0 °C
Funke Medien NRW
18:00
EWE Baskets Oldenburg
Oldenburg
OLD
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
BON
Bonn
Telekom Baskets Bonn
20:30
SC RASTA Vechta
Vechta
VEC
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
BAM
Bamberg
Brose Bamberg
40
22:19
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Fazit:
Der Rasta-Wahnsinn geht weiter! Der Aufsteiger aus Vechta gewinnt auch das zweite Heimspiel der Serie gegen Brose Bamberg mit 87:78 und geht in diesem Viertelfinale mit 2:1 in Führung! Die Gastgeber trotzten auch heute ihrer personellen Notlage erfolgreich und ballerten sich angepeitscht vom furiosen Publikum im Vechta-Dome zum nächsten Sieg. Die Franken hatten einmal mehr kein Rezept gegen die intensive Defense der Rasta-Boys und stehen nun mit dem Rücken zur Wand. Bester Werfer der Hausherren war Austin Hollins mit 21 Punkten, auch T.J. Bray überzeugte mit einem Double-Double aus 13 Punkten und 13 Assists. Für die Gäste kam Elias Harris auf 16 Punkte. Mit einer 2:1-Führung für den Tabellenvierten geht die Serie also nach Bamberg zurück, wo am Dienstag Spiel vier ansteht. Tschüss aus Vechta und noch einen schönen Abend!
40
22:14
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Spielende
40
22:11
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Das dürfte es gewesen sein! Brose Bamberg hat nochmal eine Chance, bekommt aber nur einen katastrophalen Dreier von Tyrese Rice zustande, der deutlich draußen bleibt. Vechta legt nach und Bamberg schenkt die Partie ab!
39
22:08
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
T.J. Bray trifft zwei ganz wichtige Freiwürfe für Rasta und Federico Perego ruft seine Jungs bei neun Zählern Rückstand 97 Sekunden vor Schluss nochmal zur Auszeit. Bamberg braucht jetzt schon ein ganz besonderes Finish.
39
22:05
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Wird das hier doch nochmal heiß? Tyrese Rice zieht für die Gäste energisch zum Brett und verkürzt auf sieben. Noch 100 Sekunden auf der Uhr.
38
22:04
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Nikos Zisis trifft den nächsten Dreier von ganz weit draußen und darf wenig später an die Freiwurflinie. Der Bamberger Rückstand ist wieder einstellig.
37
22:01
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Patrick Heckmann versenkt nochmal einen Dreier aus der Ecke und bringt die Gäste auf zehn Punkte heran. ganz durch ist das Ding hier noch nicht!
35
21:58
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Bei Rasta Vechta geht einfach alles! Austin Hollins trifft sogar den Dreier, wenn Tyrese Rice ihm dabei voll in die beine rennt. Die Franken kommen einfach nicht näher.
34
21:56
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Einige der Rasta-Boys pfeifen aus dem letzten Loch, aber sie treffen und treffen und treffen! Maximilian DiLeo muss nach seinem Dreier erstmal ganz tief durchatmen. Die Hausherren bleiben weiter relativ klar in Front.
32
21:53
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Bamberg bekommt jetzt einige Chancen, macht daraus aber einfach keine Punkte! Vechta bleibt aggressiv, doppelt wann immer es möglich ist und schnappt sich auch immer wieder die Rebounds.
31
21:52
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Beginn 4. Viertel
30
21:52
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Viertelfazit:
Rasta Vechta hat das 2:1 in der Serie gegen Brose Bamberg ganz dich vor Augen! Der Aufsteiger baut seinen Vorsprung im dritten Viertel nochmal aus und geht mit einem 73:57 in die finalen zehn Minuten. Kann sich der ehemalige Serienmeister nochmal aufbäumen? Bisher hat Bamberg einfach kein Rezept gegen die aggressive Defense der Orangen. Für Vechta könnte es eine Kraftfrage werden, aber bisher sehen die Gastgeber nicht so aus, als würden sie hier nachlassen.
