener und das Momentum drehte sich. Zum Ende des dritten Viertels lag der Favorit erstmals in Führung. Die Bayer kommen insgesamt auf 36:22 Bretter und 23/26 (88 Prozent) Freiwürfe. Tatsächlich hat der FCB auch aus dem Feld und von draußen besser abgeschlossen als die EWE Baskets, die den Druck der ersten 13 Minuten einfach nicht halten konnten.
Bester Scorer wird Oldenburgs Gerry Blakes (19) vor Münchens Petteri Koponen (18).
40
19:54
Spielende
40
19:52
Das Ding ist durch! Dank einer starken zweiten Hälfte holt sich der Meister den vierten Sieg im vierten BBL-Spiel.
39
19:49
Übrigens hat Oldenburg in der gesamten zweiten Halbzeit genauso viele Punkte erzielt, wie allein im ersten Viertel.
38
19:48
Petteri Koponen ballert von draußen alles rein und avanciert mit 18 Punkten zum bester Scorer des Spitzenspiels. Bei +13 sollte München den Sieg eigentlich sicher haben...
37
19:44
Längst haben die taktischen Spielchen begonnen. Nun zückt FCB-Chefcoach Radonjić die Auszeit und gibt die nächsten Spielzüge vor. 3:55 Minuten stehen noch auf der Uhr und die Roten liegen mit +7 vorne.
36
19:41
Momentan stehen die Münchner bei einem 31-Punkte-Turnaround. Das ist schon eine Ansage!
36
19:39
Ist das die Vorentscheidung gewesen? Petteri Koponen schraubt zwei Dreier binnen weniger Sekunden rein und erhöht auf +10. Natürlich nehmen die Hausherren eine weitere Auszeit.
35
19:38
Das tut dem Heimteam weh! Petteri Koponen drückt nach Zuspiel von Alex King für drei Punkte ab. 76:69 für München. Nach einem verpatzten ersten Viertel shootet der FCB aus allen Lagen besser als die EWE Baskets.
34
19:36
Mladen Drijenčić muss das Timeout nehmen! Denn der Gast spielt seinen Stiefel konsequent runter und trifft zu konstant. -4 aus Oldenburger Sicht.
32
19:32
Aufgeben ist natürlich keine Option. Oldenburg kommt aggressiv in das vierte Viertel und wird alles in die Waagschale werfen.
31
19:30
Können die Gelben das 15:25 im dritten Viertel schnell verdauen und wieder Zugriff auf das Spiel bekommen?
31
19:30
Beginn 4. Viertel
30
19:28
Viertelfazit:
In Manier einer echten Spitzenmannschaft dreht der FC Bayern München diese Partie bei den EWE Baskets Oldenburg und führt mit 62:61. Ein 15:0-Run hat den FCB wieder in dieses Spitzenspiel zurückgebracht. Der Titelverteidiger trifft 91 Prozent von der Freiwurflinie (20/22) und netzt für Zwei besser als Oldenburg (52 vs. 44 Prozent).
30
19:27
Ende 3. Viertel
29
19:24
Ausgleich nach einem 13:0-Run der Gäste! Bei den Oldenburgern häufen sich die Fehlwürfe aus der Dreierdistanz und es gesellen sich einige Turnovers hinzu. München hingegen ist äußerst fokussiert und dominiert mit 29:18 Brettern.
28
19:22
Zu häufig fahren die Gastgeber leere Angriffe und lassen den FC Bayern München teils zu frei abziehen. Maodo Lô kommt mittlerweile auf 15 Punkte, Nihad Đedović steht bei elf Zählern.
27
19:21
Auszeit (EWE Baskets Oldenburg)! Mladen Drijenčić muss seine Mannen neu einschwören. Von zwischenzeitlich 21 Punkten ist der Vorsprung der Niedersachsen auf sechs Zähler geschrumpft.
26
19:18
Erst Rašid Mahalbašić, dann Maodo Lô: Beide Teams zeigen sich wurffreudig - und hier jeweils erfolgreich - aus der Distanz. Damit hat der FCB 4/12 Dreiern genetzt (33 Prozent).
25
19:16
Oldenburg liegt sowohl aus dem Feld (12/24) als auch von Downtown (9/18) bei 50 Prozent. München verbucht 46 Prozent für Zwei und 27 Prozent von draußen. In dieser Phase sind die EWE Baskets Oldenburg wieder (einen Tick) besser unterwegs.
23
19:12
Das wird noch ein ganz heißer Tanz. Beide Klubs hauen sich voll rein und schenken sich nichts. Am Ende werden hier vermutlich Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Derweil agieren die Münchner überraschend gut unter dem Korb (23:16 Rebounds).
22
19:08
"Wir müssen besseres Foulmanagement betreiben und mehr offensive Rebounds holen", forderte Mladen Drijenčić in der Pause von seinen Jungs.
21
19:07
Mittlerweile hat der FCB (19) mehr Rebounds gesammelt als die Niedersachsen (14). Auch die anfänglich katastrophale Zweierquote ist auf 39 Prozent gestiegen. Bei 3/9 (33 Prozent) von Downtown ist jedoch noch jede Menge Luft. Die Baskets kommen auf 53 Prozent (8/15) von draußen.
21
19:07
Rein in die zweite Hälfte!
21
19:07
Beginn 3. Viertel
20
18:52
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Oldenburg nur noch mit 46:37 gegen München. Nach einem unfassbar guten Anfangsviertel sind die gastgebenden EWE Baskets ins Stolpern geraten. Der FC Bayern hat etwas besser verteidigt, sehr früh viele Fouls gezogen und den Rückstand von der Freiwurflinie abgeknabbert. Insgesamt ist Oldenburg noch die bessere Mannschaft, hat sich in den wichtigen Situationen jedoch häufig den Schneid abkaufen lassen. Topscorer sind Oldenburgs Blakes (12 Punkte) und Münchens Lô (10).
20
18:51
Ende 2. Viertel
20
18:50
Der FCB steht bei 14(15 (93 Prozent) Freiwürfen. Oldenburg hat alle vier Würde von der Linie verwandelt.
19
18:48
Nächste Auszeit Oldenburg! Von -21 sind die Münchner wieder auf -11 rangekommen. Durch viele Freiwürfe ist Bayern in diese Partie zurückgekommen und hat von den frühen Fouls der Gastgeber profitiert.
18
18:44
Auszeit (EWE Baskets Oldenburg)! Mladen Drijenčić bittet seine Mannen vielleicht etwas zu spät zum Gespräch. Denn der Titelverteidiger ist von 18:39 auf 31:42 rangekommen!
17
18:41
