0 °C
Funke Medien NRW
16:30
MHP RIESEN Ludwigsburg
Ludwigsburg
LUB
MHP RIESEN Ludwigsburg
FRAPORT SKYLINERS
SKY
Frankfurt
FRAPORT SKYLINERS
20:30
ALBA BERLIN
ALBA
ALB
ALBA BERLIN
Brose Bamberg
BAM
Bamberg
Brose Bamberg
ALBA BERLIN Brose Bamberg
40
22:31
Fazit:
Eine ansehnliche Partie endet mit einem 98:91-Sieg von Berlin gegen Bamberg. Über die komplette Spielzeit agierten die zwei Mannschaften auf einem Niveau, im Zuge dessen sich das Match in den letzten Minuten entschied. Dabei spielten die Referees leider eine entscheidende Rolle. Crawford hätte das Duell ausgleichen können, doch die Unparteiischen stellten den Bamberger mit dem fünften Foul vom Platz. Insgesamt dürfen die Bamberger mit dem ersten Spiel nach langer Zeit zufrieden sein. Auf Seiten der Berliner waren gleich fünf Akteure mit einer zweistelligen Punktzahl unterwegs. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
ALBA BERLIN Brose Bamberg
40
22:28
Spielende
ALBA BERLIN Brose Bamberg
40
22:26
Berlin macht den Deckel drauf! Halbrechts zieht Hermannsson zum Korb und passt das Leder hoch an den Ring. Nnoko steigt über Harris und stopft das Leder in den Ring.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
39
22:22
Unglückliche Fehlentscheidung der Unparteiischen! Crawford zieht zentral in die Zone und hebt den Ball über Sikma, der sich in der Seitwärtsbewegung befindet. Das Leder landet im Korb, doch die Referees entscheiden auf Offensivfoul. Das war das fünfte Foul für Crawford, der damit auf die Bank muss. Gleichzeitig holt sich Moors ein Technisches ab.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
37
22:18
Ganz starke Szenen! Gleich zweimal bekommt Eriksson auf den Flügeln zu viel Platz und verwandelt zweimal seine Dreier. Auf der anderen Seite feuert Crawford direkt vom Parkplatz ab und hält den Rückstand auf drei Punkten.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
36
22:15
Es bleibt spannend! Am offensiven Brett steigt Sikma gedankenschnell nach oben und schnappt sich den Rebound. Der Ball gelangt zu Hermannsson, der seinen Korbleger sicher verwandelt.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
34
22:11
So langsam geht es in die Crunchtime! Halbrechts zieht Lee zwei Spieler auf sich und passt die Murmel im richtigen Moment zu Taylor. Der Bamberger drückt in der rechten Ecke ab und bringt Brose wieder in Front.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
32
22:08
In der Verteidigung schnappt sich Crawford den Rebound und marschiert sofort nach vorne. Unter Bedrängnis wird der ehemalige NBA-Akteur das Leder hoch an den Ring. Dort schraubt sich Taylor nach oben und vollendet den sehenswerten Alley-Oop.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
31
22:04
Weiter geht's mit den letzten 10 Minuten!
ALBA BERLIN Brose Bamberg
31
22:04
Beginn 4. Viertel
ALBA BERLIN Brose Bamberg
30
22:04
Viertelfazit:
Im dritten Viertel konnten beide Mannschaften nicht an ihren offensiven Vorstellungen im ersten Durchgang anknüpfen. Von Draußen fehlten Berlin sowie Bamberg die Genauigkeit, während es in der Zone ordentlich zur Sache ging. Die Albatrosse gehen mit einer Führung ins Schlussviertel.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
30
22:02
Ende 3. Viertel
ALBA BERLIN Brose Bamberg
30
22:02
Nach dem Dreier von Hermannsson 27 Sekunden vor dem Ende ziehen die Bamberger den letzten Spielzug auf. Am Ende will Taylor von Downtown den Ausgleich besorgen, doch der Ball klatscht ungefährlich an den Ring.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
27
21:58
Hermannsson zieht blitzschnell zum Korb. Der Berliner will den Ball per Layup reinlegen, doch die Murmel rollt wieder raus. neben dem Korb hat Nnoko aufgepasst und tipt den Spalding zurück ins Netz.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
25
21:53
Unter dem eigenen Korb schnappt sich Ogbe rustikal den Rebound und läutet den nächsten Angriff ein. Nach einem schönen Pick and Roll setzt Siva den Wurf vom Parkplatz rein und bringt seine Männer nach langer Zeit wieder in Front.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
24
21:49
Aus der Distanz scheinen die zwei Mannschaften noch kalte Hände zu haben. Seit dem Seitenwechsel schießen Berlin und Bamberg reihenweise Fahrkarten von Draußen.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
22
21:46
In der Defense klaut Obasohan Siva das Spielgerät. Der Bamberger drückt sofort aufs Gaspedal, scheitert auf der anderen Seite mit seinem Layup allerdings am Ring.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
21
21:43
Das dritte Viertel ist unterwegs!
