Funke Medien NRW
19:00
ALBA BERLIN
ALBA
ALB
ALBA BERLIN
Hamburg Towers
Hamburg
Hamburg Towers
ALBA BERLIN Hamburg Towers
40
20:44
Fazit:
Berlin zeigt ein bärenstarkes Spiel, gewinnt gegen Hamburg mit 82:59 und stellt die Serie auf 1:0. Seit der ersten Minute dominierte der amtierende Champion das Geschehen und machte bereits im dritten Viertel den Deckel drauf. Die Hausherren wussten vor allem in der Defensive zu gefallen, ließen kaum leicht Würfe zu, sodass die Towers nur etwas mehr als 35% aus dem Feld trafen. Bester Werfer auf Seiten der Albatrosse war Lô mit 19 Punkten. Im zweiten Spiel, das am Samstag steigt, müssen sich die Hamburger deutlich steigern. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
ALBA BERLIN Hamburg Towers
40
20:41
Spielende
ALBA BERLIN Hamburg Towers
38
20:39
Wieder unterbindet Koumadje einen Korb von Kotsar, doch der Ball springt etwas glücklich zu Spencer, der das Leder aus kürzester Distanz in den Korb legt.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
36
20:35
Koumadje mit einem weiteren Ausrufezeichen! Siva vergibt seinen Wurf von der linken Seite, doch Koumadje steigt am Ring nach oben und donnert den Ball per Putback-Dunk durch den Ring.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
35
20:32
Auch das noch! Cuthbertson steht unter dem Korb mal frei, doch der Hamburger zögert zu lange mit seinem Layup. Am Ende wird Cuthbertson von Delow rigoros abgeräumt.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
33
20:28
Die Hamburger kommen nicht überraschend mit viel Dampf ins abschließende Viertel und zaubern einen 9:2-Run aufs Parkett. Kotsar und Shorts markieren jeweils einen schönen Korbleger.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
31
20:25
Das letzte Viertel läuft! Die Hamburger laufen in den letzten zehn Minuten einem 31-Punkte-Rückstand hinterher.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
31
20:24
Beginn 4. Viertel
ALBA BERLIN Hamburg Towers
30
20:22
Viertelfazit:
Berlin entscheidet das Spiel frühzeitig und führt nach 30 Minuten mit 70:39 gegen Hamburg. Die Hauptstädter zeigten ein überragendes drittes Viertel, das mit 22:8 gewonnen wurde. Defensiv ließen die Albatrosse nichts anbrennen.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
30
20:21
Ende 3. Viertel
ALBA BERLIN Hamburg Towers
29
20:19
Es müsste im letzten Viertel schon ein großes Wunder her, wenn Hamburg das erste Spiel noch für sich entscheiden will. Die Gäste haben in der laufenden Partie nur 13 Würfe bei 39 Versuchen im Korb untergebracht.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
27
20:17
30-Punkte-Führung! Hamburg fällt im zweiten Abschnitt komplett auseinander. Fontecchio zieht in der Zone ein Foul und markiert anschließend beide Freebies.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
26
20:14
Die ersten Zähler für Hamburg im zweiten Viertel! Patrick Spencer wird von Kameron Taylor bedient und bringt den Ball übers Brett sicher im Korb unter.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
24
20:10
Mit einem 25-Punkte-Rückstand muss Hamburg in die nächste Auszeit! In der Defensive schnappt sich Eriksson erst den Rebound, ehe der Berliner auf der anderen Seite seinen Dreier trifft.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
23
20:07
Nach über zwei Minuten fallen die ersten Punkte im dritten Viertel! Mit Ablauf der Shotclock drückt Fontecchio im Seitwärtsfallen aus der linken Ecke ab und trifft mit etwas Glück in den Ring.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
22
20:05
Schmerzhafte Szene! Olinde muss von zwei Betreuern gestützt vom Spielfeld gebracht werden. Bei einem Fastbreak ist ihm Kollege Giffey schmerzhaft auf das eigene Bein gefallen.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
21
20:03
Weiter geht's mit den dritten zehn Minuten! Machen die Berliner das Spiel frühzeitig zu, oder kommen die Hamburger nochmal zurück?