30
21:49
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Ende 3. Viertel
30
21:49
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Die Gastgeber sind mächtig am pumpen und sehen die Viertelpause herbei, aber das heißt ja nicht, dass man nicht noch eben einen Dreier vom Parkplatz versenken kann! Josh Young machts!
29
21:47
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Bisher hat Rasta immer eine Antwort! Der lange Kessens tut den Niedersachsen weiter ziemlich gut und macht sie deutlich schwerer ausrechenbar. Schon zehn Punkte für den Rückkehrer.
27
21:45
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Maurice Stuckey übernimmt jetzt bei den Franken und hämmert mal eben zwei Dreier in Serie in den Korb. Es sind noch immer 13 Zähler Rückstand, aber wer weiß, wie es um die Kraft der Vechtaner bestellt ist.
25
21:39
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Vechta ist einfach immer einen Schritt voraus. T.J. Bray zieht in die Zone, hängt Bryce Taylor das dritte Foul an und versenkt beide Freiwürfe sicher. Die Gastgeber halten den Vorsprung jetzt stabil.
23
21:34
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Austin Hollins steht trotz drei persönlicher Fouls zu Beginn der zweiten Hälfte auf dem Parkett und das zahlt sich aus. nach Zuspiel von Maximilian DiLeo nagelt der Topscorer der Hausherren aus der Ecke den nächsten Dreier in die Maschen. Plus 14 für Vechta, Auszeit Bamberg!
21
21:31
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Weiter gehts im Rasta-Dome! Patrick Heckmann eröffnet die zweite Hälfte aus der Halbdistanz.
21
21:30
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Beginn 3. Viertel
20
21:20
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Viertelfazit:
Drittes Spiel, dritter Heimsieg? Rasta Vechta ist in Spiel drei der Serie gegen Brose Bamberg zur Pause schon wieder auf Kurs und führt mit 48:39. Die Franken hatten sich zunächst herangearbeitet, ließen aber am Ende einen 9:2-Lauf der Hausherren zu, der für den Halbzeitstand sorgte. Insgesamt wirken die Niedersachsen im Angriff wesentlich variabler und auch insgesamt trotz der kleinen Rotation ein wenig frischer. Die Rückkehr von Center Mickael Kessens, der bei vier Punkten und vier Rebounds steht, tut den Dreierschützen aus Vechta gut. Austin Hollins ist mit 13 Punkten bisher Topscorer, für Bamberg hat Tyrese Rice elf Zähler beigesteuert. Gleich gehts in die zweite Hälfte!
20
21:17
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Ende 2. Viertel
19
21:12
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Rasta Vechta kann eindeutig mehr leichte Punkte verbuchen als Brose Bamberg und das gefällt Federico Perego gar nicht! Der Coach der Franken bittet zur nächsten Auszeit.
17
21:07
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Der Ball läuft gut bei den Gästen, dennoch kommt dabei aber nur ein Parkplatzdreier von Tyrese Rice heraus. Und der fällt diesmal nicht! Stattdessen trifft Chris Carter und stellt wieder auf plus vier für Rasta.
15
21:03
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Augustine Rubit ackert unter dem Brett auch heute was das Zeug hält. Der Bamberger Forward ist nur per Foul zu stoppen und bringt sein Team von der Linie auf einen Punkt heran.
13
21:00
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Was bei den Hausherren Austin Hollins ist, ist bei den Gästen Tyrese Rice. Mit acht Punkten in Serie sorgt der mal eben für den Bamberger Ausgleich und Pedro Calles zückt sofort die Auszeit.
11
20:53
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Beginn 2. Viertel
10
20:53
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Viertelfazit:
Die Jungs machen in dieser Saison einfach Spaß! Rasta Vechta legt vor heimischem Publikum einmal mehr furios los und gewinnt das erste Viertel von Spiel drei gegen Brose Bamberg mit 23:13. Verantwortlich ist dafür vor allem ein Mann. Austin Hollins hat mal wieder ordentlich Zielwasser getrunken und steht nach zehn Minuten bei satten 13 Punkten. Bamberg war langsam gestartet, dann gut herangekommen und hatte zum Schluss wieder einen 8:0-lauf kassiert.