ALBA BERLIN Brose Bamberg
21
21:42
Beginn 3. Viertel
ALBA BERLIN Brose Bamberg
20
21:31
Halbzeitfazit:
Ein klasse Spiel endet mit einer 56:55-Führung für Bamberg gegen Berlin. Die Hauptstädter kamen stark in die Partie und zogen durch schöne Offensivsequenzen schnell davon. Mitte des ersten Viertels kämpften sich die Bamberger vor allem durch eine starke Defense zurück in das Match. In den zweiten zehn Minuten warfen die zwei Kontrahenten weiterhin alles in das Spiel, sodass sich ein sehenswerter Schlagabtausch entwickelte. Auf Seiten der Bamberger haben bereits drei Akteure jeweils zehn Punkte. Kurze Pause und bis gleich!
ALBA BERLIN Brose Bamberg
20
21:27
Ende 2. Viertel
ALBA BERLIN Brose Bamberg
19
21:21
Die Bamberger Bank steht! Rund einen Meter hinter der Dreierlinie drückt Lee ab. Der Ball klatscht an den Ring, während sich Taylor nach oben schraubt und den Spalding krachend durch den Korb donnert.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
17
21:17
Allmählich werden die Hauptstädter wieder besser. In der Zone zieht Giffey aggressiv zum Ring und wird dabei gefoult. Der Alba-Werfer verwandelt beide Freebies sicher.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
15
21:09
Ogbe wird von Siva schön in der linken Ecke freigespielt. Nach dem erfolgreichen Versuch von Downtown gehen die Bamberger in die Auszeit.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
13
21:06
Der Kerl hat Bock nach der langen Pause! Crawford marschiert an die Birne und lässt den Spalding lockerleicht durch den Ring rauschen. In der Defense müssen die Albatrosse etwas wacher werden.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
12
21:03
Offensiv geht es auf gleichem Niveau weiter! Nach einem sehenswerten Dreier von Crawford im Seitwärtsfallen drückt Eriksson unbeeindruckt von halblinks ab und sichert drei wichtige Zähler.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
11
20:59
Weiter geht's!
ALBA BERLIN Brose Bamberg
11
20:59
Beginn 2. Viertel
ALBA BERLIN Brose Bamberg
10
20:59
Viertelfazit:
Ein interessantes erstes Viertel endet mit einem 27:27 zwischen Berlin und Bamberg. Die Albatrosse kamen deutlich besser in die Partie und schienen die Gegner zu überrennen. Nach der Auszeit Mitte des ersten Viertels verteidigten die Brose-Akteure intensive und glichen die Begegnung kurz vor dem Ende wieder aus. Gerne mehr davon!