ALBA BERLIN Hamburg Towers
21
20:03
Beginn 3. Viertel
ALBA BERLIN Hamburg Towers
20
19:49
Halbzeitfazit:
Ein starkes Berlin führt zum Pausentee mit 48:31 gegen Hamburg. Die Hausherren dominierten die ersten 20 Minuten, verteidigten extrem aufmerksam und zeigten sich von Downtown mit acht Treffern zielsicher. Zwischendurch konnten sich die Towers immer mal wieder rankämpfen, doch die Calles-Mannschaft bekam in der Verteidigung keinen Zugriff. Im zweiten Abschnitt muss von den Gästen auf beiden Seiten des Courts mehr kommen. Kurze Pause und bis gleich!
ALBA BERLIN Hamburg Towers
20
19:47
Ende 2. Viertel
ALBA BERLIN Hamburg Towers
20
19:45
Diesmal passt Lô den Ball blitzschnell zu Mattisseck, der seinen Dreier ebenfalls trifft und die Hamburger in die nächste Auszeit schickt.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
19
19:44
Taylor schnappt sich am offensiven Brett den Rebound und legt den Spalding zurück ins Netz. Auf der anderen Seite trifft Lô einen Dreier mitten ins Herz der Gäste.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
17
19:39
Auszeit Berlin! Die Hamburger kämpfen sich zurück und kommen nach zwei Dreiern von Taylor zu schnellen sechs Zählern. Der ehemalige Berliner schickt die Hausherren in die Timeout.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
15
19:37
Wildes Ding! Siva wirft den Spalding von der rechten Seite hoch an den Ring, wo Schneider nach oben steigt und den Alley-Oop sehenswert vollendet.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
13
19:33
Wichtiger Dreier für Hamburg! Shorts läuft zentral den Fastbreak und passt den Ball in die rechte Ecke zu Hollatz, der seinen Wurf von Downtown sicher verwandelt.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
12
19:30
Auch zu Beginn des 2. Viertel läuft bei Hamburg noch nicht viel zusammen. Während die Gäste einige Backsteine verwerfen, lässt Siva zwei Dreier durch die Reuse rauschen und vergrößert den Vorsprung auf 18 Punkte.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
11
19:28
Weiter geht's mit den zweiten zehn Minuten!
ALBA BERLIN Hamburg Towers
11
19:28
Beginn 2. Viertel
ALBA BERLIN Hamburg Towers
10
19:26
Viertelfazit:
ALBA führt nach einem starken 1. Viertel mit 30:18 gegen die Hamburg Towers. Die Berliner kamen gut rein und zogen schnell davon, weil die Towers noch nicht wirklich ins Spiel fanden. Die Norddeutschen kämpften sich am Ende wieder ran, doch Lô Lô markierte zwei schnelle Dreier.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
10
19:25
Ende 1. Viertel
ALBA BERLIN Hamburg Towers
10
19:23
Lô markiert zum Abschluss des 1. Viertels zwei wilde Dreier und vergrößert den Vorsprung auf 13 Punkte. Da waren die Hamburger mit den Gedanken schon in den zweiten zehn Minuten.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
8
19:21
Das dürfte Coach García Reneses nicht gefallen. Binnen weniger Augenblicken leisten sich die Berliner gleich zwei Turnover. Allerdings können die Hamburger daraus kein Kapital schlagen.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
6
19:16
T.J. Shorts dribbelt zentral nach vorne und trifft einen tiefen Zweier, doch Lô schaltet sofort um und markiert die nächsten zwei Zähler für Berlin.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
5
19:14
Bärenstarke Anfangsphase von Berlin! Siva marschiert nach vorne und verfehlt seinen Dreier, doch Olinde schnappt sich unter dem Korb rustikal den Rebound und legt den Ball zurück ins Netz.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