10
20:52
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Ende 1. Viertel
9
20:50
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Jetzt ist es ein Match auf Augenhöhe! Elias Harris bringt die Gäste von der Freiwurflinie auf zwei Zähler heran. Beide Teams haben bereits die Teamfoulgrenze erreicht und auf der Gegenseite geht auf Josh Young an die Linie.
7
20:45
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Langsam aber sicher kommt auch Brose Bamberg in der Partie an. Patrick Heckmann versenkt den ersten Dreier für die Franken und der Abstand schrumpft auf vier Punkte.
5
20:40
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Partytime im Rasta-Dome! Es spielt nur Vechta und Austin Hollins stellt mit einem krachenden Dunking auf 13:4! Federico Perego muss die Notbremse ziehen und bittet sein Team zur ersten Auszeit der Partie.
3
20:37
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Rasta erwischt den besseren Start und zieht nach einem Korbleger von Maximilian DiLeo auf 7:2 davon. Bamberg ist noch nicht so richtig angekommen in der halle und fast immer einen Schritt zu spät dran.
1
20:33
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Auf gehts! Nach je einem erfolglosen Versuch auf beiden Seiten eröffnet Austin Hollins den Punktereigen. Natürlich mit einem Dreier!
1
20:32
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Spielbeginn
20:27
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Langsam aber sicher wird es wieder ernst im Rasta Dome! Die orangene Wand gibt schon wieder alles und holt ihre Helden mit ohrenbetäubendem Lärm aufs Parkett. Noch ein paar Probewürfe und dann kann die party steigen! Rasta Vechta gegen Brose Bamberg, Klappe die dritte. Auf gehts!
20:21
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Für Brose Bamberg war der Heimsieg fast schon überlebenswichtig. Die Franken hatten wie in der gesamten Saison mit einigen Schwankungen zu kämpfen und müssen sich steigern, wen sie auch auswärts mal einen Sieg landen wollen. „Wir müssen mit Leidenschaft und Selbstvertrauen in die Partie gehen. Beides haben wir am Mittwoch gezeigt", sagte Federico Perego vor der Reise nach Vechta und stellte klar, was den Ausschlag geben wird. "Es gibt keine Geheimnisse mehr. Daher wird es darauf ankommen, welche Mannschaft der anderen ihr Spiel aufdrücken kann", so der Bamberger Coach.
20:15
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Der Aufsteiger spielt schon jetzt eine grandiose Saison, will nun aber natürlich mehr. "Wir werden kämpfen und wollen in die nächste Runde einziehen", stellte Nationalspieler Philipp Herkenhoff vor Spiel drei klar. Die Hausherren müssen weiter auf all ihre Big Men verzichten. Seth Hinrichs und Tyrone Nash sind gar nicht sinstzfähig, Michael Kessens und Clint Chapman sind zumindest im Kader. Nicht nur deshalb setzen die Niedersachsen vor allem auf die frenetische Kulisse. "Wir spielen in eigener Halle. Den Heimvorteil müssen wir jetzt sichern", forderte Herkenhoff, dem zuletzt in Bamberg ein Double-Double gelang.
20:03
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Was war das für ein unglaublicher Krimi am Mittwoch! Rasta Vechta hatte die 2:0-Führung in dieser Serie bereits vor Augen als Tyrese Rice 0,8 Sekunden für den Ausgleich sorgte und die Verlängerung erzwang. Angeführt vom überragenden Augustine Rubit mit 31 Punkten sicherte sich Brose Bamberg in der Overtime den Sieg und damit den Ausgleich in diesem Viertelfinale. Ein ganz wichtiger Sieg für die erfahrenen Franken und ein herber Rückschlag für den Aufsteiger aus Vechta, der nun zeigen muss, aus welchem Holz er geschnitzt ist.