ALBA BERLIN Brose Bamberg
10
20:57
Ende 1. Viertel
ALBA BERLIN Brose Bamberg
10
20:55
Weiterhin geht bei den Albatrossen nicht mehr viel zusammen, weil die Brose-Akteure wahnsinnig intensiv verteidigen. Hermannsson versucht sich an einem Wurf aus der Mitteldistanz. Allerdings werden daraus nur zwei Zähler für Bamberg nach einem Fast Break.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
8
20:49
Aktuell kommen die Berliner nicht mehr so leicht an den Korb, weil die Bamberger deutlich bissiger in der Defense arbeiten und bereits zwei Fast Breaks fahren konnten.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
6
20:46
Halbrechts zieht Taylor zum Korb und passt das Leder schnell in die Mitte zu Harris. Der wird regelwidrig am Korb gehindert. Der Bamberger verwandelt anschließend beide Freebies sicher.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
5
20:43
Nach dem Timeout zieht Crawford von der Birne nach links und verwandelt den Wurf aus der Mitteldistanz sicher.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
4
20:41
Berlin überrollt Bamberg! In der Defense sind die Hauptstädter extrem nah am Mann und lassen nur einen schwierigen Wurf zu. Anschließend geht es blitzschnell in die Transition. Am Ende verwandelt Sikma seinen uncontested Dreier, während Brose in die Auszeit muss.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
2
20:37
Nächster schöner Angriff der Albatrosse! An der Birne lässt Siva See mit einer Wurftäuschung ins Leere fliegen. Der folgende Dreier berührt nichts als Nylon.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
1
20:35
Von der Baseline passt Sikma das Leder nach links zu Giedraitis. Der Berliner drückt sofort von Downtown ab und trifft seinen ersten Dreier.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
1
20:33
Los geht's!
ALBA BERLIN Brose Bamberg
1
20:33
Spielbeginn
ALBA BERLIN Brose Bamberg
20:32
Beide Mannschaften stehen auf dem Court bereit. In wenigen Minuten kann es hier losgehen. Viel Spaß bei einer hoffentlich spannenden Partie.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
20:26
Im ersten Match nach der Corona-Pause taten sich die Berliner lange Zeit schwer, die am Ende dennoch verdient gewinnen konnten. Vor allem Peyton Siva wusste von Downtown mit vier Treffer und insgesamt 16 Punkten zu gefallen. Gegen die Bamberger soll in der zweiten Partie am Spiel vor der Zwangspause angesetzt werden.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
20:20
Die Vorbereitung auf das Finalturnier verlief in Bamberg sehr unruhig. Erst verkündete der jahrelange Partner Brose seinen Ausstieg als Hauptgesellschafter. Da Brose-Chef Stoschek aber mit keinem anderen Unternehmen eine Einigung über eine Übernahme erzielen konnte, gab es beim Automobilzulieferer die Rolle rückwärts. Crawford, der im Februar nach Bamberg kam, gab sich vor dem Duell gegen den Pokalsieger kämpferisch. "Wir können gewinnen und das sollten wir probieren. Das hat sich auch die Mannschaft vorgenommen", sagte der 31-Jährige.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
20:11
Brose Bamberg gegen ALBA Berlin - das Gipfeltreffen vergangener Jahre im deutschen Basketball hat zuletzt an Glanz verloren. Beim Finalturnier in München treten die beiden Klubs mit höchst unterschiedlichen Voraussetzungen an. Während Vizemeister ALBA den ersten Meistertitel seit 2008 anstrebt, wollen die Bamberger die Turbulenzen der letzten Wochen und Monate, nein, sogar Jahre endlich hinter sich lassen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:24
Fazit:
Ludwigsburg gewinnt gegen Frankfurt mit 80:77. Erst im letzten Viertel drehten die Teams offensiv auf und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Marcos Knight schraubte für die Riesen nach einem bis dato unauffälligen Auftritt reihenweise Dreier in der Schlussphase durch den Ring und ebnete damit den Weg zum Sieg. Mit 25 Punkten ist er der Spieler des Spiels. McQuaid stand bei der letzten Ausgleichschance laut der Meinung der Schiris ganz knapp im Aus, womit Frankfurt nun bei zwei Niederlagen steht. Gegen Vechta brauchen die Skyliners, bei denen Robertson mit 17 Zählern heute der beste Scorer ist, unbedingt einen Sieg. Ludwigsburg gewinnt auch das zweite Match und muss demnächst gegen Bamberg ran. Danke fürs Mitlesen und einen schönen Abend!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:18
Spielende
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:18
Der zweite Wurf sitzt und der lange Not-Dreier der Frankfurter fällt nicht.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:18
Er verwirft den ersten Freiwurf.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:17
Knight geht mit 0,8 Sekunden auf der Uhr an die Linie.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:17
Ludwigsburg nimmt nun nochmal die Auszeit. Frankfurt muss foulen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:16
Es scheint erst so, als ob McQuaid beim Dreier gefoult wird. Die Schiris entscheiden aber darauf, dass er beim Wurfversuch im Aus stand. Die Zeitlupe belegt: Es war ganz knapp, vielleicht war die Ferse auch noch in der Luft!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:15
Hukporti hat eigentlich den Rebound, verliert diesen aber wieder. 3,6 Sekunden sind noch auf der Uhr!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:13
Auszeit Skyliners! Was planen sie nun für den letzten Angriff?