4
19:10
And-One für Berlin und Hamburg geht in die Auszeit! Delow dribbelt von halbrechts Richtung Korb, hängt Hollatz das Foul an und trifft dennoch übers Brett.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
3
19:08
Die Hamburger verlieren im Angriff den Ball, sodass die Berliner sofort wieder aufs Gaspedal drücken können. Das Spielgerät landet halblinks bei Fontecchio, der seinen Dreier ebenfalls trifft.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
2
19:06
7:1-Run der Berliner! Diesmal landet der Ball an der Birne bei Giffey, der etwas zu viel Platz hat und den Spalding sicher in den Korb wirft.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
1
19:05
Was ein Start! Die Berliner gewinnen den Sprungball und bugsieren die Kugel zu Fontecchio, der in die Zone einzieht und nach fünf Sekunden das Leder krachend durch die Reuse donnert.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
1
19:04
Spielbeginn
ALBA BERLIN Hamburg Towers
18:55
Beide Mannschaften stehen auf dem Court bereit und schwören sich nochmal ein, sodass es in wenigen Augenblicken losgehen kann. Viel Spaß mit dem Duell zwischen Berlin und Hamburg!
ALBA BERLIN Hamburg Towers
18:32
Für die Hamburger wird es die erste Playoff-Serie in der Vereinsgeschichte sein. Die Towers spielten eine starke Saison und qualifizierten sich als Siebter für die Post Season. Auch heute wollen die Norddeutschen wieder ihre Stärke ausspielen und die Gegner zu zahlreichen Ballverlusten zwingen.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
18:29
Am Wochenende wollten die Berliner eigentlich den BBL-Pokal verteidigen, doch im Finale lief bei den Albatrossen in der zweiten Hälfte nicht mehr allzu viel zusammen, sodass sich die Münchner den Cup sicherten. Heute wollen die Hauptstädter den Grundstein für eine erfolgreiche Serie gegen die Hamburger legen. In der Regular Season verloren die Berliner gleich beide Duelle gegen die Towers.
ALBA BERLIN Hamburg Towers
18:26
Hallo und herzlich willkommen zum 1. Viertelfinale der BBL-Playoffs! Ab 19 Uhr stehen sich ALBA Berlin und die Hamburg Towers in der Hauptstadt gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.Pkt.
1ALBA BERLINALBA BERLINALBAALB0000:000:0
1Basketball Löwen BraunschweigBasketball Löwen BraunschweigBraunschweigBRA0000:000:0
1BG GöttingenBG GöttingenGöttingenBGG0000:000:0
1Brose BambergBrose BambergBambergBAM0000:000:0
1EWE Baskets OldenburgEWE Baskets OldenburgOldenburgOLD0000:000:0
1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenMünchenFCB0000:000:0
1Fraport SkylinersFraport SkylinersFrankfurtSKY0000:000:0
1GIESSEN 46ersGIESSEN 46ersGIESSENGIE0000:000:0
1HAKRO Merlins CrailsheimHAKRO Merlins CrailsheimCrailsheimCRA0000:000:0
1Hamburg TowersHamburg TowersHamburg0000:000:0
1medi Bayreuthmedi BayreuthBayreuthBAY0000:000:0
1MHP RIESEN LudwigsburgMHP RIESEN LudwigsburgLudwigsburgLUB0000:000:0
1Mitteldeutscher BCMitteldeutscher BCMitteld. BCMBC0000:000:0
1MLP Academics HeidelbergMLP Academics HeidelbergHeidelbergHEI0000:000:0
1NINERS ChemnitzNINERS ChemnitzChemnitzCHE0000:000:0
1ratiopharm ulmratiopharm ulmUlmULM0000:000:0
1s.Oliver Würzburgs.Oliver WürzburgWürzburgWUR0000:000:0
1Telekom Baskets BonnTelekom Baskets BonnBonnBON0000:000:0
  • Playoffs
  • Abstieg

Aktuelle Spiele