Natürlich kann Oldenburg die Quoten aus dem ersten Viertel nicht halten, aber 53 Prozent für Zwei und 58 Prozent für Drei sind immer noch gut. München steht bei 31 Prozent aus dem Feld und 43 Prozent von draußen. Die Baskets müssen passiver verteidigen, weil sie längst die Mannschaftsfouls ausgereizt haben.
15
18:36
Zwischenzeitlich nehmen sich beide Klubs kleinere Auszeiten und scoren nicht allzu viel. Verglichen mit dem ersten Viertel ist weniger Tempo drin.
13
18:32
Dejan Radonjić nimmt die nächste Auszeit! Bereits jetzt ist es ein durchaus weiter Weg für die Stars aus dem Süden der Republik. Noch läuft nicht viel zusammen.
13
18:31
Vladimir Lučić verschraubt aus der Halbdistanz, Philipp Schwethelm schnappt sich den Rebound und Kevin McClain versenkt den nächsten Dreier. 39:18 für die EWE Baskets Oldenburg. 7/11 Dreiern haben die Gastgeber genutzt. Unglaublich!
12
18:29
Irgendwie wirkt es so, dass sich der FC Bayern München von der Kulisse in Oldenburg beeindrucken lässt. Weder defensiv noch vorne wirkt das Spiel des Meisters flüssig. 5:1 Turnovers sind ebenfalls alles andere als hilfreich.
11
18:26
Warum die Baskets derart viel Luft auf die Roten haben? Weil die Oldenburger durchweg aggressiv und selbstbewusst agieren. Im Gegensatz zu den Gästen stimmen auch die Quoten. 58 Prozent (7/12) für Zwei und 60 Prozent (6/10) von draußen können sich sehen lassen. München steht bei 13 Prozent (1/8) aus dem Feld sowie 50 Prozent (2/4) von Downtown.
11
18:24
Weiter geht es in Niedersachsen.
11
18:24
Beginn 2. Viertel
10
18:24
Viertelfazit:
Per Buzzer-Beater baut Oldenburg seine Führung nach dem ersten Durchgang auf 29:13 aus. Das Transition-Game der Hausherren sowie das klassische Pick and roll tuen Meister München unheimlich weh. Der FCB kassiert zu viele Turnovers und trifft kaum aus dem Feld (1/8).
10
18:23
Ende 1. Viertel
10
18:22
Wahnsinn! Gerry Blakes bleibt eiskalt und drückt erneut für Drei ab. Zehn Punkte hat er bereits erzielt.
8
18:18
Maodo Lô dreht auf und hat acht der zehn Gästepunkte erzielt. Mal sehen, ob und wann Oldenburg die 11 der Bayern aus dem Spiel nehmen kann.
7
18:17
Weiterhin spielen die Gelben mit breiter Brust und dominieren unter dem Brett. Aktuell funktioniert das Tempospiel der Oldenburger ausgezeichnet. Es steht 18:7 für das Heimteam.
6
18:16
In der easyCredit BBL ist Paul Zipser mit 13.3 PPG, einer Wurfquote von 65 Prozent und 6.3 RPG der beste Münchner Nationalspieler. In der EuroLeague zeigte sich in den ersten drei Spielen Maodo Lô mit 13,3 PPG und 7/10 Dreiern als der effektivste Nationalspieler.
5
18:14
Insgesamt shooten die EWE Baskets Oldenburg einfach besser. Vor allem aus dem Feld (50 vs. 20 Prozent) ist der Unterschied riesig. Zudem lassen sich die Bayern durch einfaches Pick and roll aus dem Konzept bringen.
4
18:11
Der Kessel kocht. Die Halle ist unheimlich laut und feiert, dass die Shotclock der Münchner abgelaufen ist. Oldenburg agiert bissig und übt viel Druck auf den Gegner aus.
3
18:09
Auszeit (FC Bayern München)! Philipp Schwethelm schraubt den Dreier rein und macht den 9:0-Lauf der Hausherren perfekt. Sofort zückt Dejan Radonjić das Timeout.
2
18:08
Pick and roll in seiner einfachsten Form zeigt Wirkung. Oldenburg startet mit 6:0 in diese Partie und hat schon wieder Ballbesitz. Noch ist der FC Bayern München nicht wach.
2
18:07
Nihad Đedović begeht ein unsportliches Foul. Karsten Tadda nutzt die beiden folgenden Freiwürfe. Anschließend bleiben die EWE Baskets natürlich im Ballbesitz.
1
18:04
Und damit rein in dieses Spitzenspiel! Die Gastgeber sichern sich den Sprungwurf und spielen in gelben Jerseys von links nach rechts.
1
18:04
Spielbeginn
17:51
In wenigen Minuten geht es auf dem Parkett zur Sache. Freuen wir uns auf einen intensiven und spannenden Kracher. Viel Spaß!
17:46
In der digitalen Datenbank führt München mit 12:9 Siegen. In Oldenburg konnten die Münchner von bisher zehn Gastspielen allerdings erst drei gewinnen. Zuletzt gelang dies am ersten Spieltag der Saison 2016/17.
17:41
Vor drei Tagen zeigte der FCB die erste Trotzreaktion und fertigte in der EuroLeague Frankreichs Meister ASVEL Lyon-Villeurbanne mit 104:63 ab. Die Bayern beendeten das Spiel mit einer herausragenden Dreierquote von 83 Prozent. Damit verpassten sie es nur knapp, den vor 17 Jahren vom FC Barcelona in einem Spiel gegen Cibona aufgestellten EuroLeague-Dreierrekord von 84,6 Prozent zu übertrumpfen.
17:36
Doppelmeister München belegt in der easyCredit BBL mit ebenfalls 6:0 Punkten den dritten Platz hinter ALBA und Crailsheim (beide 8:0). Allerdings flog der große FC Bayern vor knapp einer Woche aus dem BBL-Pokal. Im Achtelfinale musste sich das Starensemble von Cheftrainer Dejan Radonjić mit 84:85 gegen die Telekom Baskets Bonn geschlagen geben – und das in eigener Halle!
17:31
In der Bundesliga grüßen die heute gastgebenden EWE Baskets Oldenburg mit einer makellosen Bilanz (6:0 Punkte) von Rang vier. Dagegen steht der Mannschaft von Headcoach Mladen Drijenčić im EuroCup nach einer 0:3-Startbilanz schon das frühe Aus bevor.
17:25
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen, liebe Basketball-Freunde, zum Topduell am 4. Spieltag der easyCredit BBL. Die EWE Baskets Oldenburg empfangen Titelverteidiger Bayern München zum Nord-Süd-Gipfel! Beginn des Showdowns ist um 18 Uhr!