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:13
Knight übernimmt jetzt die Verantwortung und trifft den zentralen Jumper aus der Zone! 20,8 Sekunden vor dem Ende ist Ludwigsburg vorne!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
40
18:10
Ludwigsburg hat erst ein Teamfoul und kann nach dem Ballverlust das Spiel ohne Probleme stoppen. Masiulis trifft den Dreier mit Brett und gleicht aus!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
39
18:09
Vargas trifft vorne den Jumper nach guter Finte und Frankfurt schnappt sich auch am defensiven Brett den Ball. Können sie nochmal ausgleichen? Erst einmal nicht! Sie leisten sich ein Offensivfoul beim Blockstellen!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
38
18:06
Ist das die kleine Vorentscheidung? Hukporti gelingt der Block und Smith versenkt den Dreier - die Riesen sind plötzlich fünf Punkte vorne!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
38
18:05
Von der Dreierlinie wird scharf geschossen, liebe Freundinnen und Freunde des Basketballs! Vergas und Knight versenken die nächsten Dreier.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
37
18:04
Nixon ist endlich wieder da und trifft ebenso von Downtown. Es geht hin und her!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
36
18:03
Da fällt ja plötzlich quasi alles! Knight trifft den nächsten Dreier und auf der Gegenseite trifft Rahon den schweren Korbleger mit Foul. Vorhang auf für die Crunch Time!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
35
18:02
In your face! Auch Marcos Knight trifft trotz Anwesenheit seines Gegenspielers den Dreier aus der Ecke. Jetzt kann man das Spiel auch offensiv gut angucken.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
35
18:00
Quantez Robertson ist on fire! Nach einer geschickten Drehung steht er halbrechts frei an der Dreierlinie und trifft zur lautstarken Freude der Bank noch einen Wurf von Downtown.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
34
17:58
Doch auch Ludwigsburg trifft zwei Dreier hintereinander. Was ist denn plötzlich hier los?
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
34
17:58
Plötzlich läuft es bei den Frankfurtern besser von draußen. Robertson findet Schoormann in der linken Ecke. Der Youngster nimmt Maß und trifft! Beim nächsten Angriff gelingt Robertson der nächste Wurf von draußen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
33
17:56
Es gibt nochmal eine Auszeit. In den letzten Minuten konnte Frankfurt in der Offensive die glücklicheren Aktionen aufs Parkett zaubern. "We've got to help each other", sagt John Patrick in der Besprechung.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
32
17:54
Frankfurt spielt einen enorm riskanten Pass quer durch die Zone. Der kommt an und wird an Robertson links in der Ecke weitergegeben. Sein Ball prallt vom Ring ab, fällt dann aber doch noch rein.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
31
17:52
Das Spiel läuft wieder. Weiterhin hoffen wir auf offensive Besserung.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
31
17:52
Beginn 4. Viertel
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
30
17:50
Viertelfazit:
Ein Dreier von Robertson besorgt mit der Schlusssirene des dritten Viertels den Ausgleich. 51:51. Kann sich jetzt gleich ein Team absetzen? Alles deutet auf ein ganz enges Finish hin.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
30
17:50
Ende 3. Viertel
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
30
17:49
Mit einer kleinen Aufstellung kommt Ludwigsburg zwar nicht zu einem erfolgreichen Dreier, aber Wimbush wird beim Rebound gefoult. Die Freiwürfe verwirft er dann...