19:58
SC RASTA Vechta
Brose Bamberg
Herzlich willkommen, liebe Basketballfreunde, zum zweiten BBL-Viertelfinale am heutigen Samstagabend! Die einzige bis dato ausgeglichene Serie ist die zwischen Rasta Vechta und Brose Bamberg. Heute hat der Aufsteiger wieder Heimrecht und kann ab 20:30 Uhr im Rasta Dome erneut vorlegen.
40
19:51
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Fazit:
Die EWE Baskets Oldenburg stehen als erstes Team im Halbfinale der diesjährigen BBL-Playoffs! Die Donnervögel besiegen die Telekom Baskets Bonn in Spiel drei mit 97:84 und landen damit den zweiten Sweep der Vereinsgeschichte! Wie in den ersten beiden Duellen war es auch heute über fast 30 Minuten eine enge Angelegenheit. Aber eben nicht über 40! Ein 19:0-Lauf der Gastgeber Ende des dritten und Anfang des vierten Viertels besiegelte den Triumph des Niedersachsen. Josh Mayo war heute mal ganz ordentlich aufgelegt, erzielte allerdings 17 seiner 19 Punkte vor der Pause und tauchte dann komplett ab. Topscorer der Partie war sein Kollege Charles Jackson mit Bestleistung von 28 Punkten. Bei Oldenburg überragten Will Cummings (27 Punkte) und Nathan Boothe (25, ebenfalls Bestleistung). Die Telekom Baskets gehen nun in den Urlaub, die EWE Baskets dürfen eine Woche regenerieren, dann gehts ins Halbfinale. Vermutlich gegen Alba Berlin, sofern Ratiopharm Ulm das 0:2 gegen die Hauptstädter nicht noch dreht. Tschüss aus Oldenburg und bis zum nächsten Mal!
40
19:47
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Spielende
40
19:46
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Charles Jackson hat noch Bock auf Bonner Seite und stellt mit 28 Punkten noch schnell eine Karrierebestleistung in der BBL auf.
39
19:45
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Rašid Mahalbašić arbeitet plötzlich doch wieder an einem Double-Double und das, ohne zu punkten! Der Österreicher steht bei neun Rebounds und zehn Assists. Mladen Drijenčić nimmt derweil den mit 27 Punkten erneut überragenden Will Cummings schon mal vom Feld.
37
19:38
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Die Partie ist längst entschieden. Beide Teams lassen es nun etwas lockerer angehen, Punkte gibt es nach wie vor aber fast ausschließlich für die Hausherren. das Publikum hat längst angefangen, seine Helden gebührend zu feiern.
35
19:35
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Rašid Mahalbašić mag heute nicht der große Scorer sein, sorgt aber trotzdem für ein Highlight! Im Transition Game bringt der Österreicher einen Behind-the-back-Pass auf Frantz Massenat an und der legt die Kugel lässig in den Ring.
34
19:31
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Langsam wird es bitter für die Telekom Baskets! Auch nach drei Minuten ist Bonn noch ohne Punkte! Die Kugel will einfach nicht mehr hinein, während auf der anderen Seite genau alles reinfällt!
33
19:28
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
17:0! Es spielt nur Oldenburg, es trifft nur Oldenburg und es wird auch nur Oldenburg dieses Spiel gewinnen. Die EWE Baskets sind nicht mehr aufzuhalten, auch wenn O'Shea das mit einer weiteren Auszeit nochmal versucht.
32
19:26
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Es sieht nicht so aus! Oldenburg baut den Run viertelübergreifend auf 12:0 aus und liegt jetzt mit elf Zählern in Front. Nacht nicht mal einer Minuten will Chris O'Shea schon wieder reden und bittet sein Team zur Auszeit.