Aktuelle Spiele

01.11.2019 15:00
MHP RIESEN Ludwigsburg
Ludwigsburg
LUB
MHP RIESEN Ludwigsburg
Hamburg Towers
Hamburg
Hamburg Towers
02.11.2019 18:00
s.Oliver Würzburg
Würzburg
WUR
s.Oliver Würzburg
Mitteldeutscher BC
MBC
Mitteld. BC
Mitteldeutscher BC
FRAPORT SKYLINERS
Frankfurt
SKY
FRAPORT SKYLINERS
medi Bayreuth
BAY
Bayreuth
medi Bayreuth
02.11.2019 20:30
HAKRO Merlins Crailsheim
Crailsheim
CRA
HAKRO Merlins Crailsheim
EWE Baskets Oldenburg
OLD
Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
n.V.
SC RASTA Vechta
Vechta
VEC
SC RASTA Vechta
Telekom Baskets Bonn
BON
Bonn
Telekom Baskets Bonn

EWE Baskets Oldenburg

EWE Baskets Oldenburg Herren
Stadt
Oldenburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Gelb
Gegründet
2001
Sportarten
Basketball
Spielort
EWE-Arena
Kapazität
6.000

FC Bayern München

FC Bayern München Herren
vollst. Name
FC Bayern München Basketball GmbH
Spitzname
Die Roten
Stadt
München
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1946
Sportarten
Basketball
Spielort
Audi Dome
Kapazität
6.700