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
29
17:47
Weiler-Babb setzt nach einer Drehung zum Floater an und verwirft. Er schnappt sich in der Luft seinen eigenen Rebound und legt diesen direkt rein.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
28
17:43
Den Charme der Begegnung macht ganz klar die Spannung aus. Nichts deutet aktuell darauf hin, dass ein Team davonzieht.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
27
17:42
Schön ist das ehrlich gesagt nicht. Beiden Mannschaften fehlt es an Ideen zur Kombination in der Offensive. Oft dauern dann die Angriffe lange und es werden Notwürfe genommen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
26
17:39
Alles kann natürlich nicht klappen für ihn. Patrick ist wieder im Spiel und wird oben hinter der Dreierlinie angespielt. Der Sohn des Trainers nimmt den offenen Wurf, erwischt aber nur die Vorderkante des Rings.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
25
17:37
Nach ziemlich wilden und ungenauen Dreiern auf beiden Seiten spielt Ludwigsburg einen langen, riskanten Pass nach vorne. Knight bringt ihn unter Kontrolle und zieht ohne Probleme am Gegenspieler vorbei: Der Reverse-Korbleger sitzt.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
24
17:35
Wimbush ist auf Seiten der Riesen noch kein Faktor. Der Topscorer aus dem letzten Match steht noch bei null Punkten.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
23
17:34
Polas Bartolo zieht von rechts nach links unter den Korb, wird genau im richtigen Moment angespielt und legt den Ball gut rein. Frankfurt kommt ganz gut in das dritte Viertel.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
23
17:33
Wie schon in der ersten Halbzeit verlegt Robertson einen recht freien Korbleger von links, der am Ring hängenbleibt. Er kann es nicht fassen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
22
17:33
Jetzt klappt es! Aus zentraler Position nimmt Marcos Knight den ganz tiefen Dreier und trifft! Auf der Gegenseite versenkt auch Robertson von Downtown.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
22
17:32
Es bleibt dabei: Es fällt recht wenig. Ludwigsburg spielt zweimal kurz hintereinander den Dreier frei, doch beide Versuche prallen nur auf den Ring.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
21
17:30
Die Pause ist vorbei und das Geschehen auf dem Parkett geht weiter.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
21
17:30
Beginn 3. Viertel
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
20
17:18
Halbzeitfazit:
Pause in München! Zwischen Ludwigsburg und Frankfurt steht es zur Halbzeit 37:35. Das Spiel ist nicht wirklich etwas für Offensivliebhaber und keines der beiden Teams konnte sich bisher absetzen. Das Highlight waren definitiv die beiden Dreier von Jacob Patrick, der damit der jüngste Schütze seit Beginn der BBL-Datenbank ist. Frankfurt trifft nicht gut von der Dreierlinie, aber auch Ludwigsburg hat in der Offensive noch Schwierigkeiten. Frankfurts Polas Bartolo ist mit 14 Punkten der beste Werfer bis hierhin, bei den Riesen steht Nixon nach seinem guten Start noch bei elf Punkten. Seit Mitte des ersten Viertels hat er keine Punkte mehr erzielt. Bis gleich!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
20
17:14
Ende 2. Viertel
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
20
17:13
Es geht doch! Rahon legt für McQuaid auf, der nach reihenweise Backsteinen auf beiden Seiten den Dreier reinhaut.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
19
17:11
Das regt ihn auf. Robertson läuft den Fast Break und verlegt dann den Korbleger von links. Offensiv ist das gerade an beiden Enden des Spielfelds nicht berauschend.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
19
17:10
Die Dreierquote bei den Frankfurtern passt aktuell gar nicht. Sie stehen aktuell nur bei 19 Prozent von Downtown. Trotzdem ziehen die Ludwigsburger aktuell nicht davon.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
18
17:08
MoMo Jones humpelt hinter der Frankfurter Bank entlang. Das sieht aktuell nicht wirklich gut aus. Freudenberg verliert vorne fast den Ball, findet dann aber Robertson, doch der Dreier sitzt nicht.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
17
17:06
So macht man das! Vargas lässt in der rechten Ecke seinen Gegenspieler mit einer guten Finte vorbeifliegen, macht den Schritt nach links und trifft den Dreier. Damit bringt er die Skyliners wieder auf drei Zähler ran.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
16
17:05
Die Flutschfinger lassen grüßen! Zwei Frankfurter gehen zum Defensivrebound, der Ball gleitet ihnen aber aus den Händen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
16
17:03
Das wird ja immer besser! Erneut steht Patrick in der linken Ecke blank, bekommt die Kugel und trifft erneut. Nothing but net!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