31
19:25
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Beginn 4. Viertel
30
19:25
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Viertelfazit:
Mit einem starken 8:0-Lauf in den letzten zwei Minuten des dritten Viertels bringen die EWE Baskets sich in Position und stehen kurz vor dem Einzug ins Halbfinale. Mit einem 71:64 für die Donnervögel geht es in den finalen Abschnitt. Vor allem Nathan Boothe und Will Cummings haben die Hausherren in der heißen Phase getragen, während bei Bonn nur Charles Jackson dagegen hält. Sehen wir gleich die letzten zehn Minuten der Bonner Saison oder haben die Rheinländer nochmal eine Antwort?
30
19:22
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Ende 3. Viertel
29
19:21
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Die Führung wechselt jetzt fast bei jedem Angriff. Während Bonns Topscorer Josh Mayo nach der Pause komplett abgetaucht ist, macht Nathan Boothe einfach weiter und stellt mit Punkt Nummer 20 seine Karrierebestleistung ein!
28
19:16
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Das ist jetzt hier Playoff-Basketball pur! Es wird um jeden Ball und jeden Zentimeter Parkett mit Haken und Ösen gekämpft. Die Stimmung kocht hoch in der EWE Arena und die beiden Teams liefern sich einen packenden Fight!
27
19:13
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Nicht nur Bonns Charles Jackson hat hier Foulprobleme. Auch Oldenburgs Karsten Tadda und Rickey Paulding stehen schon bei drei Persönlichen, Philipp Schwethelm wandert nach dem vierten sogar schon auf die Bank.
26
19:11
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Die Partie ist im zweiten Durchgang ein wenig zerfahrener und es gibt auf beiden Seiten einige Ballverluste. Stefan Birčević wird beim Dreier gefoult, versenkt alle drei Freiwürfe und Bonn ist erstmals vorne!
24
19:06
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Charles Jackson behauptet sich gegen Rašid Mahalbašić sowohl defensiv als auch offensiv heute stark und ist ein wichtiger Faktor für die Gäste. Es wird nicht unwichtig sein, wie lange der Bonner Center heute mitmachen darf. Jackson steht nämlich bereits bei drei persönlichen Fouls.
23
19:04
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Bonn arbeitet in der Defense weiter gut und zwingt die Hausherren immer wieder zu halbgaren Würfen, verteidigt dann aber das eigene Brett nicht gut. Vojdan Stojanovski trifft aus der Halbdistanz nicht mal den Ring, aber Rickey Paulding schnappt sich den Offensivrebound und verbucht seine Punkte neun und zehn.
21
19:01
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Weiter gehts! In den ersten beiden Partien hatte übrigens jeweils Bonn zur Pause geführt und am Ende Oldenburg gewonnen. Gehts es heute in die andere Richtung? Wenn es nach Charles Jackson geht, dann ja. Der Center der Gäste eröffnet den zweiten Durchgang mit einem Dunk!
21
19:00
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Beginn 3. Viertel
20
18:48
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Halbzeitfazit:
Auch Spiel drei zwischen den EWE Baskets Oldenburg und den Telekom Baskets Bonn ist eine ganz enge Kiste! Zur Pause führen die Donnervögel mit 49:46 und haben den Sweep damit weiter im Visier. Während Mr. Triple-Double Rašid Mahalbašić heute ziemlich abgemeldet ist, ist MVP Will Cummings wieder in Topform und steht ebenso wie Nathan Boothe schon bei 14 Punkten. Topscorer ist aber ein Bonner. Josh Mayo hat sein feines Händchen wiederentdeckt und den Gastgebern bereits 17 Punkte eingeschenkt. Bonn ist mit der Taktik, vor allem Mahalbašić zu bearbeiten, bisher recht erfolgreich. Die entscheidende Frage wird sein, ob die Rheinländer ihre gute Leistung heute auch mal über 40 Minuten aufrechthalten können. Gleich gehts weiter mit der zweiten Hälfte!
20
18:44
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Ende 2. Viertel
20
18:42
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Mit nur zwei Zählern Vorsprung für die Gastgeber geht es in die letzte Minute. Bonn bietet Oldenburg auch heute die Stirn und verlangt den Donnervögeln alles ab.
19
18:40
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Mladen Drijenčić hätte das hier gerne deutlich weniger spannend und gibt seiner Mannschaft bei der nächsten Auszeit vor allem für die Defensive neue Anweisungen. Vorne übernimmt einmal mehr Nathan Boothe, dem heute sogar Hakenwürfe aus der Halbdistanz gelingen.
18
18:39
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Wieder Mayo! Der US-Amerikaner braucht heute wie in seinen besten Zeiten nur einen halbwegs brauchbaren Block und dann zappelt der Dreier im Netz. Nach dem vierten Treffer von draußen ist Bonn auf drei Punkte dran.
17
18:35
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Rašid Mahalbašić hält sich in dieser Partie zumindest punktemäßig noch zurück. Da hat der Center der Hausherren nämlich noch eine null stehen. Dafür hat der Österreicher aber schon wieder drei Rebounds und drei Assists zur 39:30-Führung seines Teams beigetragen. Auszeit Bonn!
15
18:30
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Die Partie läuft derzeit fast ohne Unterbrechungen und mit hohem Tempo. Auch die Bonner kommen durch Jarelle Reischel mal zu einfachen Punkten und bleiben in Schlagdistanz.
14
18:29
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Boom! Bonn landet fast einen Steal, steht dann aber hinten völlig offen. Rickey Paulding bringt die Kugel an den Ring und Nathan Boothe stopft das Spielgerät mit Karacho in den Ring. Oldenburg zieht wieder an!
12
18:26
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Während Karsten Tadda sein drittes persönliches Foul kassiert, läuft die Oldenburger Offense auch ohne den meist zugestellten Will Cummings auf Hochtouren. Nathan Boothe übernimmt und bleibt bei 100% aus dem Feld. Acht Punkte für Boothe.
11
18:25
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Beginn 2. Viertel
10
18:25
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Viertelfazit:
Das erste Viertel endet mit einem spektakulären Treffer durch Frantz Massenat von der Mittellinie, doch die Uhr war bereits abgelaufen und so bleibt es beim 24:21 für Oldenburg! Die EWE Baskets erwischten den besseren Start und lagen nach einem 12:0-Lauf bereits mit acht Zählern vorne, bevor die Telekom Baskets sich wieder herankämpften. Vor allem eines dürfte den Rheinländern Mut machen. Josh Mayo ist heute mal wieder blendend aufgelegt und steht noch bei elf Punkten.
10
18:22
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Ende 1. Viertel
10
18:20
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Es bleibt ein Spiel der Läufe. Jetzt ist wieder Oldenburg dran und erzielt sechs Punkte in Serie. Insgesamt machen die Niedersachsen, abgesehen von Bonns Topscorer Josh Mayo, den etwas frischeren Eindruck.
8
18:16
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Starke Reaktion der Gäste! Bonn zaubert selbst mal eben einen 7:0-Lauf aufs Parkett und ist wieder auf einen Punkt dran. Nach dem dritten erfolgreichen Dreier von Josh Mayo hat Mladen Drijenčić Gesprächsbedarf und zieht die erste Oldenburger Auszeit.
7
18:12
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Aber jetzt kommt Oldenburg! Die Donnervögel verzeichnen einige Ballgewinne und schalten dann gewohnt schnell um. Immer wieder ist Will Cummings gar nicht oder nur per Foul zu stoppen und nach einem Dreier von Nathan Boothe sind die Hausherren auf einem 11:0-Lauf! Auszeit Bonn!
5
18:09
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Hat der sich etwa alles für diese dritte Partie aufgespart? Josh Mayo startet auf Bonner Seite fulminant und trifft trotz Gegenspieler im Gesicht jeden Wurf. Schon acht Zähler für den Guard der Rheinländer!