15
17:01
Ein Dreier für die Geschichtsbücher: Mit 16 Jahren und sechs Monaten ist Jacob Patrick der jüngste Scorer seit Beginn der Datenbank 1998!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
14
17:00
Völler vergibt unter dem Korb nach seinem Offensivrebound eine gute Gelegenheit, Frankfurt schnappt sich aber erneut die Kugel. Jones leistet sich dann jedoch einen Schrittfehler.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
13
16:56
Interessante Statistik: Ludwigsburg hat bislang erst einen Assist auf dem Konto, Frankfurt schon sieben. Es sind weiter die Einzelaktionen, die die Offensive der Riesen ausmacht.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
12
16:55
Weiler-Babb bekommt oben an der Glocke einen Block gestellt, zeigt uns den Crossover und trifft dann den sicheren Wurf aus der Zweier-Distanz.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
11
16:54
"Den hätte er nehmen können", denkt man sich, sieht dann aber noch die bessere Variante: Robertson nimmt den recht freien Dreier nicht, spielt dann aber zu Schoormann links in der Ecke weiter. Das Ding ist drin!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
11
16:52
Es geht weiter!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
11
16:52
Beginn 2. Viertel
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
10
16:52
Viertelfazit:
Nach einem engen ersten Viertel führt Ludwigsburg mit 18:16 gegen Frankfurt. Zu Beginn nahm Nixon für die Riesen das Heft in die Hand und erzielte die ersten elf Punkte für sein Team. Frankfurt hält aber auch gut mit und trifft stark aus dem Zwei-Punkte-Bereich.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
10
16:50
Ende 1. Viertel
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
10
16:50
Gute Aktion. Marcos Knight täuscht in der Zone den Wurf an, nimmt die Kugel dann aber nochmal runter. Dann lässt er sich beim Jumper leicht nach hinten fallen und trifft.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
9
16:47
Beide Teams zeigen sich gerade in der Offensive nervös. Bei einem Fast Break nach einem guten Steal der Ludwigsburger steigt Knight hoch zum Korb. Die ganze Halle rechnet mit einem krachenden Dunking, doch er entscheidet sich im Angesicht des heranfliegenden Frankfurters für den Layup. Den verlegt er.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
8
16:45
Den Ludwigsburgern fehlt neben den Einzelaktionen von Nixon noch die zündende Idee in der offensiven Spielgestaltung. Da kommt noch zu wenig.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
7
16:42
Beim Zwischenstand von 13:13 nehmen die Ludwigsburger die erste Auszeit. Zu Beginn hört man direkt den Namen "Bartolo". Der Neuzugang der Frankfurter ist einer der Aktivposten.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
6
16:41
Das macht er richtig souverän. Polas Bartolo schnappt sich den Offensivrebound und wartet, bis seine beiden Gegenspieler hochsteigen. Er geht nach oben und zieht das Foul. Ein Freiwurf sitzt, der andere geht daneben.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
6
16:39
Noch kann sich kein Team so richtig absetzen. Unter dem Korb verschafft sich Völler ein bisschen Platz und schließt den Angriff mit einem Hookshot ab.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
5
16:38
Nixon hat bislang alle Punkte der Riesen erzielt! Er nimmt nach einem technisch ansehnlichen Dribbling von halblinks den Dreier und schraubt ihn rein.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
4
16:37
Offensiv geht das richtig gut los. Neuzugang Polas Bartolo bekommt rechts etwas zu viel Platz und entscheidet sich für den Floater aus der Mitteldistanz. Mit der Hilfe des Bretts versenkt er diesen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
3
16:36
Und auch auf der Gegenseite klingelt es wieder: Zamal Nixon läuft direkt so richtig heiß und trifft nach einem weiteren Dreier auch den Halbdistanzwurf. Er steht früh im Match bei acht Punkten!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
2
16:34
Das gefällt John Patrick gar nicht. Gytis Masiulis läuft das zweite erfolgreiche Pick-and-Roll-Play und bringt die Frankfurter nach einem Dreier von Nixon wieder in Führung. Ludwigsburg reagiert direkt und nimmt vorerst Wohlfarth-Bottermann vom Feld.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
1
16:33
Direkt in den ersten Szenen hört man wieder die lauten Rufe der Spieler. Masiulis eröffnet das Spiel mit einem krachenden Dunking, nachdem er sich gut abgerollt hat.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
1
16:32
Das Spiel läuft!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
1
16:31
Spielbeginn
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
16:28
Das Spiel beginnt in wenigen Augenblicken. Zeigen die Frankfurter heute neben einer gewohnt ordentlichen Defense auch eine gute Leistung am anderen Brett?