4
18:07
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Die Bonner versuchen es heute wieder mit Yorman Polas Bartolo als direktem Gegenspieler von Will Cummings. Das klappt auch bisher, dafür läuft aber Philipp Schwethelm heiß und legt den nächsten Downtowntreffer nach.
3
18:06
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
In der Offense hakt es nach wie vor auf beiden Seiten gewaltig. Aber einer, der zuletzt nicht in Topform war, trifft dann endlich seinen ersten Dreier. Josh Mayo werden die Telekom Baskets heute brauchen, wenn sie hier was reißen wollen.
2
18:03
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Nach ein paar wilden Versuchen auf beiden Seiten treffen die Hausherren zuerst. Will Cummings gibt die Kugel raus in die Ecke und Philipp Schwethelm versenkt den Dreier eiskalt im Ring.
1
18:02
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Ab gehts! Oldenburg spielt wie gewohnt in gelb, Bonn in magenta. Beide Teams setzten auf die gewohnte Starting Five und Charles Jackson organisiert den ersten Ballbesitz für die Gäste.
1
18:02
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Spielbeginn
17:56
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Die Spannung steigt in der EWE Arena! Machen die Donnervögel den zweiten Sweep der Vereinsgeschichte klar oder kommen die Telekom Baskets nochmal zurück und schenken ihren Fans ein weiteres Heimspiel? In wenigen Augenblicken gehts los mit Spiel drei zischen Oldenburg und Bonn!
17:52
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Für die Telekom Baskets Bonn heißt es vor diesem dritten Spiel der Serie also bereits "Win or go home". Nach der Heimpleite in Spiel zwei musste Chris O'Shea feststellen, dass sein Team einmal mehr nicht über die gesamte Spieldauer mithalten konnte. "Gegen so eine Mannschaft braucht es mehr als drei gute Viertel", sagte der Bonner Coach, dessen Mannschaft im dritten Viertel einen 14:0-Lauf der EWE Baskets kassierte und so das Spiel aus der Hand gab. Die logische Schlussfolgerung für heute: "Wie sind immer dran, müssen unseren Gameplan aber mit mehr Konsequenz durchziehen."
17:46
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Dank des 97:87-Auswärtssieges haben die EWE Baskets heute die Chance auf den zweiten Sweep der Vereinshistorie. Mladen Drijenčić mahnte seine Jungs trotz der sehr guten Ausgangslage zu voller Konzentration. "Die ersten Spiele waren eng und auch in der dritten Partie wird es nicht anders sein. Keiner darf vor Samstag den Fehler machen, zu denken, dass die Serie schon entschieden ist", sagte der Coach der Donnervögel vor dem zweiten Heimspiel seiner Mannschaft und stellte klar: "Wir müssen über 40 Minuten mit vollem Fokus spielen."
17:35
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Zwei umkämpfte Partien liegen hinter Oldenburg und Bonn und unter dem Strich steht eine 2:0-Führung für den Zweiten der Hauptrunde. Die EWE Baskets hatten mit dem Tabellensiebten aus dem Rheinland bisher ihre liebe Mühe und Not, konnten sich aber letztlich immer auf ihre Stars verlassen. Liga-MVP Will Cummings erzielte im ersten Spiel satte 34 Punkte, im zweiten auch nochmal starke 21 Zähler. Beim Auswärtsspiel in Bonn war zudem Center Rašid Mahalbašić mal wieder glänzend aufgelegt und verbuchte das erste Triple-Double in der Geschichte der BBL-Playoffs seit 15 Jahren und das zweite überhaupt. Für den Österreicher war es bereits das vierte in dieser Saison.
17:32
EWE Baskets Oldenburg
Telekom Baskets Bonn
Hallo und herzlich willkommen zur nächsten Portion Playoffs in der BBL! Spiel drei steht an diesem Wochenende in sämtlichen vier Viertelfinals auf dem Programm und den Auftakt machen gleich die EWE Baskets Oldenburg und die Telekom Baskets Bonn. Um 18 Uhr gehts los in der EWE-Arena!

Aktuelle Spiele