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
16:23
Für Ludwigsburg starten gleich Weiler-Babb, Nixon, Knight, Wohlfarth-Bottermann und Wimbush. Die Starting Five der Frankfurter bilden Freudenberg, Jones, Masiulis, Robertson und Rahon. Mit demselben Personal sind die Teams auch in ihr jeweiliges Eröffnungsmatch gegangen.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
16:17
Mit Yorman Polas Bartolo verpflichteten die Frankfurter einen starken Small Forward nach, der sich direkt im ersten Spiel gut neben seinen neuen Kollegen einfand. Als zweitbester Schütze seines Teams legte er in 18 Minuten zwölf Punkte, fünf Rebounds, zwei Assists sowie zwei Steals auf.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
16:13
Zum Personal: Vor der Saisonunterbrechung hatten die Riesen mit Carrington, Knight und Weiler-Babb ein richtig starkes Trio auf den Guard-Positionen. Carrington ist nicht mehr dabei, mit 13 und zehn Punkten machten die beiden anderen aber im Auftaktmatch wieder auf sich aufmerksam. Überragender Mann war jedoch Thomas Wimbush mit 24 Punkten und sechs Rebounds in rund 30 Minuten.
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
16:09
"Wir haben leider nur 30 Minuten lang gut gespielt und nicht 40", sagte Frankfurts Akeem Vargas nach der Pleite gegen Berlin. Allein von der Tabellensituation vor der Unterbrechung aus gesehen, sind die Skyliners auch heute wieder in der Underdog-Rolle: Sie lagen nach 21 Spielen auf dem 14. Platz, Ludwigsburg war Zweiter.
ALBA BERLIN Brose Bamberg
Willkommen zu Tag 2 des Finalturniers in der BBL! Nun hat auch Brose Bamberg als letzter der zehn Teams seinen ersten Auftritt und muss gegen Alba Berlin ran. Die Hauptstädter konnten trotz Pausenrückstand am Ende gegen Frankfurt gewinnen und wollen heute nachlegen. Bamberg hingegen will mit Sicherheit Revanche nehmen für die 70:107-Pleite kurz vor der Corona-Pause. Los geht es um 20:30 Uhr!
MHP RIESEN Ludwigsburg FRAPORT SKYLINERS
Herzlich willkommen zum 2. Spieltag in der Gruppe B beim Final-Turnier der BBL! Die MHP RIESEN Ludwigsburg empfangen die Fraport Skyliners und wollen den positiven Trend nach dem Auftaktsieg gegen Vechta (81:76) bestätigen. Die Skyliners hingegen verpassten trotz knapper Pausenführung die Überraschung gegen Alba Berlin (72:81) und sind heute unter Druck. Im direkten Vergleich konnte sich Ludwigsburg in 37 Duellen 21 Siege holen. Spielbeginn ist um 16:30 Uhr!

Aktuelle Spiele